Ballettaufführung - was zahlt ihr so als Eltern?!

    • (1) 25.02.11 - 11:14

      Hi,
      unsere Kids haben heute große Aufführung. Die ganze Tanzschule macht in der Stadthalle ein Programm von 1 Std. und das 2x.

      Wir freuen uns schon riesig drauf und die Kinder erst recht#winke

      Nur frage ich mich, ob das überall sooo teuer ist.
      Wir zahlen pro Person 12,00 Euro Eintritt, müssen den Kindern essen und Getränke für 5 Std. mitgeben (Probe, Pause, 2x Auftritt 15.00 - 20.00 Uhr), mußten Strumphosen, + Pullover kaufen....da alles einheitlich sein soll.

      Naja, das ist echt ein verdammt teurer Spaß!

      Wie schaut es bei Euch so aus?!?!?
      Grüße
      Lisa

      • unsere hat auch im März einen Auftitt.... sie werden auch in unserer Stadthalle auftreten aber es kostet kein Eintritt....

        Hallo,

        wir haben bisher immer 5 Euro pro Karte gezahlt, dazu aber 30 Euro pro Kind für das Kostüm (die aber immer sehr schön sind) + Kuchenspende fürs Buffett.

        LG bluehorse

        Naja, es wäre schon schön gewesen, wenn ein Elternteil vielleicht eine Freikarte bekommen hätte. Aber da kann man ja nix machen.

        Dass ihr für euer Kind Essen und Getränke mitgeben müsst, finde ich aber doch völlig in Ordnung - zu hause würde es doch auch essen, oder? #kratz

        Und auch die Strumpfhose/Pulli kann man doch noch außerhalb der Aufführung benutzen.

        • Hi,
          meien Maus zieht die Farben aber nicht an....und unser Sohn wird die weiße Strumphose sicherlich auch nicht mehr privat anziehen....eine Nr. kleiner wie seine Schwester sie brauchen würde...

          Und essen und Getränke...ja zu Hause auch aber ich denke doch, wenn sie 5 Stunden dort verbringen müssen, das man was für die Akteure organisiert, oder?
          Wir sind dann auch nur noch bei einer Aufführung dabei, die zweite ist einfach zu teuer.

          Grüße
          Lisa

      Hallo

      Joa...ich weiß auch wo mein Geld bleibt... #schein

      3 Kinder im Kampfsport. 3 mal den Ki 2 mal die komplette Schutzkleidung wegen der Wettkampfordnung (die jüngste geht noch nicht auf Wettkampf) 2 mal Startgeld 3 mal Kampfsportschulgeld.Auf den Wettkämpfen selbst lässt man auch genug Geld...kommt ja immer mal wieder was neues,vom Teilnehmergeld garnicht erst anfangen zu reden #schein

      Wenn ich DAS geahnt hätt...ich hätt zu zum Hallenhalma angemeldet #rofl neee Scherz #schein ...So manche Sportarten können schon mit ner Menge Geld in Verbindung stehn...#hicks solang meine Kinder abermit Freude da rangehen und ich merke das es ihnen gut tut,ist das völlig Ok so.

      #winke

    • Hallo Lisa

      Marie ist zwar nicht im Ballett, dafür aber in der Garde.
      Wir müssen für die Kappensitzungen auch Eintritt bezahlen. Dieses Jahr gibt es erstmalig für eine Vorstellung Freikarten für zwei Personen pro Kind.
      Aber auch so ist es ein teures Hobby.
      Sie braucht Übungskleidung, den Jogginganzug vom Verein, Uniform, Stiefel. Lediglich die Kostüme für den Showtanz sind seit zwei Jahren kostenlos, dafür müssen wir aber zusätzlich zum Jahresbeitrag einen kleinen Beitrag zahlen (dafür dürfen die Kinder die Kostüme dann aber auch behalten) und natürlich fürs Training und für die Auftritte immer Essen und Getränke (fürs Training pack ich immer was ein, bei den Auftritten kann man auch Essen und Getränke kaufen).
      Joa, und dann natürlich immer die Fahrerei, da es bei uns in der Umgebung keinen Verein gibt der so kleine Mäuse nimmt muss sie in den Verein gehen, wo ihr Patenonkel wohnt.
      Aber solange Marie Spaß an ihrem Hobby hat zahle ich das alles sehr gerne für sie. Das glückliche Gesicht wiegt das alles dann wieder auf.

      Liebe Grüße

      Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Top Diskussionen anzeigen