Wird 4Jahre. Wacht Nachts ständig auf weint. Läßt mich antanzen!

Hallo!

Vielleicht kann mir von Euch jemand weiterhelfen!

Mein Sohn schläft seid Monaten nicht mehr durch.
Er ist ständig wach... weint... wenn ich ihn frage was los ist sagt er: ich weiß es nicht. Und schläft dann weiter.

Bin nur noch Tod. Wenns so weiter geht.... verliere ich vielleicht meinen Job weil ich nicht FIT bin.#schmoll

Nachtschreck... ists nicht sagt der Kinderarzt. Weil er auf Ansprache reagiert.

Doc. meint er will einfach das ich an sein Bett komme. Da er Durchschläft wenn er bei mir im Bett schläft. Will aber nicht das er in meinem Bett schläft... soll schön in seinem schlafen. Wenn es nur einmal die Nacht wäre... wär´ja alles super... das ist aber 7mal minimum die Nacht. Bin am Ende!#heul#heul#heul

Hab jetzt für 2Wochen Seda Med Saft bekommen. Aber halt nur 2Wochen in der Hoffnung das es sich einstellt.

Weiß jemand RAT! Weiß nämlich nicht mehr weiter!#heul

Danke vorab!

#schwitzHanna

1

Hanna,

der arme Junge. Dein Job ist Mama sein.

Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Er baucht dich. Er schreit es ja nachts schon raus.

4

Hmmmm...


... es gibt aber durchaus Menschen, die sich ihren Lebensunterhalt tatsächlich mit soetwas wie einem Beruf verdienen müssen!!!

Sanne

10

Hy,

nimm Ihn mit zu Dir ins Bett...Wo is da das Problem..... Das macht die ganze Sache leichter... Du kannst pennen und kommst morgens gut raus und kannst zur Arbeit... Weiß wie das is unsere kleine 2,5 Jahre macht das seitdem Sie auf der Welt ist... Das legt sich bestimmt wieder

Kopf Hoch

Lg ;-)

weitere Kommentare laden
2

Hallo,

laß ihn doch einfach bei Dir schlafen offensichtlich braucht er Dich, seine Mama.
Meine Tochter hat immer mal wieder Phasen wo sie bei uns schlafen möchte weiso sollte ich ihr das verwehren wen sie unsre Nähe braucht ?

Wen Du das nicht willst musst Du eben weiter aufstehen.

lg dore

3

Hallo,

mir fiel auch als erstes ein, dass er doch bei Dir schlafen kann. Wahrscheinlich ist es nur eine kurze Phase. Hat er gerade einen Entwicklungsschritt hinter sich? Oder ist bei Euch etwas Neues passiert? Viele Kinder verarbeiten das dann im Schlaf.

Dass Du am Ende bist, kann ich sehr gut verstehen. Kannst Du vielleicht mal eine Nacht "Auszeit" nehmen - mit Hilfe von Oma etc? Oder einfach mal nen Samstag oder Sonntag "verpennen".

Grüße und viel Kraft

Sanne

5

Hallo,

auch ich finde, du bist mama und es ist zum Wohl des Kindes für ihn da zu sein.

Mein Grosser kam als er klein war bis zu 16x die nacht, klar war es anstrengend, aber er ist mein Kind und wir wollten Ihn. Auch jetzt mit 5 jahren schläft er noch nicht durch. Da half nicht mal Schlaflabor.

lass ihn bei dir schlafen, so habt ihr alle was von der nacht!

Was den Seda Med Saft betrifft - hast du mal den beipackzettel gelesen? ICh finde es nicht in Ordnung sein Kind für die Nacht ruhig stellen zu wollen, nur weil mami nicht aufstehen will!

