Tagesmutter für 4-jährige Tochter

Hallo!
Brauche mal `nen Erfahrungsaustausch: Gibt es hier Eltern, die ihr Kind morgens von einer Tagesmutter ein bis zwei Stunden betreuen und es dann von ihr in den Kiga bringen lassen?? Ich habe Aussicht auf eine interessante Stelle, für die ich allerdings morgens um 6.30 Uhr das Haus verlassen müsste, und um die Zeit hat der Kiga ja noch nicht auf.
Hätte selbst ehrlich gesagt kein gutes Gefühl dabei... #kratz, aber wie gesagt, bin für geäußerte Erfahrungen anderer dankbar
:-) Iana

1

Hallo...

Ich kann es verstehen, das du kein gutes Gefühl dabei hast, mir ging es ähnlich.
Ich musste um 05.30 das Haus verlassen und Kiga macht um 07.00 auf.

Mein Sohn war bei einer Tagesmutter, über 2 Jahre hinweg und es hat im nicht geschadet, im Gegenteil. Er fährt heute noch zu ihr hin und macht dort Ferien....

LG Martina

P.S. Was sind denn deine Bedenken???

3

Hallo Martina,

zunächst vielen Dank für deine Antwort #danke

Zu meinen Bedenken: Ich stelle mir es schwierig vor, wenn Klara morgens so müde ist oder gerade eine schwierigere Entwicklungsphase durchlebt und die Tamu dann damit nicht umgehen würde, wie ich es mir wünschte -. Wenn die Chemie nicht stimmt, nicht auf Dauer?
Ich stelle es mir einfacher vor, wenn die Tagesmutter zu uns käme, dann könnte meine Tochter noch im Bett bleiben (obwohl sie überaus gerne frühmorgens die Nacht zum Tag macht ;-)), sie könnten dann in Ruhe frühstücken und noch etwas spielen...
Brigst du dein Kind morgens dann zu der Tagesmutter?

4

oh, super....#klatsch , hast ja geschrieben, dass das vorbei ist.... Danke noch `mal :-)

2

Hallo,
kenne eine Pflegemutter, die so früh schon ein Kind betreut. Dieses Kind wird schon so früh geweckt, dass es bei ihr erst noch was schlafen muss ... Mehr kann ich dir leider nicht sagen.
Aber warum sollte das einem Kind schaden?
Gruß
Tanni

5

wenn du bei mir in der nähe wohnst würde ich sagen bring dein Kind zu mir *g*
Ich fange jetzt mit der Tagesmutter an.
Es gibt viele die das machen guck dir die Frauen doch mal u. u. schau wie dein Kind klar kommt.

Dann kannst du dich immer noch entscheiden.

Lieben Gruss

Melanie