Ab wann alleine zum Spielplatz?

Hallo!

Ich bin gerade etwas hin- und hergerissen, ob mein Großer schon mal alleine zum Spielplatz gehen kann oder lieber nicht. Er fragt mich oft, ob er nicht mal alleine hingehen darf.

Er wird im September 5 Jahre alt und ist schon sehr selbstständig.

Zum Spielplatz hin sind es etwa 200m, wir wohnen ländlich (etwa 2300 Einwohner) und er müsste eine mäßig stark befahren Straße (keine Hauptstraße) überqueren. Der Spielplatz selbst liegt sehr ruhig, abseits vom Straßenverkehr.

Andere Jungs in seinem Alter sind auch oft alleine da, allerdings wohnen die näher dran und müssen nicht über diese eine Straße.
Er müsste ja auch nur auf dem Heimweg alleine über die Straße, vorher kann ich ihn ja hinüberbringen.

Und wie ist das mit der Aufsicht auf dem Spielplatz?

Dann kommt dazu, dass er nicht klingeln kann wenn er heim kommt, da der Klingelknopf zu hoch angebracht ist.

Ich weiß wirklich nicht, was ich tun soll. Ist er bereit dazu oder solte ich noch warten? Was meint ihr?

#danke

LG
Petra

1

hy also ich habe auch einen 5jährigen sohn sehr...weit von der reife aber ich würde ihn nie alleine in dem alter zum spielplatz lassen

dafür meinen grossen der ist nun7.5jahre alt das würde ich dann machen wenn er net weit weg ist der speilplatz- finde das alter entsprechend dafür!!

gruss
rebecca

3

#danke für Deine Antwort

4

#bitte
gruss
rebecca

2

mein großer wird bald 6, alleine würde ich ihn aber höchtens über unsere sackgassenstraße schicken. kinder sind da soooo unvorsichtig wenn sie was andes im kopf haben. und wenn er dann heim rennt, weil er sich weh getan hat oder weil ihn wer ärgert guckt er sicher nicht (mehr) nach autos... ich würde es nicht machen, wenn es nicht sein muss. wie wäre es denn, wenn ihr mütter euch zusammen tut und abwechselnd mal beaufsichtigt und wenn was ist kann die beaufsichtigende mutter das kind über die straße bringen und den rest kann dann alleine laufen, so läuft das hier bei uns in einer siedlung. da wechseln sich 6mütter ab und jeder ist mal einen nachmittag dran. mit ein bisschen absprache geht das. und da wenn da noch mehr eltern in der nachbarschaft wohnen müsste das doch auch bei euch gehen (theoretisch... kann man ja mal rumfragen...) wenn da alle lust zu haben... ich habe leider keine nachbarn mit denen ich mich abwechseln könnte, also muss ich immer fahren wenn die kinder woanders mitspielen wollen/sollen.

grundsätzlich haftet dein kind für gar nichts. jeder muss auf spielende kinder acht geben, aber letztlich bist du auch dazu verpflichtet deiner aufsichtspflicht nachzukommen, da gibt es aber keine klaren bestimmungen, das wird immer von fall zu fall entschieden ob nun jemand seine aufsichtspflicht verletzt hat oder eben nicht. Da auf dem spielplatz und auf der straße jede menge potentiellen (verletzungs)gefahren lauern würde ich ihn noch nicht alleine gehen lassen.
wenn es auf derselben straßenseite wäre und das kind per fußweg dahin kommen könnte fände ich das u.U. (kommt auf das kind an) ok, aber grundsätzlich gehören kinder vor der grundschule mMn nicht auf öffentliche straßen - höchstens auf den fußweg an wenig befahrenen straßen und auch nur wenn das kind sich entsprechend benimmt.

5

#danke für Deine Antwort

Leider kenne ich hier nicht viele Eltern, wohnen noch nicht lange hier. In unserer Gegend gibt es auch keine anderen Kinder in dem Alter.

Mit der Aufsichtspflicht meinte ich nicht die Haftung, sondern wer ist da, wenn ihm auf dem Spielplatz was passiert?

Er tut mir so leid, weil er ständig Abstriche wegen dem Baby machen muss. Am Wochenende haben nur wir 3 ohne kleinen Bruder was unternommen, uns extra Zeit für ihn genommen. Das fand er so toll. Wenn ich dann wieder keinen Zeit habe, mit ihm zum Spielplatz zu gehen, tut er mir auch wieder leid. :-(

