Was können wir tun? Kind ist so dünn

Hallo,

meine Tochter ist vier Jahre alt, 1m klein und wiegt nur 13 kg. Wie können wir sie stärken? Sie ist ein mäkeliger Esser und ständig krank, blass und schlapp. Die Blutuntersuchung war aber in Ordnung.

Sie liebt es , ins Schwimmbad zu gehen, hat aber nach 5min blaue Lippen und zittert wie ein Schneider.

Was haltet Ihr von Orthomol, Maltoxtrin?

Ich möchte jetzt bitte nicht hören, dass es solche uns solche Kinder gibt. Sie ist ja einfach nicht fit und hängt ihren Freundinnen körperlich hinterher.

Besten Gruß

1

Also an eurer Stelle würde ich dringend mit dem KiA sprechen.

Unsere Maus wird in 3 Monaten auch 4 Jahre alt.

Sie ist 97 cm "groß" und 13,5kg "schwer". Aber sie ist ein Turnfloh. Total aktiv und selten krank, im Winter schon mal zu Beginn, aber nichts schlimmes.

Bei eurer Maus würde ich es einfach mal checken lassen. Vergleiche mit anderen Kindern ist schwer, weil vieles unter "normal" läuft.

LG
Tina

2

Hallo

was sagt der Kinderarzt???

Für das Schwimmen da haben wir auch das Problem und ich habe für ihn einen Neoprenanzug gekauft damit klappt es super.

Wie oft seid ihr draussen??
Was isst sie denn alles???
Ist sie im Kindergarten??
Macht sie Sport??

lg

5

Hallo,

der doc hat ein Blutbild gemacht. Danach war wie gesagt alles gut. Sie ist täglich im kiga draußen und nachmittags mindestens 1/2 Stunde.

Sie trinkt morgens einen Kakao, isst im kiga eine kleine Scheibe Brot, mittags sehr wenig, nachmittags ein Stück Obst und abends ein halbes Brötchen. Maximal.


Gruß

6

HIii

wurden auch die Speicher abgeklärt???

Was trinkt sie???

Kannst du mehr mit ihr draussen machen??
Du kochst abends nicht mehr warm oder??

Meiner war sehr lange zu dünn und immer krank bis ich die Ernährung umgestellt habe und das essen mit Sahne angedickt habe.Gleichzeitig bekam er ein pflanzliches MIttel für sein IMmunsiystem.Richtig gut wurde es erst als wir in der REha waren.

lg

weiteren Kommentar laden
3

Hallo,

was sagt den der Kia dazu... Ich habe auch so 2 hungerhacken.. Bin damit aber zufrieden...

Joshua war die ersten 3 Jahre NUR krank... Und dann wurde es besser... Ich weis ja nicht, ob deine Maus schon immer so ständig krank ist..

Ansonsten versuch es mal mit Sanostol.. Das bringt deinem Kind Vitamine etc...

LG Fusselchen

4

Enkelmaus Leonie ist 4 1/2, 96 cm groß und wiegt schwankend um die 14 kg. NOCH sieht die Ärztin keinen Handlungsbedarf, aber Leonie war auch ein sehr kleines Frühchen.
Sie ißt alles und trinkt alles, ist aber auch ständig auf Achse.
Die ganzen Aufbau, sprich "Mastmittel" brachten bei ihr garnichts.

Wenn Dein Kind allerdings immer schlapp ist und ständig krank, würde ich sie durchchecken lassen von oben bis unten. Kann evtl. Eisenmangel oder ähnliches dahinterstecken. Alleine würde ich nicht herumdoktern.
LG Moni

7

Bei uns sieht der Arzt auch noch keinen Handlungsbedarf. Würde gerne mal eine Vitaminkur machen. Habe aber Angst, dass das eher schädlich ist. Habe selbst letzten Winter eine Orthomolkur gemacht, die Wunder gewirkt hat.

11

Ich würde mir dann eine zweite Meinung einholen, wenn der KiA das locker sieht und du als Mutter siehst, dass dein Kind nicht fit ist.

weitere Kommentare laden
9

Hallo,

ich habe auch zwei dünne und kleine Kinder. Meine Tochter war auch so wie deine Tochter, aber das hat sich geändert.

Meine Tochter hatte auch Maltodextrin bekommen, aber davon bekam sie schnell Durchfall. Unsere KiÄ hatte dann dazu geraten immer viel mit Sahne zu kochen, wegen der Kalorien. Das hat auch nicht viel gebracht, wir sind aber auch sehr schlanke Eltern.

Meine Tochter trinkt Karottensaft, seither hat sich ihre Haut sehr verändert und sie ist weniger empfindlich. Bei meinem 4 jährigen Sohn würde ich aber auch niemals Karottensaft reinbekommen. Würde sie vielleicht Vitamintabletten nehmen? Das würde ich aber auf jeden Fall nochmal mit dem KiA absprechen. Wenn sie nicht fit ist, sollte danach mehr geschaut werden.

