Katze oder besser nicht.....

    • (1) 20.01.11 - 20:05

      Guten Abend Ihr Lieben,

      ich hab mal eine Frage zum Thema Kinder und Haustiere.Also,wir waren am WE bei Bekannten zu Besuch.Sie haben einen Kater.Meine Jungs waren total in sie vernarrt,wollten sie immer streicheln,schmusen usw...#schwitz

      Zu Hause redeten die beiden dann über nichts anderes mehr als über eine Katze...Sogar im Kiga spielen sie das jetzt.Mein Kleiner läuft dann auf allen Vieren durch die Gruppe und gibt Miau-Geräusche von sich:-D

      Na ja,jedenfalls waren wir dann eben (nach 10000xFragen)im Tierheim.Als mein Kleiner die Katzen sah,war er total aus dem Häuschen#verliebt


      Er streichelte sie und hätte am liebsten gleich 2 mit nach Hause genommen...

      Nun überlegen mein Mann und ich,uns evtl.eine Katze zu holen.Wir hatten schon mal eine,da hatten wir allerdings noch keine Kinder.

      Aber wie ist das im Alltag mit den Kindern?Überfordere ich sie damit?(Natürlich machen wir die Pflege der Katze)Ich sehe,wie sie sich liebevoll den Katzen zugewendet haben in Heim.Beide lieben Tiere.Aber sie sind halt auch noch nicht soooo groß...(6+3)


      Welche Erfahrungen habt Ihr denn?Ist es das Richtige?Anfangs dachten wir nämlich erst an ein Meerschweinchen#schwitz

      Vielen Dank für Eure Tipps#winke





      lg Mompi mit meinen beiden Jungs,die heute mal wieder von Katzen träumen wollen#augen


      • Meerschweine sind doch langweilig. Wirklich. Man kann sie nicht wirklich streicheln, entwickeln kein Eigenleben.

        Katzen sind da doch schon etwas anderes... :-)

        Aber: Natürlich wollen die Kinder eine Katze. Normal.
        Ich wollte auch ein Pony. Bekam es auch, mein Opa hatte Geldnot und es wieder verkauft. Zumal ich mich nicht genug darum gekümmert hab - angeblich.

        Sei Dir nur im Klaren, dass es EUER Haustier ist.
        Du musst es ebenso wollen, wie die Kinder.

        Lg,
        SE, deren Kinder auch unbedingt ne Katze haben wollen... ;-)

        • Ich möchte ja auch eine#schein Fand Katzen schon immer sehr schön...Hab mich halt noch unsicher gefühlt,wegen dem Alter(der Kinder;-)) Und ob es sie nicht vllt.überfordert...Ist ja dann auch ein vollwertiges Familienmitglied...

      hallo mompi,

      also ehrlich gesagt würde ich eher zu einer katze tendieren, weil sie ja genau eine wollen und kein meerschweinchen. gut, ich persönlich bin eh nicht der meerschweinfan, nicht, weil ich sie nicht mögen würde, aber mir wärs zu viel arbeit :-P
      nicht, dass eine katze nicht auch arbeit macht, aber iwie find ich hat man von einer katze mehr...
      bleibt sie denn bei euch in der wohnung oder wär sie ein freigänger?
      wenn sie jetzt schon so lieb mit ihr sind, dann seh ich da kein problem, meine sind im gleichen alter. ich denk eine schöner freude wirst du ihnen nicht machen können. den trubel zu haus wird sie schon ab können, würd eine junge katze nehmen, die kann sich noch eher dran gewöhnen. man sieht ja dann eh, welche gleich zu den kindern hinläuft und welche sich verstecken.

      lg vom urmelchen

      • Hallo urmelchen,

        wir haben einen Riesengarten und ne große Wohnung-also Platz wäre da...Habt Ihr denn eine Katze?Klappt das gut?

        • hallo,

          also wenn es ein freigänger ist, dann hast du das problem mit dem katzenklosaubermachen eh nicht (so). nervig is halt des entwurmen immer *iiih*
          nein wir haben keine katze, aber meine freundin und meine nachbarin hat welche, da bekomm ich das sehr gut mit. wir selbst haben wellensittiche, da wär eine katze wohl eher schlecht :-) aber die kids hätten scho angefragt, weil sie die katzen so gern haben bzw. meine kleine is der totale hundefanat (wie die mama), können aber leider keinen haben. sollten die vögel mal nicht mehr sein, dann wär eine katze wohl das nächste haustier :-)

          lg urmelchen

          • Hallo,also in dem Tierheim bekommt man sie schon "fertig"entwurmt,kastriert,geimpft+gechippt#schwitz

            War uns auch ganz wichtig...

