wann zum Schwimmkurs?

    • (1) 24.02.11 - 14:32

      Wann haben eure Kinder schwimmen gelernt? Haben sie einen Schwimmkurs gemacht oder habt ihr es ihnen selbst beigebracht? Meine Große ist kürzlich 5 geworden und jetzt bin ich am überlegen, ob es langsam Zeit für einen Schwimmkurs wird. Sie ist aber überhaupt keine Wasserratte...

            • Jetzt wirds speziell: weißt du zufällig, ob jemand aus der Gruppe Paukenröhrchen hat und deshalb mit Stöpseln schwimmt und taucht???

              Mein Sohn hat nämlich Dauer-Paukenröhrchen. Das ist - obwohl er mittlerweile gern schwimmt - doch ein kleines Handicap. Denn er braucht immer Silikon-Schwimm-Ohrenstöpsel (also so angefertigte) und hört damit entsprechend schlecht.

              Mich würde interessieren, ob es Kinder gibt, die damit trotzdem regelmäßig schwimmen und Spaß daran haben. Und mich würde auch interessieren, ob Tauchen damit überhaupt geht (ob die dann auch noch dicht sind).

              Lg
              cori

        • Das finde ich aber gar nicht zu früh. Meine Kinder haben alle mit 4 Jahren schwimmen können. Wenn man früh genug damit anfängt und auch immer und immer wieder übt klappt das prima in dem Alter.

          • Tja, keine Ahnung. Die Schwimmlehrer meinten, dass einige das in dem jungen Alter mit der Koordination von Arm- und Beinbewegungen noch nicht so gut hinbekommen. Aber gerade wenn die Eltern gut und gern schwimmen, kann ich mir vorstellen, dass Kinder es sehr früh lernen können - wie du schon sagst: durch kontinuierliche Übung.

            LG
            cori

            • Bei uns lernen die meisten Kinder so mit 4 schwimmen. Meine Beiden haben auch mit 4 ihr Seepferdchen gemacht und waren damit so gar nicht allein.
              Gab auch keine kontinuirliche Übung....ich denke viele haben einfach keine Lust mit so Kleinen einen Kurs zu machen.
              Man sollte 4 Jährige nicht unterschätzen ;-)

    hallo,

    mein junge hat baden gehen etc. immer geliebt, aber er hatte sehr sehr großen respekt vorm wasser selber. war sehr vorsichtig. weil ich ihn da bissl unterstützen wollte, habe ich ihn bereits mit 4 zu einem vorschwimmkurs angemeldet. da hat er sein froschabzeichen gemacht (richtige schwimmbewegungen mit schwimmhilfen). diesen winter mit 5 hat er den seepferdchenkurs gemacht und dementsprechend vo ein paar wochen sein seepferdchen. der knoten ist irgendwann geplatzt. jetzt springt er vom starterblock ins tiefe wasser und paddelt los.

    lg

    Hi,

    wir sind in den "Wassergewöhnungs"-Kursen, seit Johannes 2 1/2 ist. Er ist allerdings eine Wasserratte.

    Schwimmen wird da allerdings noch nicht gelert, aber die Basis dafür schon gelegt. Es wird spielerisch geübt, ins Wasser zu blubbert, kurz unterzutauchen und ins Wasser zu springen. Alles hauptsächlich ohne Schwimmhilfen, mit Hilfe eines Elternteiles.

    Die richtigen Schwimmkurse sind bei uns glaube ich auch erst ab 5. Würde es aber mal versuchen, ob deine Tochter Spaß daran hat. Es ist nicht schön, wenn sie in die Schule kommen wird und eine der wenigen wäre, die nicht schwimmen können oder sogar Angst vor dem Wasser haben.

    Ich selbst habe ohne Schwimmkurs schwimmen gelernt. Wir hatten als Kinder aber ein kleines Schwimmbad im Garten und waren jeden Tag im Sommer im Wasser. Tauchen konnten meine Schwester und ich jeweils mit 4. Schwimmen dann einen Sommer später.

    Da ich aber im Sommer nicht täglich mit Junior schwimmen gehen kann (das Schwimmbad bei meinen Eltern existiert immer noch), werden wir bei unseren Schwimmkursen bleiben.

    Chris

    (13) 24.02.11 - 15:01

    Hallo,

    ich gebe selber Schwimmkurse und finde 5 Jahre ist ein gutes Alter. Allerdings sind alle Kinder anders und es gibt Ausnahmen die mit 4 Schwimmen lernen und welche die erst viel später dran sind. Man kann das nicht so allgemein sagen. Wir bieten mittlerweile vor dem Schwimmkurs noch einen Wassergewöhnungkurs ohne Eltern an, da wir festgestellt haben, dass viele Kinder die zum Schwimmkurs kommen "Angst" vor dem Wasser haben. Und es ist schwer für ein Kind, das schon beim kleinsten Wasserspritzer Angst hat das Schwimmen zu lernen. Probier es einfach aus und falls es noch nicht so weit ist machst du eben noch einen kurs. Aber pass auf, dass dein Kind auch gerne geht und Spaß dran hat, ansonsten hat das keinen Sinn.
    Viel Spaß
    Beba

    huhu

    meine große ist 3 und geht seit 5 wochen zum schwimmverein. sie liebt es. im april kommt das seepferdchen. mal gespannt.

    lg red

    meine Tochter war 5 und hatte einen Intensivschwimmkurs gemacht...erst hatte der Schwimmlehrer bedenken da sie die Jüngste und zierlichste war...aber sie hat erstaunlicherweise als aller erstes aus der Gruppe das Schwimmabzeichen erhalten...

Top Diskussionen anzeigen