Ergotherapie ab welchem Alter sinnvoll?

Hallo

mein kleiner wird im März 4, er hat motorische Schwierigkeiten und Wahrnehmungsstörungen, die Kinderärztin (die sonst super ist) meint Ergo ist erst ab 4 Jahren sinnvoll, ich finde je früher man anfängt desto besser. Habt ihr da Erfahrungen mit? Oder gibt es hier kinder die vor 4 angefangen haben und denen es was gebracht hat?

Martina

1

Meine Tochter hat ihre erste Stunde Ergo hinter sich und ist gerade 2,5 Jahre alt.
Sie hatte viel Freude und kann so besser mit ihrem Körper umgehen (schaukeln, stehen, spielen, ...)

LG Ninna

2

Hallo,

unser Kleiner hatte schon kurz nach seinem 3. Geburtstag Ergotherapie.
Grund war, dass er einfach zu oft gestolpert und hingefallen ist - dass hat die Erzieherin im Kindergarten angesprochen. Er konnte es einfach nicht so gut koordineren. Ich habe mich mit der Ergotherapeutin unterhalten und sie meinte auch, je früher um so besser. Der Kinderarzt hat sich zwar etwas gesträubt, aber ich habe darauf bestanden.
Er hat super gut mitgemacht und nach 10 Sitzungen waren alle "Beschwerden" weg. Wir bekamen auch Übungen für zuhause gezeigt und haben vieles in den Alltag eingebaut.
Wir haben somit nur gute Erfahrungen gemacht.

LG Simone

3

Hallo Martina

Unsere Ergotherapeutin hat schon 2 Jährige in Therapie. Besteh auf eine Überweisung, schaden kann es sicher nicht.

Grüßle
Sylvia

4

Meine Kleine konnte mit 1 Jahr noch nicht stehen - die Kinderärztin war ratlos. Eine erfahrene Ergotherapeutin hat das Problem in 10 Minuten erkannt und in 2 Wochen gelöst.

Mit 2 1/2 Jahren haben wir dann eine richtige Therapie wegen Wahrnehmungsstörungen im taktilen Bereich begonnen. Ich bin froh, dass wir so früh angefangen haben. Ich denke, bis zur Einschulung in 2 Jahren ist alles vergessen.

Schöne Grüße
Rybenka