Kind isst zuviel.... bin am verzweifeln....

Hallo an alle.

Ich bin echt am verzweifeln lansam...

Schon seit einier Zeit "frisst" Lena regelrecht. Ich habe es Anfangs aufs Wachsen geschoben und nach 3 Wochen war der Spuk erstmal rum. Sie aß wieder relativ normal und dann bekam sie plötzlich Fieber. Das ganze ging 3 Tage lang und danach aß sie noch 2 Tage fast nichts und wieder fing das ganze Essen an.... Und noch schlimmer als vorher.

Sie ist fast nicht satt zu bekommen. Nach einer Mahlzeit dauert es höchstens 1 Stunde bis sie wieder Hunger hat.

Es ist nicht so, dass ich ihr nichts richtiges gebe, das den Hunger nicht stillt.
Zwischendrin gebe ich ihr auch viel Obst zu Essen, doch danach hat sie nur noch schneller wieder Hunger.

Mittlerweile hat sie sogar richtig zugenommen.

Kann das wirklich vom Wachsen kommen?
Ist es wirklich normal, dass ein Kind ständig Hunger hat?

Ich wollte eigentlich warten bis Lena in 3 Wochen in den Kindergarten kommt und wenn dann keine Besserung eintritt zum Kinderarzt gehen.
Aber jetzt weiß ich einfach nicht mehr weiter was ich machen soll....

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben...

Danke schon einmal im Vorraus.

Chrissy

1

Auch Kinder können Hormonstörungen haben (z.B. Schilddrüsenprobleme). Ich würde das vom Kinderarzt abklären lassen. Meine beiden (2 und 4) haben auch regelrechte "Fresstage" (jetzt zum Beispiel gerade), an denen sie von morgens bis abends essen. Ich lasse sie das auch, versuche halt, das Ganze halbwegs gesund zu gestalten.

2

Danke für deine Antwort.

Wenn es sich bei uns nur um "Tage" handeln würde...

3

Unser Sohn hat das wenn er zu wenig trinkt....vielleicht ist es bei euch auch so ?

Zuerst darf er ein Glas trinken und wenn er dann immer noch Hunger hat bekommt er etwas zu essen#winke

5

Danke für deine Antwort.
Lena trinkt sehr viel am Tag. 2 Liter sind es mindestens.

Allderdings, habe ich noch nie versucht, ihr anstatt Essen Trinken anzubieten. Werde es einmal versuchen.

Schönen Abend

8

Trinkt sie schon immer so viel?

Oder erst seit kurzem?

weitere Kommentare laden
4

Huhu,

gib doch mal ein Beispiel....

Meine Tochter hat z.B. heute gegessen:

1 Scheibe Mischbrot
1 Wienerle
1 Babybell
1 Brötchen mit Salami
ca 200 gramm Weintrauben
2 Bonbons
1 Apfel
2 Portionen Mittag

Sie ist ca 96-97 cm und wiegt ca 15,4 kg

Wie groß und schwer ist Deine Maus denn?

Falls es länger anhält würde ich den Kia mal ansprechen.

lg Maren

6

Hallo!

Meine Tochter hat solche Fresstage nur wenn sie krank wird. Heißt: Wenn sie anfängt regelrecht zu fressen und nicht mehr aufhört, weiß ich das sie ein paar Tage später krank wird, das war lt. meiner Mutter bei mir als Kind auch so.

Wenn das jetzt ein anhaltender Zustand ist würde ich es beim Arzt abklären lassen.

LG Ida

7

Hallo,

meine (4 Jahre) hatte solche Phasen immer wieder. Meistens zwischen den Wachstumsschüben.

Erst wochenlanges nicht satt bekommen
dann "kinderportionen Essen" und lang wachsen
fast nichts essen und zunehmen
dann wieder viel essen....

sehr unterschiedlich. Wobei meine auch schon abgenommen hat zwischendurch und generell eher leicht ist.


Unser Kinderarzt sagt meistens: ein gesundes Kind holt sich, was es braucht.
Und eben dass es Phasen gibt und leichte Schwankungen.