Gruss

6

Ich kenn das von meiner tochter.
ich hab mittlerweile einen kompromiss mit ihr - sie geht abends in ihr bett und wenn sie gar nicht mehr nachts ohne mama schlafen kann, dann darf sie in meinbett kommen. es geht seit ein paar wochen nicht anders - entweder ich erlaube das, pder mein arbeitgeber hat ne gähnende mama am platz sitzen...

ich denke du musst da durch. mit viel liebe und ruhe.

seda med - was ist das für ein saft?

du bist nicht allein damit....

lg
brujita

7

Hallo!

Kann dir auch nur den Tipp geben...deinen Sohn dann bei dir mit schlafen zu lassen.

Ich hab auch die Erfahrung gemacht.

Meine Tochter (3 1/4) hat ganz unterschiedliche Schlafphasen durch.
Durschlafen, nachts dauernd wach und weinen, Nachtschreck usw.

Da ich seit einiger Zeit mit ihr alleine bin...habe ich es dann auch so gemacht...das sie bei mit schlafen kann.
Mich stört es nicht und wir beide schlafen ruhiger.
Denke auch das ich sie damit nicht verwöhne nur ihre Bedürfnisse stille.

Sie schläft abends in ihrem Bett in ihrem Zimmer ein und kommt dann nachts so zwischen 23-1 Uhr zu mir. Sie hat auch für die Einschlafzeit ein Nachtlicht an...sie möchte das so.
Seitdem haben wir nachts kein Geschrei und kein Weinen...sie wird munter...packt ihre Kuschelwindel und kommt rüber.
Da wird nur zugedeckt und gleich weitergeschlafen.

Für uns die beste Lösung.

Wir haben viel durch und ich denke auch das für meine Tochter diese Lösung die Beste ist.

LG und alles Gute
gluecksbaerchen

8

Hallo Hanna,

Habt ihr zum einschlafen ein Ritual? Also unseres sieht so aus: Gute-Nacht-Geschichte vorlesen (er darf sie sich aussuchen) und dann noch ausgiebig kuscheln.

Für mich klingt deine Beschreibung auch sehr nach dem Bedürfnis nach Nähe. Habt ihr über den Tag verteilt Momente wo du mit deinem Sohn kuschelst, ihn einfach mal in den Arm nimmt (einfach so), mit ihm raufst und balgst und ihm auch zum 30. Male die selbe Frage ruhig beantwortest, so wie das 1. Mal?

Bist du allein mit deinem Sohn oder hast du einen Partner der Nachts auch mal aufstehen könnte?

LG Andrea

9

dieses problem habe ich mit meiner tochter, seid sie 5 monate alt ist. jetzt ist sie 3 jahre und 3 monate. seit sie 2,5 ist, ist es zwar besser, von durchschlafen aber keine spur. mehrmals nachts wach, weinen ohne grund. allerdings auch bei uns im bett. dh sie schläft auch bei uns nicht durch. sie schläft ab mitte der nacht auch bei uns, denn ich bin nicht gewillt, im viertelstundentakt aufzustehen und rüber zu gehen. das geht auch gar nicht, weil wir beide arbeiten. ich habe dennoch gar nichts dagegen, dass sie bei uns schläft, im gegenteil. ich geniesse ihre nähe, wie sie meine auch und da sie mich offensichtlich nachts braucht, sie eh ein kuschel- und mamakind ist, ist es mir auch recht. klar, es wäre schöner, wenn sie gut schlafen würde. aber da ich sagen kann, wir haben alles versucht (wirklich alles), ist es für mcih nicht zu ändern und ich wähle den weg, der für uns alle der angenehmste ist, der bei uns im bett. irgendwann wird es besser sein. ich sehe morgens auch immer ganz toll aus. bin manchmal gerädert. aber auch unser kinderarzt sagt, es gibt immer wieder kinder, die so sind und die soooo viel nachts verarbeiten, zu viel eindrücke haben, dass sie eben unruhige schläfer sind. das kann bis ins grundschulalter anhalten. also was solls, lass ihn bei dir, er sucht deine nähe.

12

Unsere Tochter schläft fast immer bei uns im Bett und wir sind alle entspannt.
Was stresst dich daran, deinen Sohn bei dir schlafen zu lassen?

LG