heuschnupfen b. kiga-kind

huhu!

sagt mal, gibt's hier noch mehr mütter, deren kiga-kinder starken heuschnupfen haben?

sophie ist noch nicht getestet worden (termin steht aber, blutentnahme), hat dieses jahr das allererste mal fetten heuschnupfen: dicke augen, aufgequollenes gesicht, gereiztes gemüt, juckende augen, behinderte nasenatmung, laufnase...!

wir haben cetirizin und jetzt loratadin ausprobiert (nach rücksprache mit ki-arzt), außerdem waren wir bei einer heilpraktikerin.

wer hat lust, sich darüber auszutauschen?

lg

julia mit sophie (frische 4) & paulina (fast 2) #freu

1

Hier bei uns auch. Pauline hatte letztes Jahr nur einmal kurz Probleme aber dieses Jahr volle Kanne. Letztens kam sie mit ganz schlimm verquollenen dicken Augen aus dem Kiga - die Erzieherin wollte den Kindern nen Gefallen tun und sie waren über Wiesen und Felder spazieren...

Wie haben Cetirizin aber wissen nicht mehr wie verabreichen da eine Ärztin meinte wenigstens 2-3 Wochen und eigentliche Kinderärztin aber meinte wir sollen es nur im Notfall geben...

2

hi du!

sophie geht in den waldkindergarten, von daher ist sie jeden tag den pollen ausgesetzt. sie hat auch dicke augen, die schrecklich tränen, jucken etc.

zu uns sagte die kinderärztin, dass sophie das cetirizin (1/2 tabl. bis 30 kg) 2 - 3 wochen voll durchnehmen soll.

ich persönlich nehme auch cetirizin, aber nur, wenn ich es wirklich brauche. da es bei sophie aber viel heftiger ist, nimmt sie es jetzt konsequent, da sonst ihre lebensqualität deutlich leidet.

lg

julia

5

ich glaube ich mache das auch so

Pauline war jetzt 4 Tage zu Haus und ich da auch ohne ausgekommen. Gestern war es gegen Abend wieder schlimm und wir sind dann gar nicht sooo lange draußen gewesen. Nur mit Nasenspray bekommen wir das nicht in Griff.

3

Hallo Julia!

Unser Sohn Fynn (wird in 2 Wochen 4 Jahre alt) hatte letztes Frühjahr auch das erste mal mit Heuschnupfen zu tun. Der Arzt hat uns dann gesagt, wir sollen ihm Cetirizin geben, wenn's sein muß, den ganzen Sommer über. Haben wir dann auch gemacht, weil jedes Mal, wenn wir es abgesetzt hatten, fing alles wieder an. Aber mit dem Cetirizin sind wir super über die Pollenzeit hinweggekommen.

Dieses Frühjahr (genau gesagt seit Ostern) hat es Fynn dann ganz heftig erwischt. Er sah aus wie ein Alien. Und da er auch noch Neurodermitis hat, war die Haut auch ganz, ganz schlimm. Wir haben dann auch wieder Cetirizin gegeben, Augentropfen mit Cortison, damit sie abschwillen usw. Der Heuschnupfen ging dann auch weg, für die Haut mußten wir dann leider eine cortisonhaltige Creme nehmen, weil es nicht anders wegging.

Ich war dann vor knapp 3 Wochen bei einer Homöopathin, die hat dann gemeint, alles absetzen, nur noch Glubolis geben. Er hat dann in der Praxis welche bekommen und für abends mußte ich auch noch welche mitnehmen, die ich ihm dann gegeben habe. Seitdem ist der Heuschnupfen auch nicht wieder zurückgekommen, aber ob es anhält, ich weiß ja auch nicht. Wir wollen es jetzt auf jeden Fall erst mal mit Homöopathie probieren, falls das nicht hilft, werden wir wieder auf Cetirizin zurückgreifen.

Mein Kinderarzt meinte, wenn Kinder schon so früh Heuschnupfen bekommen, dann ist die Wahrscheinlichkeit, daß sie ihn im Alter von ca. 7 Jahren wieder loswerden, sehr groß. Ich habe das jetzt auch schon von ganz vielen bestätigt bekommen, daß die Kinder dann, wenn sie in die Schule kommen, plötzlich wieder beschwerdefrei sind.

Tja, ist schon ein Mist diese Allergien.

Liebe Grüße!
Tinibo!
#katze

4

hi tinibo!

hach, DAS wäre ja schön.....ich hoffe, dass er bei sophie auch wieder weggeht, denn SO ist das kein leben für sie, arme maus!

lg

julia

6

Hallo Tinibo,

habe eine kurze Frage, da meine EMily von dem Cetirizin Saft total müde wird.

Was habt ihr denn für Globulis mitbekommen? Hab schon eine Menge zu Hause, aber noch nichts bei Heuschnupfen gefunden.

Lieben Dank schon mal im voraus.

Susanne + Emily Fiona *05.08.05

weitere Kommentare laden
8

Hallo,
schau mal paar Threads über dir, da hab ich schon was zu geschrieben!
LG Nana