Offene Stellen zwischen den Zehen

Hallo,

wir haben schon seit meine Tochter ca. 1 Jahr war, das Problem, daß sie immer wieder offene Stellen zwischen den Zehen bekommt.

Der KiA tippte damals als erstes auf Fußpilz. Wir haben dann ewig entsprechende Salbe drauf geschmiert, die bewirkte, daß es zwar besser wurde (nur noch rot war), aber sofort schlimmer, wenn wir sie nicht mehr benutzt haben.

Daraufhin hat er uns an einen Hautarzt überwiesen, der meinte, es handele sich um ein Ekzem und uns eine, in der Apotheke angemischte, Creme verschrieb, die gut half, so daß das Ganze nur noch alle paar Monate wieder auftrat.

Momentan ist es mal wieder so weit, und die Creme ist leer. Daraufhin habe ich in der Apotheke gefragt, ob sie mir die auch ohne Rezept anmischen können. Die Apothekerin meinte dann, nein, da sei Cortison, ein Anti-Fungizid und Antibiotikum drin. #schock
Ich hatte gedacht, es sei bloß Cortison und ein paar harmlosere Zutaten. #aerger

Das Zeug will ich meiner Tochter jedenfalls nicht mehr alle paar Monate auf die Füße schmieren.

Hat vielleicht einer von Euch Erfahrungen mit Ekzemen und kennt eine harmlosere Creme oder sonstige Behandlungsmöglichkeiten?

LG
Heike und Merle ( 2 3/4) und Ole (10 Wochen)

1

Hast du es schon mit Heilwolle zwischen den Zehen und dann Socken drüber probiert?

Und: Hast du schon mal reine Baumwoll-Socken verwendet bzw. die Schuh-Marke gewechselt?

lg

2

Hallo,

mit Heilwolle oder reinen Baumwoll-Socken (unsere sind, glaube ich, nicht 100%tig aus Baumwolle) haben wir es noch nicht probiert. Das werden wir testen. Danke. :-)

Da wir nicht immer die gleiche Schuhmarke kaufen, denke ich nicht, daß es damit was zu tun hat.

Lg
Heike

3

Meine Tochter hat auch immer recht trockene Füße und der Art meinte, das wird durch die Schuhe begünstigt. Gerade im Winter wenn man dicke Schuhe anzieht (und dicke Socken) sind die meist nicht sehr atmungsaktiv und die Kinder schwitzen dadrin. Vielleicht achtest Du also mal dadrauf nur Voll-Lederschuhe anzuziehen. Vielelicht hilft es ja ein bisschen.

LG,

Bille

weiteren Kommentar laden
5

Hallo Heike,

versuche doch mal Melkfett ohne Zusätze ( Drogerie )

Bei mir half das immer ganz gut zb. auch bei eingerissenen Mundwinkeln.

Liebe Grüsse Corinna#klee

6

Meine Tochter hat sowas gelegentlich auch, allerdings im Zuge ihrer Neurodermitis.

Ich nehme mal an, gründlich zwischen den Zehen nach dem Baden abtrocknen tust Du schon :-p

Sobald ich sehe, dass die Haut bei ihr wieder schlechter und trockener wird, creme ich sie 2x täglich mit Asche-Basissalbe ein. Die ist ohne Cortison etc., sondern einfach nur zur Pflege, hilft bei meiner Tochter aber super! Es dauert natürlich ein paar Tage bzw. auch mal zwei Wochen, bis die Haut wieder gut ist, aber wie gesagt, es ist nichts "belastendes" drin, die kann man immer nehmen.

Lg Steffi

7

Vielen Dank für Eure Tips.
Ich werde sie ausprobieren und hoffe, daß bei meiner Tochter etwas hilft.

LG
Heike