nach Verstopfung durch Bio-Kost - keine Teilnahme mehr an Geburtstag

Hallo!

Meine Tochter erlitt durch Bio-Vollwertkost und vermutlich zu wenig Trinken öfter immer 2 Tage nach diesem Bio-Buffet im Kiga - dann eine starke Verstopfung.
Wir haben sie jetzt erstmal vom Buffet abgemeldet und werden das beobachten.
Ansonsten hat sie keine Probleme - kann im Prinzip alles essen.

Doch die Erzieherin verbietet unserer Tochter jetzt, an den Kindergeburtstagen im Kindergarten teilzunehmen, da ja hier mitgebrachte Speisen (z.B. Würstchen oder Muffins) verzehrt werden.
Meine Tochter dürfte erst wieder daran teilnehmen bis ein ärztliches Attest vorliegt.

Welcher Arzt, stellt denn ein Attest aus, dass das Kind z.B. Verstopfung bekommt, wenn es ballaststoffreiche Kost zu sich nimmt und zu wenig trinkt.
Bzw. dass sie Muffins an Kindergeburtstagen essen darf.
????????????????????????????????

Ausserdem ist der Fall schon geklärt. Sie hat und hatte noch nie Allergien oder Nahrungsmittelunverträglichkeiten nach Speisenaufnahme - das wäre ja dann ein anaphylaktischer Schock gewesen.

Und eine Verstopfung, die eben durch ballaststoffreiche Kost und zu wenig Flüssigkeitszufuhr kommt - das kann jedem passieren.
So hat es mir auch eine gute alte Bekannte erklärt, die neben Physiotherapeutin auch Ernährungsberaterin ist.

Vermutlich würde ich auch Verstopfung bekommen, wenn ich von dem Buffet essen würde und nichts trinken würde.

Aber was soll das jetzt mit den Kindergeburtstagen. Sie wird ja total ausgegrenzt. Bzw. wird sie bald die Welt nicht mehr verstehen. Nur weil wir sie mal vorübergehend von dem Bio-Buffet abgemeldet haben, darf sie sonst nichts mehr essen - also z.B. die Geburtstagskuchen.
Zu Hause und bei Freunden, usw. da isst sie alles.
Wie soll das Kind das dann verstehen.
`?????????????????????????????????????????????

1

Hallo,

das ist ja völlig unverständlich fürs Kind. Aber genauso unglücklich finde ich, dass alle sich vom Büffet bedienen dürfen und nur sie nicht. Ist sie da nicht auch traurig drüber ? Ich würde die Erzieher mehr in die Verantwortung nehmen und sie informieren, dass deine Tochter Verstopfung bekommt, wenn sie nicht genug Flüssigkeit zu sich nimmt und die Erzieher sollen gefälligst ein Auge darauf haben, dass deine Tochter ausreichend trinkt, wenn sie sich vom Büffet bedient...

LG Claudia

2

Och nöööö... nicht schon wieder...

Verstopfung vom Bio-Buffet#kratz

Also meines Wissens führt gerade ballaststoffreiches Essen zu einer gesunden Darmtätigkeit.

Und den Rest kann ich schonwieder mal nicht nachvollziehen...
Warum sollte euer Arzt ihr nichtein Attest ausstellen, dass sie Muffins essen darf? Wenn doch erwiesen ist, dass sie Verstopfung nur vom Bio-Buffet hatte#klatsch

Ich lach mich echt schlapp" Du sorgst hier für gute Unterhaltung...#ole

3

Das dachte ich auch gerade! #augen
Hatten wir das nicht erst vor 2 oder 3 Tagen???

4

Oh mein Gott, nicht schon wieder...

Sei doch froh, dass Dein Kind in diesem KiGa nichts essen muss - sonst kriegt sie von der verbrannten Lasagne womöglich auch ADS, oder wie war das?

Wer weiss, was das Bio Buffet für Tücken birgt - ich wär da gaaaaanz vorsichtig...

#heul #freu

5

Red mit dem KiGa, dass sie sie mit an Geburtstagen essen lassen und wg dem Bio-Büffett: Kauf doch daheim auch öfter Vollwert-Nahrung, dann gewöhnt sich ihr Darm dran und gesund isses auch und nimm die Erzieherinnen in die Pflicht, dass sie aufs Trinken kucken.

