gebissen worden (von einem anderen kind)

hallo

mein sohn ist also wie oben geschrieben von einem anderen kind in den arm gebissen worden. aber nicht nur leicht, sondern so, dass er die zähne des jungen abgezeichnet hat und blau an der stelle ist.
ich habs erst am anderen tag (oder vielleicht auch 2 tage später) erst bemerkt. man untersucht die kleinen ja nicht ständig nach blauen flecken.

als ich dann die kindergärtnerin darauf angesprochen habe, sagte sie sie hätte nichts gesehen. ich weiss nicht was ich davon halten soll. in dieser klasse wird gespuckt und gebissen, gezwickt und geschimpft. ich frage mich so langsam ob die kindergärtnerin die ganze zeit scheuklappen und ohrenschützer trägt. die bekommt nichts mit.

jedenfalls habe ich auch mit der mutter des "beissers" gesprochen und der war natürlich alles ganz peinlich, aber sie hat dann alles nur mit dem satz abgetan, dass ihr kleiner nun mal in so einer phase wäre.

also von einer "beiss-phase" habe ich noch nichts gehört oder gelesen.

ich bin richtig wütend auf die kindergärtnerin, aber auch auf die mutter des kindes.

sehe ich das alles zu eng??

lg micqu mit Olivier (08.01.2005) und Giulia (22.11.2008)

1

Ich finde du siehst das keineswegs zu eng.

Meine Cousine musste ihren Sohn (2) wegen so einer "Phase" sogar aus dem Kindergarten nehmen und ihn in einen anderen bringen.

Er hat mehrmals immer das gleiche Kind blutig gebissen #schock

Ich würde evtl. mal mit der Leitung des KiGa´s sprechen wie es sein kann dass die Dame nichts mitbekommt von dem was da so passiert.

2

naja wenn das schon zwei Tage her ist, wüsste ich auch nicht viel mehr dazuzusagen ( als Mutter) würde mich entschuldigen, aber das is numal so unter Kindern, zudem weis du ja auch gar nicht wie es dazu gekommen ist, ob dein Sohn vielleicht vorher das andere Kind geärgert hat oder oder oder.

Ärgerlich, aber auch Erzieherinen sind nur Menschen und können nicht überall gleichzeitig sein, gerade bei der Unterbesetzung. Wenn es dich Stört ansprechen , nur so kann etwas verändert werden.

Ich Persönlich sehe das als ne Kleinigkeit an, gerade wenn du es erst nach zwei Tagen gemerkt hasst, kann es ja nicht so weh getan haben, sonst hätte dein Sohn ja was gesagt.

Faziti die Sitaution ist nicht mehr nachvollziehbar, Erzieherin ansprechen aber der rest ist zu eng gesehen.

6

also gesagt hat er nichts aus angst dass ich den jungen ausschimpfen würde. ( er ist sein bester freund)!

wie es dazu gekommen ist? ein anderes kind hat den "beisser" gebissen und der wollte meinem sohn erklären was da genau passiert ist und wie weh es getan hat.

ich bin auch erzieherin in einem hort und ehrlich gesagt ist das bei uns noch nicht passiert. und ich hab die erzieherin ja auch drauf angesprochen und sie hat ja nichts gesehen... naja

lg micqu

15

Dass es bei euch noch nicht passiert ist mag aber auch daran liegen, dass naturgemäß die Kinder im Hort schon um einige Jahre älter sind, als im KiGa.

Was hätte Deiner Meinung nach die Mutter des Vampirs denn machen sollen? Vor Deinen AUgen das Kind selber beißen, total runterputzen und ihm bis zum ABitur Hausarrest geben?

Ich hätte nicht anders reagiert, als die Mutter. Ich hätte mich im Namen meines Kidnes entschuldigt und in einer ruhigen Minute noch einmal das Passierte unter vier Augen mit meinem Kind besprochen und ganz klar gestellt, dass das nicht okay war.

LG
Coli
mit Jule und Lena (3J 10M)

3

hallo,

wenn es allgemein zu solchen vorfällen kommt, wäre ich auch sauer auf die kindergärtnerin. aber was kann denn die mutter des anderen kindes dafür?
was soll sie machen, damit du genugtuung empfindest? ihr kind vor dir rund machen oder es vor allen blosstellen? sie war ja schliesslich auch nicht dabei.
ich denke nicht, dass damit etwas geändert werden würde. und ja, es gibt kinder, die beissen und hauen udn terten und schuppen. und es gibt kleine stille mäuschen. und es gibt kinder, die spucken und kinder, die schimpfwörter verwenden.
es werfe der den ersten stein, dessen kind frei von diesen sünden ist;-)

wenn es wiederholt passieren sollte, muss der kindergarten konsequenzen ziehen.

