Kindergarten ja oder nein?

    • (1) 14.01.11 - 21:56

      Hallo zusammen,

      meine Tochter wird im März vier und soll nun nach langem umziehen "endlich" in den Kindergarten gehen.

      Haben heute einen angeschaut. 13:30-17:30 Uhr. 5 Tage die Woche.

      Morgens schaffen wir das alle nicht.

      Jetzt bin ich mal wieder am Zweifeln.... Soll sie oder soll sie nicht!?

      Hatte jmd. von euch auch diese Zweifel-Fragen und wenn ja, wie habt ihr euch entschieden? Wie steht ihr jetzt zu eurer Entscheidung? Wie haben sich eure Kinder entwickelt? Mit und auch ohne KiGa.

      Danke für die Antworten.
      Eure Aussi

      • Hallo

        kann nicht viel dazu sagen -
        aber warum schafft ihr das morgens nicht .... ?
        Spätestens ein Jahr vor der Schule wäre es sinnvoll schon Mal mit üben zu beginnen.

        Und Nachmittagskindergruppen sind für Kinder - meiner Erfahrung nach - anstrengender als Vormittagsgruppen
        Denn sie haben ja schon einen halben Tag vor sich - bevor sie in eine Gruppe gehen.

        Mit und ohne Kindergarten gab es die letzten Tage einige Postings.
        Einfach mal suchen


        Grüße Silly

        Doofe Frage!!
        Warum schaffst du es morgens nicht???

        Grüße


        D

              • Hat hier irgendwer von Recht auf einen Platz gesprochen #kratz
                Die TE hatte geschrieben dass sie es morgens nicht schaffen das Kind in den Kindergarten zu bringen und darüber wurde sich gewundert.

            die Antwort von doreen 13 finde ich frech. Hier geht es um die Antwort..
            Warum schaffen es die Leute nicht auf die eigentliche Frage Bezug zu nehmen????

            Es gibt keine dummen Fragen, es gibt nur dumme Antworten. Das trifft bei ihr zu 100% zu...

            lg Tanja

            • Darf mich nicht mal wundern,
              warum man es nicht schafftsein Kind in der Früh in den Kiga zu bringen!?? Da dies ja eine ganz normale Zeit ist, in der es andere auch schaffen!!

              Hast DU denn eine konstruktive Antwort gegeben die ihr weiterhilft??
              Neee, du kannst nur rummosern!!

              Also machs besser!!:-p

              • Warum geilst du dich so daran auf, wann sie das Kind in die Kita bringen will - das ist ihre Sache. Darum gibt es Nachmittagsgruppen. Du maßt dir hier an über andere zu urteilen ohne auf die eigentliche Frage einzugehen...

                Ich mosere nicht rum - aber den Unterschied würdest du nicht erkennen...

                lg Tanja

                • Hähh#kratz???

                  Du erkennst ja wohl mal nicht den Unterschied ob ich mich wie Du so schön sagst "aufgeil" oder einfach eine Gegefrage gestellt habe!!
                  Ich habe nicht geurteilt!!
                  DU hast gerade über mich geurteilt! Nicht ich!!

                  Übrigens wenn wie schon dabei sind!!
                  Du als Erzieherin solltest du eigentlich schon die Vorteile des regelmäßigen besuchs des Kidnergartens Bescheid wissen! Wenn es um die Frage mit oder ohne Kiga geht bzw sein Kind nur Nachmittags zu bringen!

                  Gruß

    Ich glaub, für jede Mami ist es schwer, ihr Kind in die Ophut eines Kindergartens zu geben. Aber je mehr Gedanken Du Dir darüber machst und das Deinem Kind womöglich noch zeigst, desto mehr Abneigung hat Dein Kind gegenüber dieser Angelegenheit. Meine Tochter ist schon mit 2 1/2 Jahren in den Kindergarten gegangen, weil ich einfach keine andere Möglichkeit hatte, weil ich einfach arbeiten gehen musste. Mir hat es faßt das Herz zerrissen: meine Prinzessin ... und ich geb sie einfach so weg. Ich Rabenmutter, wie schlimm das alles! ... Das sind Hirngespinste! Gerade für das Sozialverhalten der Kinder ist das denke ich mal ganz wichtig, dass sie in den Kindergarten gehen!!! Soll Dein Kind das erst in der Schule erlernen??? Oder willst Du sie auch nicht in die Schule geben???
    Zu dem Thema: wir schaffen es morgends nicht. Ich finde es schade, dass hier gleich so plumpe Fragen kommen: "Warum schaffst Du das morgens nicht?" Du wirst Deine Gründe haben!
    Aber anraten kann man es nur, dass Du versuchst, Dein Kind so gut wie möglich an das frühe Aufstehen zu gewöhnen! In der Schule muss sie das auch!!! Wahrscheinlich bekomm ich gleich auch jeden Spott, wenn ich erzähle, dass mein Kind von Anfang an um 7:30 Uhr in den Kindergarten geht. Außer Freitags, da muss ich nicht arbeiten, da geht sie dann später. Da lassen wir uns alle Zeit der Welt und genießen den Morgen erst einmal. Wenn sie dann im Kindergarten ist, dann mach ich meinen Haushalt und hol sie so schnell wie möglich zu mir!

    Ich glaub, den Wunsch, sein Kind so lange wie möglich um sich zu haben, den wird man nie verlieren. ES IST DOCH DEIN KIND!!! ;o) Meine Maus geht nun schon 1 Jahr in den Kindergarten und noch immer würd ich sie am Morgen am liebsten mit zur Arbeit nehmen! Und ich freu mich immer sowas von, wenn ich sie abhole!

    Ganz liebe Grüße,
    Tigerente

    • Deine Einstellung ist aber auch etwas bizarr wenn ich das mal sagen darf.

      "Ich glaub, für jede Mami ist es schwer, ihr Kind in die Ophut eines Kindergartens zu geben. "

      Deinen Glauben muss ich dir nehmen - für mich war es überhaupt nicht schwer, mein Kind in den Kindergarten zu geben, obwohl mein Kind damals erst 2 Jahre 3 Monate alt war.

      Wir haben uns den Kindergarten vorher angeschaut, uns Eltern hat er gefallen und unserem Sohn auch (er wollte gar nicht wieder nach Hause gehen).

      Wenn ein Kindergarten gut ist, und man als Eltern zu Hause den Kindergarten nicht ersetzen kann (andere Kinder konnte ich meinem Sohn zu Hause nun mal nicht bieten, da unser Ort nur aus 60 Einwohnern ohne Kinder im Alter meines Sohnes besteht), dann freut man sich als Eltern, seinem Kind sowas Tolles wie einen guten Kindergarten bieten zu können.

      Mein Sohn hat in den ersten 3 Monaten Kindergarten übrigens immer nur dann geweint, wenn ich ihn abgeholt habe. Klingt jetzt nicht sehr schmeichelhaft für mich ;-), aber wie gesagt war und ist unser Kindergarten echt toll.

      LG,
      J.

Ich find den KiGa wichtig, meine geht, seit sie drei ist und es gefällt ihr super und gibt mir Freiraum. Nachmittags hatten wir versucht, ging gar nicht - wir konnten absolut nichts mehr unternehmen, außerdem war sie schon etwas müde und entsprechend unleidig...

Top Diskussionen anzeigen