LG
Petra

12

das baby ist das problem? nimms doch mit! ich habe immer viel mit kinderwagen unternommen... da unser kleiner bruder ständig getröstet werden muste konnte ich eh nicht viel machen, so oft wie derzeit waren wir nie auf dem spielplatz! baby in den wagen, kleinen picknick eingepackt und falls das baby dann doch schläft nimmste halt was zum lesen, rätseln oder handarbeiten mit... so kann man doch leicht mal ein paar stunden auf dem spielplatz zubringen oder nicht?
wenn du dem großen das gefühl gibst er kann dich nur für sich haben wenn das baby untergebracht ist schürst du eher noch eifersucht. versuch ihn zu vermitteln dass ihr auch zusammen toll was machen könnt. wenn baby dann auf dem spielplatz mal friedlich war und mama mit dem großen hat spielen lassen ist der große auch eher mal bereit dem baby die mama zu "überlassen" - verstehst du was ich meine? bei uns hat das prima geklappt... die beiden wissen sie können jeder mal mama für sich haben aber die meiste zeit muss ich eben für beide da sein und jeder bekommt was er braucht. der große ist seit je her anders als der kleine. der kleine kann stundenlang geschmust werden, der große mochte das schon als baby nicht ist aber dafür umso dankbarer wenn ich mit ihm bastel oder lese.
vieles was der große toll findet kann man auch mit baby machen. versuch mal mehr das baby nebenbei zu nehmen als immer ewrst das baby zu versorgen und dann den großen wenn noch zeit über ist - klar ist gewöhnung, aber es wird dir und dem großen gut tun, wenn er nicht meint immer nehmen zu müssen was das baby überlässt (von deiner zeit)...

weitere Kommentare laden
6

meine mutter hatte mal 3 oder 4 freundinnen bescheidgesagt,die sollen sich doch mal auf dem weg zur schule verstecken und mich beobachten ob ich alles richtig mache....wir wohnten damals an einer hauptverkehrsstraße....klappte gut und ich habe nichts davon mitbekommen....#schein

7

Er geht ja noch nicht mal zu Schule :-(

Ich denke schon, dass er es gut machen würde. Da kann man sich schon sehr auf ihn verlassen. Er ist auch noch nie weggelaufen.

Aber die Idee ist gut. Ich denke, ich lasse ihn mal alleine zum Spielplatz gehen und beschatte ihn dabei ;-)

LG
Petra

10

klar KANN das gut gehen... mir wäre es aber zu gefährlich, wenn es nicht sein muss würde ich es vermeiden.
Hier spielen auch 4jährige an der bundesstraße, auch zu ferienzeiten (hauptverkehrststraße zur Küste) und passiert ist da bisher nie was - nur betrunkene und erwachsene die "eben schnell rüber" wollten kamen bisher unter autos... aber trotzdem, ich würde das glück nicht so herausfordern. vor allem nicht vor der schule.
du sprichst ja von dem schulweg, und da würde ich auch nach einer weile die eigenständigkeit fördern. wir habens zwei km zur schule, er bekommt zwar eine buskarte, aber im sommer kann er auch gut mit dem rad fahren. die erste hälfte geht aneiner 100er kreisstraße ohne radweg lang, die zweite hälfte mit radweg würde ich ihn dann sicher auch bald alleine fahren lassen, auf die autos aus einfahrten usw kann er dann schon selber aufpassen, denke ich. die strecke fahren wir jetzt auch schon oft und er weiß welche stellen besonders gefährlich sind und ist auch sehr umsichtig im verkehr, und trotzdem fährt und spielt er nicht alleine auf der straße wenn ich nicht dabei bin. bei uns in der sackgasse (die meisten autos die da fahren kommen von uns) fahren die jungs hin und wieder alleine fahrrad, aber auch nur wenn ich in rufweite bin. (keine 900m für 7 Häuser, das einzige mit gewerbe sind wir, und ich weiß ja wann da wer kommt. und hinter uns (auf dem schönsten stück) kommen nur noch 2 häuser und eins davon ist quasi unbewohnt..)

das größte problem ist mMn auch wenn das kind plötzlich nach hause rennt weil es ein problem hat, was bei 4jährigen auf dem spielplatz ja leicht mal vorkommt, und dann wird es kaum auf autos achten, wenn es weint wird es sie nicht mal hören oder sehen... an sonsten fände ich das an der eigenen straße ja ok...

weiteren Kommentar laden
8

Hallo

Wenn du sicher bist das er vom Spielplatz nicht wegläuft würde ich ihn gehen lassen (hinbringen).

Da er nicht an die klingel kommt würde ich ihn nach einer Stunde oder wie es dir angemessen scheint wieder abholen.

Wenn es ein paar mal gut klappt und er früher nach hause will gibt es vielleicht das du ein Fenster offen läßt das er rufen kann.

Gruß Arienne

9

#danke für Deine Antwort

Das ist auch ne Idee :-)

Ich werde das mal mit meinem Mann absprechen, wenn er wieder zuhause ist

Wenn das klappt, könnte es sogar reichen, ihn nur über die Straße zu bringen. Es ist nur ein kurzes Stück zu gehen, dann kommt schon verkehrsberuhigter Bereich. Aber eben dieses kurze Stück macht mir Bauchschmerzen :-(

LG
Petra