Welche Cloud

Hallo! Ich habe unendlich viele Fotos die auf Festplatten und in Fotobüchern sind, aber ich glaube zu Sicherheit wäre eine Cloud sicherer. Die Fotos sollen noch Jahrzehnte greifbar sein!! Wo speichern? Disketten gibt's nicht mehr, was ist mit Festplatten später...

Welche cloud könnte man denn empfehlen. Ich habe wirklich sehr viele Fotos, möchte aber kein Vermögen ausgeben, trotzdem aber Sicherheit und was passiert wenn dieser Cloud Anbieter pleite geht oder einen Komplettausfall hat, wo sind dann die Bilder? Und was ist in 40 Jahren?...

1

Weiter unten war die Frage schon einmal, es gibt keinen Königsweg.
Das was Du suchst gibt es nicht,.

40 Jahre hält kein Datenträger, kein Dateiformat und kein Cloudanbieter ohne große technische Veränderungen durch. Du musst Dich in jedem Fall regelmäßig kümmern.

Wenn Du ausschließlich auf die Cloud setzen willst, ohne eigene Backups zu Hause, dann nimm auf jeden Fall zwei Cloudanbieter. Die Qualität ist in dem Fall nicht entscheidend, wenn Du zwei verschiedene Dienste nutzt (d.h. sie dürfen günstig sein).

Am sorgenfreiesten fährst Du mit den ganz großen aber ggf. teureren Anbieter: iCloud, Office 365, AWS S3, Google GCS, MS Azure, Dropbox. Die verdienen gutes Geld und bleiben am Markt.

In der Cloud würde ich meine Daten immer selber lokal verschlüsseln und erst dann hochladen (z.B. als 7z Archiv). Die Chance ist groß, dass die Daten über so lange Zeit in falsche Hände geraten. Ganz egal welche Versprechungen die Anbieter machen.

Ich würde es so machen:
Zu Hause 1-2 Backupfestplatten (keine SSD) + 1 großen zuverlässigen Cloudanbieter. Alles jährlich prüfen.

2

Aktuell habe ich bestimmt schon 5 Festplatten und alles verteilt und teilweise doppelt. Und nur eine Zusammenfassung auf Google drive.

Macht es Sinn so komprimiert zu verschlüsseln,nicht das es irgendwann nicht mehr zu öffnen ist.

Hoffentlich hält das Fotoalbum 40 Jahre. Von Cewe aus Papier. Kann ja auch verblassen :-)...

3

Aktuell habe ich bestimmt schon 5 Festplatten und alles verteilt und teilweise doppelt. Und nur eine Zusammenfassung auf Google drive.

Macht es Sinn so komprimiert zu verschlüsseln,nicht das es irgendwann nicht mehr zu öffnen ist.

Hoffentlich hält das Fotoalbum 40 Jahre. Von Cewe aus Papier. Kann ja auch verblassen :-)... also am Besten Bilder entwickeln und als Fotos in eine Kiste