Immer nur ein bisschen in die Unterhose ...

    • (1) 26.01.11 - 14:35

      Hallo Ihr Lieben,

      Charlotte ist 3 (seit Oktober) und ist seit dem Sommer trocken, auch nachts (davon war unsere ältere Tochter mit 3 noch sehr weit entfernt :-) ) Es ging auch immer gut - die paar kleinen Unfälle mit ner nassen Hose gehören einfach dazu. Aber jetzt fängt sie seit ca. 2 Wochen damit an, ab und zu ein kleines bisschen in die Hose zu "pieschern". Nicht alles, sondern immer nur ein bisschen; sodass aber irgendwie trotzdem alles feucht ist #gruebel Mal abgesehen davon, dass es nicht gesund ist, immer eine feuchte Hose zu haben, frage ich mich, ob da noch mehr dahinter steckt. Blasenentzündung würde aber doch wehtun oder sie würde Fieber haben oder schlapp sein?! Mache also einen Kinderarzttermin. Pipi in Becher machen dauert meist so ca. 6 Stunden ...

      Das Ganze klingt nach meinem Beckenboden kurz nach der Geburt :-p

      Also, wenn Ihr das kennt oder was wisst: ich freu mich über Antworten.

      Liebe Grüße!

      • Ich weiß nix, aber ich kenn' das. :-)

        Diese Phase hatte mein Töchterlein auch geraume Zeit nach dem Trockenwerden.

        Ich sag dauernd zu ihr, geh bitte mal pullern. Du warst schon ewig nicht mehr. Sie sagt, sie muss nicht.

        Irgendwann dann entsetzter Aufschrei "ICH MUSS PULLERN!!!!!".
        Sie rennt zum Klo und pullert los, aber das Höschen ist schon naß.

        Hat sie wirklich über viele Wochen hinweg so gemacht. Irgendwann war's dann vorbei.

        Ich glaube, sie hatte einfach keine Lust aufs Klo zu gehen, bis die Blase so voll war, dass sie es absolut nicht mehr zurückhalten konnte und da gingen dann die ersten Tröpfchen immer in die Hose.

        Hach ja. Auch diese bezaubernde Phase geht irgendwann vorbei.... #verliebt


        #winke

Top Diskussionen anzeigen