Türkische Eltern hier? Wegen Kindergarten...

Hallo,

Mein Kleiner kommt bald in Kindergarten. Ich habe Bedenken zwecks Schweinefleisch, Haribo(Gelatine allgemein) und Sprache.

Wer hat gute oder schlechte Erfahrungen gemacht und kann Berichten?? Auf was muss ich achten?

Vielen Dank;-)

Hülya

1

Ich bin zwar nicht türkisch, aber ich weiß, dass z.B. in unserem Kiga in der Küche eine Liste hängt, wo draufsteht, was welches Kind nicht essen darf. Ich habe selbst schon mitbekommen, dass die türkischen Kinder ein anderes Essen bekommen haben.

lg Ivonne

2

Das beruhigt mich ein bisschen. Danke für die Antwort.

3

Hallo,

ich bin auch keine Türkin aber ich kann von unserem Kindergarten folgendes sagen. Vorneweg es ist ein katholischer Kindergarten und wir haben 5 türkische Kinder.
Die Essenspläne hängen immer aus und wenn es etwas gibt das die Kinder nicht essen dürfen dann essen sie entweder nur die Beilagen oder ihre Mama gibt ihnen noch Pute oder ähnliches mit.
Mit der Gelantine in den Gummibärchen usw. machen sie es auch mit Liste. In jeder Gruppe hängt eine mit den Sachen die das jeweilige Kind (nicht nur Moslems auch Alergiker) nicht essen dürfen.
Ich glaube, es gab noch nie ein Problem.

Mach dir nicht zu viele Sorgen ich denke in der heutigen Zeit sind alle Einrichtungen auf sowas eingestellt.

LG und viel Spass

Puck

4

Hallo Hülya,

Du mußt bezüglich Essen meiner Erfahrung nach darauf achten, daß die Kindergartenleitung und die Gruppenleitung sowie deren Mitarbeiter genau wissen, was Dein Sohn nicht essen darf und wie wichtig Dir das ist.

In unserem Kindergarten handhaben die muslimischen Eltern das durchaus unterschiedlich. In der Gruppe meines Kindes sind zwei türkische Kinder. Eines darf alles essen. Das andere ganz streng kein Schweinfleisch, ebenso Haribos usw.. Unsere Gruppenleiterin weiß das und achtet sehr darauf. Bei einem Grillfest in unserem Garten z.B. haben sie für das Kind extra Putenwürstchen mitgebracht.

Es geht schließlich um das Vertrauen zwischen Eltern und Kindergartenmitarbeitern. Bei religiösen Gründen ebenso wie bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten und anderem. Unseren Mitarbeitern ist das wichtig.

Wegen der Sprache weiß ich nicht, was Du meinst. Spricht und versteht Dein Sohn bislang nur türkisch? Dann werden ihm die ersten Wochen wahrscheinlich schwerer fallen als anderen Anfängern. M.E. ist es für jedes Kind sehr wichtig, vor der Schule sehr gut Deutsch zu lernen. Er soll ja schließlich die gleichen Chancen in der Schule haben wie alle anderen Kinder, oder?

Alles Gute zum Kindergartenanfang!

Peptamen #sonne

5

Hallo , ich bin auch keine Türkin
wir haben einen , ich denke mal relativ hohen Anteil an türkischen Kindern, ca 40 % und da gibt es zum Frühstück, welches vom Kiga kommt, nichts mit Schweinefleisch.
Was immer ein wenig ein Problem ist sind die Geburtstage, weil due Kids Süßigkeitentüten verteilen, da sin schon mal Gummibärchen drin.
Achten aber die Erzieher drauf.
Ich selbst bin kein Fan von Süßkram und habe für die Jungs kleine Autos mitgegeben, für die Mädels Bettelarmbänder.
Die Sprache
Ja da sage ich wenn dein Kind kein Deutsch versteht liegt der Fehler bei dir und ich finde es Schade das die Erzieher das ausbügeln müssen.

Ulrike

10

also , mit dem Deutsch bin ich mit dir nicht ganz einverstanden. Es hängt doch von vielen "Faktoren" ab, ob die Eltern mit dem Kind ihre Muttersprache oder in diesem Fall Deutsch als Fremdsprache sprechen.
Stell dir vor, die Eltern können zwar gut Deutsch (kann man ja an ihrem Beitrag erkennen) aber vielleicht nicht ganz akzentfrei für was sollte es gut sein, wenn dann dem Kind "falsches" Deutsch beigebracht wird. Und wenn beide Eltern mit dem Kind mal Deutsch mal Türkisch sprechen wirds eher für Verwirrung sorgen, das Kind lernt nicht die zwei verschiedene Sprachen zu unterscheiden. Außerdem ist es für die Mutter viel einfacher ihre Gefühle in Muttersprache rüberzubringen, sonst klingt es nicht echt.
Und zweitens ... man darf doch auch in Deutschland etwas von der eigenen Kultur und Sprache bewahren oder? stell dir vor, du wanderst in ein anderes Land aus... wirst du gleich auf die fremde Sprache umsteigen auch mit denen Kindern? ich kenne sehr viele zweisprachige Kinder, die spätestens mit dem Eintritt in die Schule beide Sprachen perfekt beherrschen.