Dazu ist viel frische Luft auch wichtig, viel raus und eben immer mehr angezogen als man selbst.


LG

10

Hallo,

hat Maltodextrin denn gewichtsmäßig etwas gebracht?

Gruß

16

Nein, bei uns nichts wirklich, aber meine Tochter hat es nicht gut vertragen und war damals zudem schwer krank. Diabetes insipidus, nicht verwechseln mit Zuckerkrankheit, und schwere Gedeihstörung.
Sie ist heute ein gesundes Kind, nur sehr klein und dünn.

Ich würde Malto nicht einfach mal so ausprobieren, sondern das schon mit einem KiA machen. Vorher würde ich eher eine Ernährunsumstellung versuchen, überall in die Soße Sahne rein. Schauen, was sie am ehesten isst und das dann häufiger machen und vielleicht schauen, wie man da mehr Kalorien reinbekommt.

weitere Kommentare laden
13

Hi!

Schon mal die Mandeln und Polypen kontrollieren lassen?

Vielleicht sind sie zu groß.

Unser HNO-Arzt hat mal gesagt das die Kinder hinterher viel besser essen.

kann ich jetzt bei meinem nicht sagen aber vielleicht ist ja was dran.

Vielleicht schmerzt ja der Hals beim Essen wenn die Mandeln zu groß sind.

Liebe Grüße
Nicole

14

Polypen sind schon raus. Hat leider nichts gebracht. Mandeln werde ich abklären lassen.Danke!

21

Aber WAS genau willst du denn hören???

Maltoxtrin kenne ich überhaupt nicht. Orthomol braucht kein Kind, wenn es sich gesund ernährt. Und wenn sie "mäkelig" isst, dann vielleicht auch deswegen, weil sie ständig so etwas wie "nun iss mal anständig, damit du mal stark und groß wirst" zu hören bekommt??

Ich würde ihr einfach mal gar keinen Druck in Sachen Essen machen. Ein Kind holt sich, was es braucht. Und es braucht dazu keine Ernährungsergänzung.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass meine Kinder immer besser essen, je weniger ich drauf achte. Lass sie Spaß beim Essen haben (habe auch du Spaß dabei), achte auf eine entspannte Athmosphäre beim Essen, der Rerst kommt von allein.

Und zum Thema Schwimmbad habe ich noch einen Tipp: kaufe ihr einen Neopren-Shorty. Damit hat sie auch nach 30 Min. noch keine blauen Lippen, weil sie die Körperwärme besser halten kann. Oder geh mit ihr in ein Schwimmbad, in dem eine höhere Wassertemperatur angeboten wird. Manchmal gibt es auch Warmbadetage in den Bädern. Schwimmen ist gut für die Muskulatur und für die Ausdauer, also geh viel mit ihr schwimmen. Den nette Nebeneffekt kennen wir alle: die Kinder haben beim und nach dem Schwimmen einen RIESEN-APPETIT ;-)

Übrigens habe ich es eben mal in die Kurve eingetragen, in die ich ab und zu die "Daten" unserer Kinder eintrage: SOOO schlimm finde ich die Ergebnisse nu nicht. http://ernaehrungsstudio.nestle.de/TippsTools/Rechner/BMIKinder.htm

LG
cori

22

Hallo,

meine ist fast 4 Jahre alt, 98 cm und hat auch 13 kg.

sie isst bis auf Karotten alles, wobei sie grade anfängt Gemüse zur Seite zu schieben.

Ich selbst war ein mäkliger Esser und bin es heute noch, wenn man mich drauf anspricht.

Fit ist mein Kind und ich war es damals auch.


da ich es nicht wissen kann, frage ich einfach mal

Wie oft seid ihr draußen?
Was sagt der Kindarzt? Blutuntersuchung wurde ja schon gemacht...
Wie sind ihre Mandeln? Wie ist ihr Immunsystem?

blass und schlapp würde mir zu denken geben. Egal wie die Maße sind. Meine hat ähnliche und ist top fit, so gut wie nie krank.
Ich fing mit ähnlichen Maßen an zu kränkeln, als es mit meinen Mandeln los ging (bis heute meine Schwachstelle).

Hat sie Allergien? Oder Unverträglichkeiten?
(ich selbst hab als Kind kaum Obst gegessen. Inzwischen vermute ich eine Fructoseintoleranz in schwacher Form bei mir)
Wie reagiert sie auf Lebensmittel, die sie sonst eigentlich verweigert?



"Was haltet Ihr von Orthomol, Maltoxtrin? "

kenne ich nicht und würde ich direkt den Kinderarzt fragen oder ggf. einen Facharzt, der das Gesamtbild des Kindes zeitgleich im Auge behält.