            Obwohl,jetzt wo Du´s sagst-wir haben Fische#schock

            • ja das kann schon sein, aber entwurmen musst du bei freigängern öfter im jahr. kommt auch immer auf die katze / umgebung selbst an, aber meine freundin entwurmt ihre katze im jahr 6 mal #schock sie hat auch kinder in dem alter und geht da auf nummer sicher. sie sagt, des braucht die wohl auch, "man sieht es" (was auch immer das heißen mag, ich wills so genau gar nicht wissen #rofl )

              meine freundin hatte übrigens auch fische nebenbei.... HATTE wohlgemerkt. sie haben eine abdeckung drauf gehabt, da war hinten ein loch für was auch immer ein gerät und da hat sie die fische "rausgefischt"... da war das thema aquarium auch vom tisch *hihi*

    Bin mal gespannt auf Antworten. Mein Sohn redet auch ständig davon, dass er ein Kätzchen möchte. Jedoch ist meine Tochter einfach noch zu klein, denke ich. Sie ist 1,5. Wenn sie dann so drei/vier ist, bekommen dann beide evtl. eine. Derzeit haben wir noch ein Meerschweinchen. Die Süße holen wir dann immer raus, wenn Nayla nicht vor Ort ist. Keanu schmust und streichelt sie und ist auch hin und weg von ihr. Und wer sagt, dass diese Tiere nicht am Geschehnis teilnehmen, kennt sie nicht. Meine Kinder betreten das Wohnzimmer und unsere Naomi (so heißt sie) wird total aufgeregt. Sie küsst dann immer durchs Gitter (wie gesagt, wenn Nayla da ist, darf sie nicht raus. Das wäre zu gefährlich).

    Mein Mann und ich hatten ja schon immer ein Meeri. Aber die jetzt ist der Brüller. Die zwitschert. Ich brech weg, ehrlich. Das erste Mal dachte ich, es wär n Vogel zur Balkontüre reingeflogen. Dabei war das unser Meerschweinchen. Keine Ahnung, was das zu bedeuten hat. Aber is lustig.

    Wenn sich beide ne Katze wünschen, dann machs doch. Sofern du mit Katzen klar kommst ;-) Denn die Hauptsache wird ja an der Mama hängen bleiben.

    LG
    Janine

    • Hi Janine,is ja lustig-so ein zwitscherndes Meerschweinchen#rofl

      Das mit der Pflege (Katzentoilette,Futter usw...)ist klar,daß wir das übernehmen.Wie gesagt,wäre nicht unsere erste...Ich glaub ich überleg es mir doch noch mal#schein

      Und ehrlich gesagt,finde ich es in dem Alter auch normal,daß die Kids das noch nicht machen müssen....

      Wobei ich letztens von der Bekannten noch erfahren hab,je früher man Kinder an Haustiere gewöhnt,umso besser...(Hatte nur Bedenken-weil mir nie eine Katze in den Sinn gekommen wäre)Also mit 1,5 ist Nayla ja auch kein Baby mehr;-)

      Vielleicht erfüllst auch Du den Kids den Wunsch?:-p

      lg mompi

      • Also an die Tiere heranführen is schon gut. Auch, dass sie bestimmte Sachen dann mitmachen. Keanu bringt Naomi dann auch immer was zu Futtern oder hilft beim Saubermachen. Verantwortung lernen, schadet nicht und stärkt das Selbstwertgefühl.

        Nunja. Zwei "Viehcher" (nich bös gemeint) möcht ich jetzt erstmal nicht haben. Die Kinder bereiten mir momentan schon genug Nervenstress. :-p

        Aber ich denke Nayla ist noch zu grob. Ich denke, die Katze hätte nichts zu Lachen bei uns. Und das muss auch nicht sein. Die Meersau ist schon manchmal übel dran, wenn ich nicht aufpasse.

        Wir denken auch darüber nach, dass jeder seine Katze bekommt. Nunja.

        • Also wir würden uns dann erstmal mit "nur"einer begnügen:-p Damit es nicht heißt:Mama,Aurel´s Katze hat meine gebissen!!Nein,Deine hat angefangen!!!!#augen

          Kenne das schon zu genüge beim Spielzeug-brauch ich nicht noch bei der Katze;-)

    EIN Meerschweinchen allein im Käfig ist alles mögliche aber sicher nicht lustig.

    Gruß,

    W

Also wir haben 5 (!) Freigänger-Katzen, die im Winter aber sehr viel drinnen sind, und einen Hund. Unser Sohn (3J) ist total vernarrt in unsere Tiere, und auch alle Kinder, die zu Besuch kommen natürlich auch!
Ich finde es toll, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen!

Meeris sind auch süß, aber eben keine Katzen. Miezis toben durch die Wohnung, jagen nach Bällen und Mäusen, kommen zum schmusen.......

Und wenn man sich für die Kinder ein Haustier anschafft, dann muß man als Eltern IMMER bereit sein, daß man sich um die Pflege kümmert. Denn was ist, wenn die Kids erst Feuer und Flamme für das Tier sind, aber nach einer Weile das Interesse verlieren? Das kann schnell gehn........habe in einer Zoohandlung gearbeitet, und hab vieles erlebt. :-(

Top Diskussionen anzeigen