kati , mit zweisprachigem Tim

6

Hallo Hülya und Antworterinnen,

ich finde es gut, dass dieses Thema mal behandelt wurde, denn ich hab mich das gerade erst gestern gefragt, wie wir das in paar Jahren wohl mit meinem Sohn handhaben wollen/müssen.

Wegen der Sprache, es ist durchaus richtig mit seinen Kindern in der Muttersprache zu kommunizieren. Besonders wenn Eltern schlecht deutsch sprechen ist es besser sie lernen deutsch erst im Kindergarten als radebrechen von ihren Eltern.
Ich glaube der natürliche kindliche Spracherwerb funktioniert bis 5 oder 6 Jahre, die Kinder lernen also im Kindergarten noch gut genug deutsch.

7

Hallo Hülya!

Meine Tochter Ela (fast 3) kommt nächste Woche zwar erst in den Kindergarten, aber trotzdem habe ich Erfahrungen in dem Bereich gemacht.

Sie ging 1 Jahr in die Maxigruppe, 2 mal die Woche für 3 Std.
Ich habe der Erzieherin gesagt, daß ich das nicht möchte, daß sie Schweinefleisch isst. Sie sagte zwar, daß sie darauf achten würde, aber...

Ela hat mir dann erzählt, daß sie ganz leckere Wurst von Hannah bekommen hat:-p. Was will man denn da machen? Erklären? Mit fast 3? Habe ich...
Beim Abholen, das nächste mal hat Sie vor meinen Augen wieder Fleischwurst gemopst und zack verschlungen. Soviel zum Erklärungsversuch:-p.
Aus der Hand zu nehmen, während es andere Kinder essen, hat sich auch sehr schwierig gestaltet#schein.

Habe ihr dann Geflügelfleischwurst mitgegeben, aber scheint nie so interessant zu sein, wie das, was die anderen dabei haben.

Im Kindergarten werde ich es den Erzieherinnen auch sagen, aber sie werden Ela bei so vielen Kindern auch nicht durchgehend beobachten können. Ich muß dazu sagen, daß ich damit leben kann, weil sie es nicht weiss und z.Zt. nicht versteht. Sie wird es auch lernen, genauso wie wir auch.
Das heisst natürlich nicht, daß sie weiter machen soll.
Aber wenn man selber nicht dabei ist, ist es halt schwierig, die Kontrolle zu halten.

LG Cekuuu

9

Tolle Einstellung. #pro

Liebe Grüße
Sandra

8

Hallo, bin auch keine Türkin aber bei uns ist der Anteil Türkischer Kinder im Kiga sehr hoch. Mein Sohn wird im September in einen Kiga mit 70 % türkischer Kinder wechseln. Uns wurde von Anfang an gesagt das wir aus Rücksicht keinerlei Schweinefleichproduke mitgeben dürfen ( darunter fallen auch Gummibärchen mit Gelatine) Das Essen ist immer ohne Schweinefleisch. Wenn mal Sommerfeste oder ähnliches sind und alle Eltern was mitbringen wird alles gekennzeichnet wo Schweinefleisch drinne ist, im jetztigen Kiga gab es keinerlei Probleme, alle halten sich drann und wenn doch mal ein Kind ein Gummibärchen ißt denke ich ist das nicht so tragisch ( kommt bei uns aber wirklich so gut wie garnicht vor). Sprich mit dem Kiga wie es dort gehandhabt wird.
Wegen der Sprache uns wurde gesagt zu Hause sollte immer die Muttersprache gesprochen werden, nur wenn die Kinder diese richtig lernen werden sie auch richtiges Deutsch lernen, es bringt nicht viel wenn die Eltern zu Hause krampfhaft versuchen deutsch zu sprechen obwohl sie es nicht wirklich können, das verwirrt die Kinder noch mehr. Ich habe die Erfahrung gemacht das sich die Kinder untereinander auch gut verstehen, selbst wenn sie verschiedene Sprachen sprechen und deutsch lernen sie ganz schnell nebenbei im Kiga.

LG visilo+Lukas (16.11.04)