Wer hatte nach der OP Polypenentfernung und Paukenröhrchen Probleme?

Hallo zusammen!

Maya hat letzten Mittwoch die Polypen entfernt bekommen und nachdem die Schnitte in beide Trommelfelle nicht ausgereicht haben, Paukenröhrchen gesetzt bekommen.

Nun habe ich ein anderes Kind. Sie schläft nicht mehr, hat ständig Bauchweg, isst nichts mehr, ist nur noch am jammern, schläft sehr schlecht und hat Phasenweise Fieber bis 38.8°.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. In den Ohren und im Hals sieht alles normal aus. Haben wir kontrollieren lassen. Bei V.a. einen Infekt (wegen dem Fieber) hat sie Antibiotika bekommen. Hat nicht angeschlagen. Wir waren heute nochmal beim KIA und der hat Blut abgenommen und gesagt sie habe keinen bakteriellen Infekt, also Antibiotika absetzen. Sämtliche Blutwerte waren normal, auch die Entzündungsparameter.

Nach dem MIttagschlaf ist Maya aufgestanden mit 38.8° und schlimmen Durchfall :-(
Ibuprofensaft hält auch nur kurz an. Und sie ist so schrecklich motzig und schlecht gelaunt. Ich weiß nicht mehr weiter im Moment.

Hat jemand einen Tipp für mich???

LG Kathy

1

Hallo Kathy,

Tim ist am Montag den 14.07. operiert worden, Polypen und Röhrchen.

Das mit dem Fieber ist normal sagte uns der Arzt. Wir haben Tim morgens und abens Nurofensaft gegeben, damit das Fieber oder Schmerzen nicht durchkommen können.

Über die Veränderung von Maya kann ich nur Vermutungen äußern: Sie verarbeitet vielleicht einfach nur das Erlebte. Tim hatte auch in einer Nacht einen Albtraum und ich musste seine Hand halten bis er wieder eingeschlafen war. Das kam noch nie vor. Ein Kindergartenfreund von ihm hatte die Albträume über einen Zeitraum von 1 Monat. Du siehst, wenn es nichts körperliches ist, ist es vielleicht die Psyche.

Ich wünsche Euch gute Besserung

LG

jumati