lg,

schullek

7

nein, nei! ich wollte nicht damit bezwecken dass die mutter mit dem kind schimpft, ich wollte sie nur informieren, dass es nun mal mein kind gebissen hat. und es geht ja nicht um genugtuung, aber ihr war es einfach ganz egal... und nur dadurch dass "ihrer" "meinen" gebissen hat kam ja erst raus, dass ein anderes kind ihren sohn zuerst gebissen hatte und meinem sohn nur zeigen wollte wie das war.

klingt kompliziert!! :-)

lg micqu

11

Ja was denn nun? Du hast geschrieben, daß es der Mutter peinlich war. Peinlich ist ja wohl nicht egal.#augen
Was erwartest Du von der Mutter? Daß Sie sich entschuldigt? Wofür? SIE hat dein Kind nicht gebissen. Dafür daß sie empörenderweise nicht anwesend war um einzuschreiten? Was soll sie deiner Meinung nach tun? Ihr Kind aus dem Kindergarten nehmen? Dir einen Blumenstrauß schenken oder nur auf die Knie fallen?
Weder Mutter noch Erzieherin schulden Dir etwas. Es sind Kinder, die lernen ihre Streitigkeiten untereinander auszumachen. Wenn die Erzieherin nichts mitbekommen hat ist dies vermutlich darauf zurückzuführen, daß die Kinder genau dies getan haben: Dinge selber regeln.
Also: ja, Du übertreibst maßlos und verhälst dich sehr ungerecht gegenüber der Mutter und der Erzieherin.

Gruß, Kira

weiteren Kommentar laden
4

Ich finde du reagierst über. Ich arbeite im Kiga und wir bekommen viel mit bei 25 KInder mit 2 Erzieherinnen. Aber manche Konflikte oder Situationen die Kinder "untersich" regeln, bekommen wir nix mit. Wie meine Vorrednerin schon sagte, es gibt solche und solche Kinder und kein Kind ist ein " Unschuldslamm".

Ich ärgere mich ziehmlich über solche Aussagen wie diese von dir. Wegen jeder Kleinigkeit, vor allem wenn man es erst nen Tag später mitbekommt / sieht, gleich jammern und alles auf die Erzieherin schiebe, sollte man sein Kind mal stärken, dass es zur Erzieherin geht und dies sagt, oder sich wehrt. Anstatt ihr mal seht was wir leisten müßen (will nicht heißen, dass andere nix arbeiten;-) ), 25- 28 Kinder auf 2 Erz., davon 4-6 Kinder mit Windel, alle von 3-6 Jahre. Wir kommen mit diesen "fremden" Kinder besser zurecht wie die Eltern, und die wundern sich wie wir das machen, KONZEQUENT??!!!

Will niemand persönlich angreifen, aber ich höre solche Dinge Tag für Tag.

Ciao, into98#sonne

5

Arbeite auch in einem Kiga / Krippe und kann mich dir nur anschließen.

Und ich bin auch der Meinung, dass es echt so phasen gibt in denen Kinder hauen, beissen usw ausprobieren, einfach um ihre Grenzen kennenzulernen

LG

8

Bin auch Kinderpflegerin, ist ja lustig!!! Gibt es nämlich nur noch selten.

Steh mit meiner meinung zum glück nicht alleine da.
Gruß into98#sonne

weitere Kommentare laden
12

hallo,

also ich fine auch das du über reagierst, gerade dann, wenn du aus der branche kommst. so perfekt kann deine gruppe garnicht sein! denn kinder ob groß ob klein, testen ihre grenzen aus, wissen sich auchmanchmal nicht zu helfen und beißen halt.

du machst der erzieherin einen vorwurf? warum ? du hast es doch selbst nicht sofort bemerkt, sondern erst tage später und warum? weil es dein sohn dir nicht gesagt hat, genauso wenig wie er es einer erzieherin gesagt hat. was meinst du was die den ganzen tag machen? die können ihre augen nicht überall haben. in einer Ü3 gruppe gehts richtig zur sache zwischen angeboten, po abwischen, ständigen streit zwischen mind. 25 kindern regeln und zum guten punkt haben sich dann noch 2-3 kinder in die hose gemacht!

ich finde es ziemlich unfair von dir menschen für ihre arbeit so zu verurteilen. dein kind ist nicht das maß aller dinge! komm also mal runter und refelektier dich mal selbst! du solltest auch mal sauer auf dich sein, weil du es ja scheinbar selbst nicht merkst wenn was mit deinem kind ist!