Ich hab meiner Tochter relativ bald Vollwertkost gegeben, weil ich nicht wusste, dass das vielleicht Darmprobleme gibt. Sie isst seit sie 2 ist, Vollkornbrot und Vollkornmüsli und es hat keine Probleme gegeben, aber ich hab hinterher erfahren, dass das Kinder nicht gleich vertragen und Verstopfung MÖGLICH ist, versuch doch mit Nahrungsumstellung gegenzuwirken, denn gesund isses allemal.

LG friendly

6

Ja klar ist sie traurig, dass sie am Buffet nicht mehr teilnehmen darf. Aber sie hat verstanden, dass sie vermutlich davon die Verstopfung bekam.
Ist ja evtl. auch nur verübergehend.
Es gibt noch andere Gruppen, da gibt es kein Buffet.
Das wäre ne Alternative.

IdR bekommt man von ballaststoffreicher Kost keine Verstopfung, wenn man genug trinkt. Aber da achten die Erzieher nicht drauf. Das Kind kriegt was zu trinken, wenn es danach fragt. Aber 3-Jährige erkennen ihren Durst nicht - so auch meine Ernährungsberaterin. Deshalb müssen wir zu Hause noch mehr zu trinken geben.

Ja - das mit dem Attest ist schon komisch. Ich verstehe die Erzieherin nicht. Sie kann ja alles essen. Sie muss nur ganz viel trinken. Das ist alles. Und kein Arzt der Welt stellt mir ein Attest aus, dass das Kind genug zu trinken bekommen muss. Vielleicht schon - gegen entsprechender Bezahlung macht auch ein Arzt sowas. Aber das macht doch keinen Sinn.

Die Sache mit der Lasagne hatte nichts mit ADS zu tun. Das waren zwei verschiedene Kinder. Das Kind mit der Lasagne und der Bestrafung ist noch im Kiga. Das Kind mit ADS ist schon Teeny. Allerdings wird man bei ADS nicht zum hyperaktiven Italiener - sonst wäre es ja ADHS. ADS - Aufmerksamkeit Defizit Syndrom. Das Kind war ein Aussenseiter - aus welchen Gründen auch immer - und ist es heute noch. Und das hat nicht mit der Ernährung zu tun. Es hätte nur im Kiga auffallen müssen, da das Kind niemals in den ganzen Kiga Jahren in der Gruppe integriert wurde. Aber es hat keiner was gesagt bzw. eine Behandlung empfohlen.
Aber das ist ein anderer Fall.

Wir werden den Erziehern nochmal mitteilen, dass unsere Tochter genug zu trinken bekommen muss und dann auch alles essen kann - sogar Pumpernickelbrot. Und an Geburtstagen darf sie auch teilnehmen - sie ist ja sonst alles.
So eine Einschränkung - das würde sie nicht verstehen. Sie nimmt sonst an allem Teil. Das mit dem Buffet versteht sie ja noch. Aber wenn sie an ihrem Geburtstag Muffings backt und mit Kindern feiert und Kuchen isst, usw. - und dann der Kiga sagt, sie darf weder Muffins, Kuchen noch Würstchen essen. Nur weil es nach so einem Bio-Buffet und zu wenig Flüssigkeitszufuhr zur starken Verstopfung kam - das versteht kein Mensch der Welt.

9

"Aber 3-Jährige erkennen ihren Durst nicht - so auch meine Ernährungsberaterin. Deshalb müssen wir zu Hause noch mehr zu trinken geben. "

Komisch, meine Kinder melden sich immer, wenn sie Durst haben...und trinken ausreichend...auch im KiGa gibt es da beim Großen keine Probleme, die Kinderdürfen sich jederzeit an den Getränken (Tee oder Wasser) bedienen.

10

Hallo,

meine Tochter wird nächsten Monat 5, und fragt noch heute aus Scham und Respekt nicht im Kindergarten, ob sie was zu trinken bekommt. Sie trinkt nur zu den Mahlzeiten, und wenn ich sie abhole zieht sie eine 0,5 Liter Flasche weg.

Ich predige ihr das seit dem ersten Tag im Kindergarten, dass sie nur was sagen braucht, aber sie tut es nicht.

