Was tun bei Angst vor Wespen???

Hallo zusammen,

meine Frage steht ja schon oben? Hintergrund ist, dass meine Tochter in der letzten Woche 2 mal von einer Wespe gestochen wurde. Gott sei Dank ist sie nicht allergisch, aber jetzt hat sie halt Angst vor den Viechern. Sobald wir draussen sind und eine Wespe sieht, fängt sie an zu schreien.

Nun wollen wir morgen in einen Freizeitpark und ich überlege, sie mit Autan einzusprühen.

Hat jemand Erfahrungen damit oder kann mir Tipps geben wie ich ihr die Angst nehmen kann?

LG
Silke

1

Hallo Silke,

uns ging es genauso. Meine Tochter wurde bei Oma und Opa gestochen und die Wochen danach war sie total panisch, wenn sie eine Wespe sah. Es wurde dann ganz ganz langsam etwas besser und sie war heute sogar bereit, eine Wespe anzuschauen, die vor uns auf einem Kuchen gesessen hat. Erst aus der Entfernung und als sie gesehen hat, dass Wespen, die nicht fliegen, offensichtlich auch nicht stechen, gingen wir näher ran. Ich habe ihr ganz genau erklärt, wie die Wespe die Kuchenstücke zerkleinert, wir haben uns die Kauwerkzeuge angeschaut und gemeinsam gezählt, wie viele Beine eine Wespe hat. Und siehe da, danach war sie viel weniger panisch. Vielleicht fängst du mal an, Bilder von Wespen mit ihr anzuschauen. Das was man kennt, ist schon gleich viel weniger unheimlich...
Viel Glück dabei und morgen viel Spaß im Vergnügungspark! Dort am besten zum Essen reingehen und die Mülleimer meiden... Autan bringt glaube ich nicht allzuviel...

2

Danke für deine Antwort. Das mit dem Anschauen ist eine gute Idee. Werde gleich mal googlen und die Fahrt im Auto mit ihr nutzen um Bilder anzuschauen.

Danke.

3

Also ich musste etwas schmunzeln. Dann bin ich mal auf tips gespannt, wie ich meine Angst bekämpfen kann. Ich selber habe auch tierische Angst und sobar mir eine zu nahe kommt fang ich wie ein kleines Kind an zu schrein #schein #hicks

Meine beiden sind da recht gelassen und halten einfach still.
Sorry das ich also kein Tip habe #schwitz

LG #winke

4

ich frage mich gerade, ob Wespen Ohren haben. Denn dann würden sie sich ja vielleicht durch den Schrei erschrecken und abhauen. Ich sollte es meiner Tochter mal empfehlen ;-) Seit meine Tochter weiß, dass Zwiebeln die Schwellung und die Schmerzen nach einem Wespenstich mildern, sagt sie immer nur zu mir: "Mama, nimm eine Zwiebel mit, falls wieder eine Wespe kommt und mich stecht." :-)

LG
cori

5

Ich bin auch so panisch... früher hab ich dann immer eine geraucht oder mich zu nem Raucher gesetzt- da kommen Wespen nicht zu einem...seit ich n Kind habe, versuch ich immer nur so weit weg wie möglich zu sein....

Schrecklich, dabei hab ich diese Angst von meiner Mutter, die total panisch reagierte früher und jetzt auch bei meinem Sohn schon anfing,er solle Wespen niemals zu Nahe kommen, sie würden stechen... ich könnt sie....dafür... ich bemüh mich wenigstens in seiner Gegenwart keine Angst zu zeigen, auch wenn mir das Herz in die Hose rutscht und ich heulen könnte.

6

Meine Große ist letztes Jahr mal gestochen worden,hat aber so richtig Angst erst jetzt bekommen.Dieses Jahr sind sie aber auch irgendwie "eklig",fliegen einem so dicht ans Gesicht und so.
Sie hat nun auch schon dolle geweint,wenn eine kam.

Letztens waren wir alle Eis essen(und sie wollte erst keins wegen der Angst und das heißt was,sie liebt Eis).Wir haben immer wieder gesagt,daß sie ruhig bleiben soll.Hatte für die Kleine ein Obstgläschen mit,gefütter und mit dem leeren Glas haben wir die Wespen angelockt.Sie blieben am Gläschen und haben uns fast in Ruhe gelassen.
Meine Mama nimmt immer eine Fliegenklatsche mit.
Zum Schluß hat mein Freund noch zwei Wespen in dem Gläschen gefangen.Irgendwie wurde meine Tochter dann ruhiger.