Bis 10 zählen müssen mit knapp 3 Jahren im KiGa?

Hallo zusammen,

habe gerade mit einer Freundin telefoniert. Die mittlere Tochter geht seit ca. 4 Monaten in den KiGa. Sie wird am 9.8. aber erst 3 Jahre.

Nun wurde der Mama mitgeteilt, dass die Kleine doch bis nach den Ferien bis 10 zählen muss.

Öhm, hallo? Gut, meine Große ist schon 9 Jahre und die KiGa-Zeit ist schon eine Weile her, aber meine kam auch mit 2,5 Jahren in den KiGa und die Erzieherinnen waren hellauf begeistert, dass Jana schon so viele Farben konnte. Es hieß beim Elternabend, dass die Erzieherinnen froh sind, wenn die 3jährigen die 4 Grundfarben können.

Ich kann mich aber an keine Zeit erinnern, in der wir aufgefordert wurden, den Kindern das zählen beizubringen.

Wie ist/war das bei Euch denn so? Ab wann sollten die Kinder das können?

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr, ab wann Jana das konnte. Aber schon recht bald. Denn sie hat mit knapp 5 Jahren Autokennzeichen gelesen. Inkl. der 3-4stelligen Zahlen. Aber sie hat auch ein Mathetalent, daher war ich darüber nicht so verwundert.

Es ist mir aber neu, dass knapp 3jährige bis 10 zählen müssen. Meist verwechseln sie die Zahlenreihenfolge in dem Alter doch noch. Und es gibt auch noch Kinder, die in dem Alter erst anfangen, die Worte deutlich zu sprechen.

Liege ich so falsch oder ist das heutzutage wirklich so?

Danke für Eure Antworten und Meinungen.

LG und noch einen schönen Sonntag,

Silke.

1

Hat sie das evtl. falsch verstanden? Bis 10 zählen ist doch auch ein Kriterium der Schuleingangsuntersuchung und nicht die für den Kindergarten.

Ich glaube es ehrlich gesagt nicht.

Barbarelle mit Kindergartenabgängerin 2008

4

hallo barbarelle,

nein, sie hat es nicht falsch verstanden. ihr sohn (9 jahre) soll das in den ferien mit bini üben.

na mal sehen. ich fahre nächsten donnerstag zu besuch hin. und am 11.8. geht bini wieder in den kiga. vllt. fahre ich da mal mit und frage nochmal nach.

lg, silke.

2

Hallo Silke,

das hab ich auch noch nie gehört.

Ich habe vor einigen Wochen einen Bericht bekommen, in dem stand, was Philipp schon alles kann und bei "auf einem Bein hüpfen" stand "teilweise". Alles andere konnte er. Aber niemand hat mir gesagt, dass ich das nun mit ihm üben muss. *kopfschüttelurbini*

LG,
Verena

3

Huhu Silke,

also mein Sohn konnte es mit 3,5 Jahren, was ich schon super fand da er ja Entwicklungs und Sprachverzögert ist.

Vorraussetzen würde ich das aber wirklich erst so in der Vorschulzeit- Anfang Schulzeit, wenn die Kids mehr mit Zahlen etc. zutun haben. Vorher (wie bei meinen Sohn) denke ich kommt es viel auf das Interesse des Kindes drauf an.
Man sollte jetzt die Kids nicht dazu zwingen und das auf ein Alter festlegen, wozu auch? Im Kindergarten können sich die Kinder wenigstens noch austoben mit anderen Kindern, bevor sie in der Vorschule bzw. Schule dann Sachen richtig lernen müssen und ich kenne keine erste Klasse wo nicht die Zahlen und Buchstaben Thema sind;-)


Lg Jule

5

hallo jule,

das ist es ja. gut, meine große hat sich das während der hausaufgabenbetreuung der schulkinder im hort abgeschaut. die haben in der normalen kiga-gruppe die hausaufgaben gemacht.

irgendwann wurde das aber geändert. und vorher meinte doch die erzieherin zu mir, ich solle bei jana doch das zählen und rechnen unterbinden.

hallo? kann ich was dafür, dass sie sich dafür interessiert? noch dazu, wenn die schulkinder da im hort sitzen und jana ihnen bei den hausaufgaben über die schulter schauen kann?

es gibt offenbar sehr verschiedene ansätze in den kindergärten. in dem einen müssen die 3jährigen bis 10 zählen können, im anderen wird den kindern das zählen und rechnen untersagt. mit der begründung: sie langweilt sich sonst in der schule.

naja, mal sehen, wie das weitergeht.

lg und danke für eure antworten.

silke

6

Huhu Silke,

ja so ähnlich war es denke ich bei meinen Sohn auch, die Gruppen bei ihm sind in 3 verschiedenen Bereiche unterteilt und er ist im Vorschulbereich und da befindet sich halt viel mit Zahlen und Buchstaben und auch wenn er noch nicht mitmachen darf, kriegt er ja solche Sachen mit.

Eins würde ich aber bemängeln, nämlich wenn Erzieher den Kindern vorschreiben wollen was sie nicht lernen dürfen.
Einschränkungen finde ich nicht in Ordnung.

