Ausschlag trotz Antibiotikums-Scharlach

Hallo!
Mein Sohnemann hat Scharlach.Wir haben es sehr schnell festgestellt, da es im KiGa umging und er zwar nur leichtes Fieber und ein paar Stippen im Rachen hat (keine Schmerzen), aber wir aufgrund meiner Schwangerschaft dann doch heute schon beim Arzt waren.
Kurzum: Verdacht bestätigt, entweder sehr milde Form wg. guten Immunsystems, oder halt ganz der erste Anfang.
So, wir haben dann auch Antibiotikum bekommen und meine Frage jetzt (beim Arzt vergißt man sowas immer):
Bekommt er jetzt trotz Therapie noch Himbeerzunge und Ausschlag, oder bleibt ihm das alles "erspart"?
Danke,Dannie

1

Es kann noch passieren muss aber nicht. Das Antibiotikum ist in erster Hinsicht dafür da das er nicht mit ansteckend ist. Es sollte aber bald besser werden und nach 10 Tagen ist es dann vorbei.

Gute Besserung

2

Hallo!
Meine Kleine hatte vergangene Woche auch Scharlach. Fing an mit hohem Fieber und einen total schlimmen Hals.
Sind dann zum Arzt dort hat sie dann Penicilin verschrieben bekommen. Nach 48 STD mußte das Fieber und der Ausschlag wieder weg sein,und ansteckens war sie dann auch nicht mehr.Nach 2 Tagen hatte sie keinen Ausschlag kein Fieber usw. mehr. Sie hat auch die sogenannte Himbeerzunge nicht mehr bekommen.

LG Katja