St. Martins-Umzug - Ablauf bei Euch, Tipps

Hi,
ich bin erst seit Juni-Kiga-Mama und gleich in den Elternrat gekommen. Nun steht der St. Martins-Umzug an, für mich der erste.
#bitte
Wie läuft es bei Euch ab?
Wie stehts mit der Verpflegung? Kostenlos?
Habt Ihr noch tolle Ideen um es für die Kids noch schöner zu machen?
Danke yazi#blume

1

Hallo!!
Also bei uns gehen die Kinder nach dem Umzug in ihre Gruppe und bekommen eine Tüte und singen nach LIeder, hören die MArtinsgeschichte etc. Die Eltern sind in der Zeit in der Turnhalle und können Glühwein trinken und Püfferchen essen. Dafür hängt schon seit einigen Wochen eine Liste aus, wer was mitbringt oder backt. Ich finde das Beisammensein immer sehr schön!! Nasch ca. einer halben Stunden kommen die Kinder dann aus der Gruppe.
Bei uns hatten die Erzieherinnen/der Elternrat im letzten Jahr eine wunderschöne Idee: ALs wir nach dem Zug gemeinsam zum Kindergarten zurückgingen, standen die Hortkinder und ihre Eltern vor dem Kindergarteneingang mit Fackeln und bildeten ein Spalier für uns. Da habe ich als Mama sogar eine Gänsehaut bekommen, weil es so toll war!!
ICh muss allerdings dazu sagen, dass wir eine Elterninitiative sind und bei uns sowieso immer viel tolles gemacht wird.
Ich hoffe ich konnte dir ein paar Ideen liefern.
LG minismama

2

Hi!

Bei uns läuft es folgendermaßen ab:

Wir treffen uns alle um 16.20 Uhr an der Kirche, dort gibt es dann einen Wortgottesdienst wo die Vorschulkinder dann das Gänsespiel vorführen. Anschließend ziehen alle (Kindergartenkinder mit Laternen, Erzieherinnen und Elternrat voran) durch einen Minipark zurück zum Kindergarten. Dort ist inzwischen ein kl. Martinsfeuer angezündet worden und nach ein paar Liedern, die die Kiga-Leiterin auf der Gitarre begleitet gehen die Kinder in ihre Gruppen. Dort hören sie die Geschichte von St. Martin, trinken Kakao, bekommen einen Weckmann (bzw. eine Weckgans) und singen Lieder. Wir Erwachsenen treffen uns in der Turnhalle zu Glühwein und der Elternrat hat eine Tombola organisiert. Um 18.30 werden die Kinder von den Eltern abgeholt und es geht zum Martinssingen.

Achja, wir haben keinen "richtigen" St. Martin auf dem Pferd, sondern eines der Vorschulkinder geht im Kostüm voran zum Kindergarten.

Als Unkostenbeitrag für die Laternen und die Weckgans haben wir pro Kind 1,50 an die jeweilige Gruppenleiterin gezahlt.

LG

curlysue

3

Hallo,

bei uns war heute der Liederzettel im Fach. Wir starten um 18h mit dem Umzug und singen dabei. Dann kommt der St. Martin auf dem Pferd und spielt mit einem Bettler die Geschichte vor. Anschließend gibt es im Garten noch Kinderpunsch (für Kinder kostenlos), Punsch, Schokoladenbrot (wird von freiwilligen gebacken) und Wiener mit Brot.

Viel Spaß dabei!

4

Hallo yazi,

ich kann sozusagen "ganz frisch" berichten. Gerade ist mein vom St Martin völlig erschöpfter Sohn eingeschlafen.

Zuerst gabs eine kurze Andacht im Gemeindesaal (Lukas ist in einem ev. Kiga), dort wurde auch schon gesungen und St Martin kam und erzählte selbst seine Geschichte.

Dann sind wir mit St Martin (leider ohne Pferd:-() und 4 Trompetenspielern losgezogen. Es gab einen Stadtteilpolizisten und ca 12 Eltern haben mit Pechfackeln den Zug gesäumt. Wir sind einmal durchs Wohnviertel maschiert.

Dann gabs auf dem Kiga-innenhof ein Martinsfeuer und dazu Kakao, Glühwein und Weckmann. Für die Kinder wurden die Tüten verteilt. Die Tüten kosteten 1,50, die "Erwachsenenkarte" 3,00.

Ich fands schön, die Kinder waren begeistert.

Grüße vom Rhein

Sanne (vom Singen etwas heiser) + Lukas (total geschafft)

5

Also bei uns ist das so: 18 Uhr ist Gottesdienst, danach geht der Umzug los. Wir laufen durchs halbe Dorf, an der Spitze sind Reiter und Pferd und ein paar die Musik spielen. Irgendwie komisch, die Eltern quatschen alle während des Umzugs miteinander anstatt zu singen - gefällt mir gar nicht. Ab und an hört man mal das Lied von den Kindern. Danach gehts ab zum Feuerwehrhaus, dort brennt das Feuer und für die kiddies gibt es kostenlos was zu essen. Wir Erwachsenen stehen dann draussen am quatschen - hoffentlich regnets diesmal nicht.

6

Hallo,

wir haben am Montag unseren St. Martins Umzug. Bei uns läuft es so ab:

Um 17.00Uhr wird losgelaufen Richtung Aussiedlerhof, dazwischen hält unser katholischer Pfarrer eine kurze Andacht (katholischer Kindergarten).

Danach wird weitergelaufen. Wenn wir dort sind gibt es dann Saitenwürstchen mit Brötchen, Kinderpunsch, Glühwein, Apfelsaftschorle und Sprudel und natürlich auch Martinsgänse aus Hefeteig vom Bäcker.

Im Vorfeld haben wir vom Elternbeirat ein Schreiben an alle Eltern rausgegeben. Wieviel jeder ungefähr essen und trinken will. Bezahlt wird auch im Vorfeld und man bekommt dann Coupons.

Das gute daran ist, man weiss ungefähr wieviel man bestellen muss und hat nicht so viel übrig.


laus