Hab mal eine Frage zur Windpockenbehandlung ...

Hallo ihr Lieben,

eben hat mich eine Freundin angerufen. Die Tochter ist 4 und hat die Windpocken. Sie betupft die Pocken mit dem weißen Zeug (1x täglich und die neuen eigentlich sofort) und gibt ihr Fenistiltropfen zum Juckreiz lindern.
So hab ich das bei meinem Kind auch gemacht.
Jetzt war eben ihre Schwiegermutter da und völlig entsetzt wie das Kind aussieht - meine Freundin müsste doch die Kleine täglich gründlich waschen (auch die Windpocken) und dann neu betupfen. Meine Freundin ist jetzt völlig irritiert und hat mich gefragt wie ich das gemacht habe. Ich hab mein Kind zwar gewaschen aber nicht das weiße Zeug abgewaschen - wäre doch auch Quatsch, oder nicht ?
Wenn ich mich richtig erinnere platzen die Windpocken (zumindest die großen) doch irgendwann auf und trocknen dann aus - da würde Wasser doch eher schaden, oder ?

Bin auf eure Antworten gespannt, werde diese gleich an meine Freundin weiterleiten.

Liebe Grüße
jennysternchen

1

Schnell mal abduschen geht wohl, ist aber keine Pflicht. Danach trocken TUPFEN, nicht rubbeln. Austrockenen der Pocken ist allerdings das Ziel, dafür ist die Schüttellotion, also dieses weiße Zeug.

LG

Catherina

2

Hallo!

Wenn die Kinder mal 2, 3 Tage nicht gebadet werden, ist das völlig okay! Die Pocken dürfen austrocknen. Wir haben unsere Kinder bei den Windpocken auch nicht gebadet, nur "kritische Stellen" ;-) gewaschen mit einem Lappen. Wir kamen aber auch ohne die Lotion aus, weil wir homöopathisch den Juckreiz wegbekommen haben (die Heilung ging auch so sehr schnell, wäre mit Lotion niemals schneller oder besser abgelaufen).

LG
Steffi

3

Huhu,

ich gehöre eigentlich nicht hier her, aber mein Sohn und ich hatten Weihnachten Windpocken.

Am Besten nicht waschen! Die Windpocken können aufplatzen (und das werden sie höchstwarscheinlich tun) und dabei wird das Zeug darin auf der Haut verteilt. Dadurch entstehen mehr Pocken UND es kann zu einer sehr viel schlimmeren Infektion kommen.

Abduschen wäre in Ordnung und dann trocken föhnen oder wirklich nur abtupfen und ganz vorsichtig.

Ich wünsche der Kleinen gute Besserung und vorallem, dass es schnell vorbei geht und kaum juckt.

LG

Ziska + Titus (8 Monate)

4

Hallo!

Bei Windpocken kann man das Kind kurz mal abduschen und vorsichtig abtrocknen, besser trocken fönen. Das weiße Zeug (Tannosynt z.B.) soll dabei nicht abgewaschen werden. Die Pocken sollen ja austrocknen, abrubbeln gibt Narben. Deine Freundin macht das schon ganz richtig so.

LG

5

wir hatten meine Kinder nur gewaschen, ganz vorsichtig mit einen weichen Waschlappen, war eher eine Katzenwäsche....

6

Na, da bin ich ja froh das ich es ihr richtig gesagt habe - die Schwiegermutter meinte tatsächlich richtig baden bzw. einweichen und dann abrubbeln - das arme Kind, stellt euch mal die Narben vor ... na Schwiegermütter eben ... wissen ja oft alles besser ;-)

Liebe Grüße
jennysternchen

7

Hallo,
Nein,besser nicht!!
Es ist ja jetzt auch nicht draußen-spiel jahreszeit,und da ist es echt nicht schlimm,wenn das Kind dann nicht geduscht wird!

Da mein jüngster im Frühling die Pocken hatte,und wir abseits auch mit ihm draußen waren,hörte ich auf den Kinderarzt,dass er kurz duschen dürfe.
(Nur sehr kurz,und nicht trocken reiben,sondern tupfen)
Das Ergebnis war leider,dass er teilw.dicke Entzündungen bekam,und dadurch ganz schön Schmerzen hatte:-(Und narben sind ihm auch erhalten gebliebern,teilw.im Gesicht.

Meine anderen 2 Kinder hatten früher auch die Windpocken gehabt,und bei ihnen wurde mir noch gesagt,NICHT abduschen.
Die beiden hatten keine Entzündungen,und haben die Wipocken wesendlich unkomplizierter überstanden...
Ich würde es also nicht wieder tun...

8

Lieber eher weniger duschen/Baden,wenn es geht möglichst vermeiden und nur katzenwäsche!ansonsten nur trocken tupfen!das gibt sonst ganz übele narben!und wenn die aufplatzen und auf die haut kommen vermehren die sich auchnoch wieder!