Also erst mal zunehmen und dann einige Wochen später sich in die Länge strecken ohne zunehmen ist oft noch normal.

Beunruhigend oder besser gesagt, hinschauenswert, sei es, wenn ein Kind in den Kurven "knicke" macht.

also Beispiele.

- ein kleines, leichtes Kind, gut auf der unteren Linie liegt, plötzlich einen Knick zur "mittleren" Linie in der Wachstumskurve macht
- oder umgekehrt: ein Kind auf der obersten Linie zur mittleren abknickt.

Hat sich denn sonst was verändert?

- Schläft sie anders?
- Bewegt sie sich mehr? (oder weniger)
- seid ihr öfter mal Schwimmen?

WAS isst sie denn zwischendurch?

Meine isst gerne Reiswaffeln, Obst (wobei es da auch ein bisschen drauf ankommt, welches), Naturjoghurt...

Wenn sie Hunger hat, lass ich sie meistens essen. Auch beim Lieblingsessen sagt sie dann bescheid wenn sie satt ist. Das kann nach zwei Löffelchen sein, aber auch nach sehr vielen Portionen....

Meistens gibt sich das bei meiner von selbst.


Noch einige Fragen:
Wie viel ist "richtig zugenommen?" bei welcher Größe?

Hat sie mehr Durst als sonst?
Oder trinkt sie weniger (ich greife gelegentlich nach was essbaren, wenn ich eigentlich Durst habe. inzwischen gehts aber, früher hab ich kaum was getrunken)

Hat sie sich sonst irgendwie "verändert"?

War/ist das jetzt um die Krankheit herum so?
Habt ihr das Fieber abklären lassen?
(wenn dich das mit dem Essen momentan beunruhigt, würde ich das mal beim Kinderarzt ansprechen - einfach mal fragen, ob es da einen Zusammenhang geben kann)

Nach Obst hat sie schneller wieder Hunger?
Nach welchem Obst? Oder nach allem Obst?
Ist das bei Gemüse auch so?

Eventuell mal statt Obst was anderes anbieten und beobachten, ob sie dann länger keinen Hunger hat?


Was sagt dir denn dein Bauchgefühl?
Dass es ein Schub ist?
Oder eher, dass da irgendeine für dich nicht definierbare Veränderung ist, aber irgendwas "nicht stimmt" vom Gefühl her?

9

Fressphasen vor/nach dem Wachsen oder nach ner Krankheit sind zwar normal.
Aber 2l trinken erscheint mir für so ein kleines Kind ziemlich viel, das macht mich eher stutzig, da würde ich mir schon Rat beim Kinderarzt holen. Trinkt sie Wasser oder auch anderes?

11

Hallo Chrissy
Was ist denn zuviel? Wer definiert das?
Ich würde wirklich mal genau die Kurve ansehen und wenn es keine riesigen Abweichungen gibt, einfach zuwarten.
Und gegen "Hunger" hilft auch oft Ablenkung: raus gehen, Freunde treffen, Spaziergänge machen.
Beim Essen würde ich es so handhaben, dass sie solange essen darf, wie die gemeinsame Mahlzeit dauert und dann gibt es erst bei der nächsten Mahlzeit wieder etwas. Die Nahrungsmenge, die sie essen kann, während auch ihr euer Essen einnehmt, sollte dann bis zum nächsten Mal reichen.
Unsere Grosse hätte in dem Alter auch ständig gegessen, wenn man sie gelassen hätte... Aber vergiss nicht: die Zwerge brauchen auch Energit!
LG Paula

13

Hallo,

mein Großer hat immer mal wieder 'Freßphasen'. Sind sie so 1-2 Wochen, dann ist es ok. Halten sie länger an, dann mache ich mir auch Gedanken.

Die KiÄ hat mir empfohlen, ihm abends eine warme Brühe zu geben. Diese füllt den Magen und er ißt nicht so viel und nachts schläft er ja. Auch Milchprodukte halten im Magen länger.

Das mit dem Hunger nach Obst kann ich verstehen... ich bekomme auch mehr Hunger, wenn ich Apfel esse.

LG