Lg Jule

7

viele können das schon mit drei - genug auch erst mit 5. und müssen muss das sicher keiner mit 3 - warum auch? einige schuluntersuchungen fragen das ab, aber dass ein kind nicht eingeschult worden wäre weil es nicht zählen konnte ist mir nicht bekannt.
bei uns wird da schon drauf geachtet, aber jedes kind kann was eher und was später. bis zum schulalter lernen die meisten kinder das sowieso nebenbei deshalb wird selten ein hehl draus gemacht. ich kann mir kaum vorstellen dass das für irgendjemanden oder irgendetwas relevant ist.
uner kleiner ist jetzt bald 4 und kann so grade eben bis 10 oder 12 zählen - wenn er lust hat - aber oft genug kommt auch die 7 vor der 5 und zahlen fehlen - das ist auch normal.

bei der U9 mit 5 jahren musste mein großer farben und formen benennen - der hat sich direkt veräppelt gefühlt und dem arzt gleich gesagt dass grün eigentlich blau und gelb ist. also die mindestanforderungen sind schon so, dass die meisten kinder das hinbekommen ohne groß drüber nachzudenken. ich würde mir keine sorgen machen deswegen. mit drei ist es schön wenn kinder die zahlen kennen, aber wirklich können müssen müssen sie es frühestens zur grundschule mit 6j.

wie du schon sagst, es gibt kinder die lesen oder rechnen vor der schule (unser kleiner hats mit multiplikation im moment #schock) und andere lernen es eben erst dann. solange das kind immer mal geistige anregung bekommt würde icdh mir da keine gedanken machen!

8

Hallo,

ich finde das bescheuert- sorry!
Es ist doch nicht wichtig, bis 10 zählen zu können (das ist nur auswendig lernen), sondern auch die Mengen zu begreifen.
Ich kenne viele Kinder, die bis 10 zählen können, aber nicht sagen können, ob da jetzt 2 oder 3 Äpfel liegen.

Ich finde nicht, dass knapp 3-Jährige das unbedingt können MÜSSEN und dass man das unbedingt üben muss, wenn sie das noch nicht können.

Mein Sohn wird am 30. August 3 jahre, er zählt bis 17, aber er kann auch Mengen bestimmen.

LG

9

ich bin erzieherin. ich kann es mir nicht vorstellen
das kommt doch erst alles noch spielerisch.
gruss helen

10

Ganz ehrlich? Nicht dem Kind fehlt es, sondern dem Kindergarten!

LG
Anne

P.S. Die eine Tochter hat, die mit fast vier Zahlen LESEN konnte und dafür im Kiga fast gesteinigt wurde - ein Jahr später sollte selbiges Kind dann laut Kiga nicht eingeschult werden.

16

Hallo

Meine Tochter wird in einem halben jahr 5 und kann bis keine Ahnung zählen und bis 20 + und -rechnen.Ausserdem fängt sie mit dem schreiben an.Katharina darf jetzt auch nicht in die Vorschulgruppe.Morgen fängt die Schule wieder an und ich werden einen Termin beim Rektor machen.
Sie weint z.Z. viel und hat schon für morgen gesagt das sie keine Lust hat und nicht gehen wird.Wenn ich sie frage was sie möchte dann kommt nur Schule.
Bei uns werden nur die schwachen Kinder gefördert(was auch sehr gut ist) aber die anderen werden unterfordert und das ist nicht ok.

lg

11

Also uns wurde gesagt dass die Kinder soweit zählen können sollten wie alt sie sind- also in diesem Fall 3 Jahre. Und selbst das ist kein Muss!

Unsere Tochter zählt z.B. 1, 2, 5... #klatsch Alle Versuche es ihr richtig beizubringen sind bisher kläglich gescheitert und doch wird uns von den Erzieherinnen des KiGas versichert dass das völlig normal sei!

LG Kristin mit Alina *26.04.05

12

Moin

unser is genauso, er zählt 1,5,7,8,9,11#cool



LG Arite und Marius (25.03.2005)

13

Huhu!

Ich hätte "1, 2, 7,8,9, 10" zu bieten! ;-)

LG
Kati mit Dominik, *17.09.2005

weiteren Kommentar laden
15

Hallo Silke,

also die meisten 2 Jährigen die ich kenne zählen mindestens bis 20, es ist also nicht wirklich ungewöhnlich. Aber "müssen"? Ich vermute ja, dass deine Bekannte dass eher falsch verstanden hat und die Erzieher u.U. dazu ermuntert haben, doch das Zählen etwas zu üben-was ja nicht verwerflich ist.

Ich muss ja sagen, dass ich dem Erziehungspersonal sehr skeptisch gegenüberstehe, aber ein KIGA bei dem das Zählen gefordert wird hat für mich etwas vom Märchen *g* Sonst sind die Tanten eigentlich hinterher ihnen alles mit ollen Sprüchen auszutreiben, solange sie noch nicht im Vorschuljahr sind...