Haustier beerdigt - Kind dabei ?

Mein großer (6) weiß das unser geliebter Hund krank ist und bald sterben muß.

Nun meine Frage, darf er dabei sein wie unser Hund stirbt und/oder Beerdigung in unserem garten?

Er sagte, will ihn bevor Beeerdigung noch streicheln etc. Das kann ich verstehen. Ist ein allerletztes Mal.

1

ich finde schon das ewr dabei sein sollte.
in dem alter versteht er das ja auch schon.er kann dann abschied nehmen.

allerdings darf man seinen hund nicht im garten beerdigen.das ist verboten.

lg nessi

2

HI, meine Tochter war bei der Beerdigung vom Hasen dabei und hat dann ein Gebet sprechen dürfen:"Ich wünsche Schnuffi viel zu Essen im Himmel".

Ich würde das Kind schon dabei sein lassen, zumindest bei der Beerdigung. Liebe Grüsse Claudia

3

Ich würde kein Kind dabei sein lassen wenn das Hautier stirbt, nicht in dem Alter.
Auch das euthanisieren von Tieren sieht nicht immer "harmlos" aus. Zwar wird das Tier vorher betäubt und spürt nichts (da würde ich ihn dabei sein lassen um abschied zu nehmen) aber wenns dann um die Spritze geht, die meist ins Herz gestochen wird (tut dem Tier nicht weh, aber manche reflexe werden noch mal ausgelöst z.B. zucken oder so, da würde ich ihn rausschicken).

Bei der Beeerdigung sollt er aber klar dabei sein. Vielleichtkönnt ihr vorher einen Stein oder ien Kreuz gestallten den ihr aufs Grab legt.

Wichtig ist das du das ganze aufarbeitest!
Leih dir Bücher in der Bücherei und erklär ihm schonend aber ohne lügen was er wissen möchte über den Tot. Vielleicht habt ihr einen Angehörigen der verstorben ist und ihr könnt das Grab vorher mal besuchen gehen und dort in Ruhe reden?

4

Heya #blume

Fuer Kinder isses wichtig, Abschied zu nehmen, daher spricht nix dagegen, ihn an der Beerdigung teilhaben zu lassen #pro

Allerdings nicht in eurem Garten, das is verboten! Ueber andere Moeglichkeiten kannst du dich bei eurer Gemeinde oder eurem Tierarzt erkundigen.


Lieben Gruß,
Katrina mit Hanna Julie *14.12.03 und #stern Lucina Marie (18.11.02)

5

hallo...

ich würde ihn auch dabei sein lassen und ihn auch streicheln...

Kim war 3 als meine Oma starb und sie war mit am sarg in der leichenhalle und hat ihr die Hand gestreichelt....

VLG

6

Hallo...

Ich würde ihn auch bei der Beerdigung dabei sein lassen...

Ich glaube jeder versteht, wenn nach vielen Jahren ein geliebtes Haustier sterben muss, das der Abschied sein muss.

Empfehlen kann ich dir das kostenlose Buch "Baffy" habe ich selbst zu Hause und kann es nur empfehlen... Da kannst du mit deinem Sohn darüber reden und so weiter...

(http://www.mensch-heimtier.de/content/index.php?area=1&np=92,93,0,0,0,0,0,0)