Also Gratulation, dass es dein Kind macht. Viele machen es aber eben nicht!

weitere Kommentare laden
7

Hallo,

aber wenn Du eine Ernährungsberaterin hast, dann musst Du doch wissen, dass vollwertige Ernährung grundsätzlich gesünder ist - würdest Du Dein Kind gesund und vollwertig ernähren, dann bekäme sie nicht solche Probleme...das wäre der erste, erschreckende Gedanke, der mir käme in solch einer Situation. Also, am besten zügig dieErnährung umstellen, dann gibt sich das Problem von selbst

Übrigens würde ich auch nicht "Bio" mit "Vollwertkost" über einen Kamm scheren...das eine hat erstmal grundsätzlich mit dem anderen nichts zu tun - Du kannst auch Bio-Weißbrot, Bio-Schokoladen-Creme, Bio-Leberwurst kaufen als Nicht-Vollwert-Produkte.

Ich würde auch nochmal mit den Erzieherinnen reden und im Zweifelsfall vom Kinderarzt ein Attest bringen - bei Fragen kann der sich ja direkt an den Kiga wenden.

Grüße
Badefee

8

Das ist dich aber nicht dein ernst , oder ?
Was um himmels Willen liegt denn auf diesem angeblich Vollwertigen buffet ??
Vollwertkost sind Rohkost, Obst und gemüse, Nüsse und Müsli. Das müsli isst man ja nicht trocken - da sind ja zitronensaft und sahne oder milch mit dabei -
und im obst ist ja wohl aich flüssigkeit.
Durchfall und Blähungen von Vollwertkost, das ist mir bekannt bei kindern, die es noch nicht gewohnt sind - aber verstopfungen kannich mir nicht erklären.
Sollte das nachgewiesenermaßen doch so ein, dann wäre die lösung ja aber wohl gewesen, das Kind zum trinken zubringen und nicht, sie vom gesundenbuffet abzumelden !!!

11

Also, ich kann die Erzieherin schon verstehen. Erst machst Du einen Mega-Aufriss wegen des Bio-Buffetts und jetzt beschwerst Du Dich, dass Dein Kind von Geburtstagsfeiern ausgegrenzt wird.

Die Erzieherin hat wahrscheinlich Angst, dass Du wieder Trouble wegen der angebotenen Speisen machst. An ihrer Stelle haette ich genauso gehandelt. Diese Extrawurst-Behandlung wuerde ich nicht mitmachen.

Ist Dir klar, dass Du diejenige bist, die Dein Kind isoliert, und nicht die Erzieherin?

Claudia

14

Hallo!

Es ist jetzt nicht bös gemeint, aber merkst Du es nicht, wie DU mit DEINEM Verhalten dein Kind zum Außenseiter machst?

Deine Tochter geht ein paar Stunden in den Kiga und auch wenn sie dort weniger trinkt, kann man das gut ausgleichen. Dann mußt DU halt darauf achten, das sie früh und nach dem Mittag mehr trinkt.

Nach deinen Aktionen finde ich es nur verständlich, das die Erzieherinnen sich absichern wollen und so ein Attest verlangen. Ein Kind das schon bei gesunder Ernährung und wenig trinken Verstopfung kriegt, kriegt diese Verstopfung erst recht bei ungesunden Kuchen, Würstchen und wenig trinken etc.

Denk mal darüber nach, vielleicht macht es ja klick und Du merkst, wie Du dich selber widersprichst und dich in Widersprüche verstrickst. Und das alles auf Kosten deines Kindes!

Und die Frage, welcher Arzt denn ein Attest ausstellt, wenn ein Kind balaststoffreiche Kost isst, hast Du dir schon selber beantwortet! Nämlich kein Arzt!

Ich mag dir nichts böses, aber denk mal über dein Handeln nach bevor es noch weitere negative Konsequenzen mit sich bringt!

Wenn deine Tochter im Kiga wenig trinkt, gleich es daheim aus und alles ist gut! Dann kann deine Tochter - wie alle anderen Kinder auch - am Buffett und an weiteren Festlichkeiten teilnehmen und muß nicht von den Erzieherinnen als Außenseiter hingestellt werden. Ich habe bewußt "muß" geschrieben, weil die Erzieherinnen handeln ja nur nach deinen Vorstellungen.

janamausi