gruß

13

RESPEKT!!!!!!!!!!
Man könnte meinen du kommst aus dem Gebiet!?:-D ;-) :-p #huepf

Besser kann man es nicht sagen bwz. erklären.
schönen Abend noch, gruß into98#sonne

16

WOW!!

ich bin verblüfft!!! wie kanns du dir anmassen über mich zu richten wenn du mich nicht kennst???

mein sohn ist nicht das mass aller dinge, das weiss ich sehr genau und ich bin nicht sauer weil die erzieherin es nicht bemerkt hat sonder weil sie das einfach so abtut! davon abgesehen ist die gruppe meines sohnes eine wo kein kind mehr windel trägt! bei uns in luxemburg ist das etwas anders geregelt.

keines wegs ist meine gruppe in der ich arbeite perfekt!! niemand ist das! und sicher könnte ich mir in den hintern beissen, weil ich es nicht früher bemerkt habe!! aber mein sohn ist nun mal nicht sehr schmerzempfindlich und weint so gut wie nie...

ich finde es echt traurig, dass ich mich jetzt für meinen sohn rechtfertigen muss. wenigsten hat er manieren und beisst und tritt nicht wie wild um sich herum.

schönes wochenende

micqu

14

So, ich auch noch...!
Ich habe so ein Beiß-Kind...! Meine Tochter hat letzte Woche ein anderes Mädchen gebissen! So, und jetzt? Ich weiß nicht, woher sie das hat und warum sie das tat! Ich habe mit ihr geschimpft und ihr mehrmals erklärt, dass man das nicht darf etc. pp. !
Wir haben uns am nächsten Tag nochmal mit einer kleinen "Wiedergutmachung" bei dem Kind entschuldigt. Mit der Mutter hab ich nicht gesprochen!
Mir war das ganze mega-peinlich. Aber was soll ich machen? Ich war nicht dabei...!
Allerdings hat unsere Erzieherin mit uns gesprochen und uns gesagt, was vorgefallen war....!
Was genau hättest du denn erwartet?

lg Rina

17

das ist es ja!! ich hab keine entschuldigung erwartet, aber vielleicht etwas mehr als nur den satz "er ist in so einer phase"! und bei uns hätte das schimpfen ja auch wenig gebracht, weil ich es eben etwas später bemerkt habe, und dann das kind nicht mehr verstanden hätte wieso es ausgeschimpft würde.

lg micqu

18

mir scheint ich hätte euch hier alle verärgert. das tut mir leid und ich wollte keinen angreifen oder so.

fakt ist, mein kind wurde von einem anderen kind gebissen und keinen kümmerts.

anscheinend reagiere ich über. toll!! ich liebe nun mal meine kinder über alles und würde sie gerne schützen. welche mutter tut das nicht?!?

jedenfalls habe ich heute morgen nochmal mit der mama des anderen kindes geredet. und sie meinte sie hätte in meiner situation wahrscheinlich ähnlich reagiert. es also angesprochen usw.

ich wünsche euch ein schönes wochenende

micqu mit Olivier und Giulia

20

Hallo,
ich bin Erzieherin und kann nur sagen, ja es kann passieren das man so etas nicht mitbekommt.
Vielleicht hat sich dein Kind nicht gemeldet bei einer E. oder gar nicht geweint deswegen.
anders kann ich es mir nicht vorstellen. Bei mir in der Gruppe kam das noch nicht vor! Zumindestens hat mich noch keine Mama drauf angesprochen das ihr Kind von einem anderen gebissen wurde.;-)

21

Ich finde du siehst das zu eng!

Kinder sind nun mal so. Meiner beisst jetzt zwar auch nicht, aber wer weiß was morgen ist. Die schauen sich das nun mal ab. Und wer weiß wann deiner mal beißt, haut oder tritt! Das die Erzieherin das nicht sofort sieht oder gar nicht mitbekommt kann doch vorkommen. Vielleicht fällt ein anderer grad mal die Treppe runter, da sieht sie hinter ihrem Rücken nichts. Wenn dir das nicht passt, musst du dir eine Einzelbetreuung suchen.

Ich sehe das alles locker. Der Arm ist ja auch noch dran. "Beiß"-Phasen gibt es. Genau wie "Hau"-Phasen. Und sich zu wehren ist auch wichtig! Trotzdem sollte man dem Kind natürlich immer wieder klar machen, dass man das nicht macht.

Die Mutter von dem Kind kann ich auch verstehen. Was sollte sie denn sagen oder machen? Ihn nach 3 Tagen dafür bestrafen? Dir wäre es doch bestimmt auch unangenehm genug.