Wechsel Krippe->Elementar- bitte mal Meinungen

hallo,

ich hatte heute ein gespräch mit unserer kitaleitung.
selina wird im oktober 3 und würde dann eigentlich von den marienkäfern (krippe) in die leo gruppe (elementar) wechseln. es sind noch drei "alte" kinder in der krippe- selina, unsere freundin und ihr freund.

die kita ist jedoch derzeit überfüllt + personalmangel und die haben kein platz für den wechsel in den elementar bereich. ein kind kann noch wechseln. unser freund wechselt die kita aufgrund wohnortwechsel sowieso komplett, von daher hat sich das "problem" gelöst. also haben die sich meine tochter und ihre freundin angeguckt. meine tochter hätte eigentlich den vorrang weil sie älter ist. nun ist es so, dass ich sie hab selbst trocken werden lassen (tagsüber), daher ist sie "erst" seit kurzem trocken, sie ist sehr selbstständig - jedoch auch etwas sensibel manchmal. sie spricht sehr viel und deutlich und hat eine sehr soziale ader. ihre freundin wurde zur toilette mehr oder weniger mit 1,5 jahren gedrillt- pullert aber dennoch ein, war ein frühchen, also ist in den bewegungsabläufen und der sprache noch etwas zurück und ist nur was die körpergröße angeht weiter.

nun wurde seitens der kita beschloßen, dass meine tochter noch in der krippe bleiben sollte (sofern ich einverstanden bin) und ihre freundin den vorrang lassen soll. man möchte ihr "gönnen" die älteste in der gruppe zu sein, ihre soziale ader den kleinen gegenüber noch genießen und ausleben zu können und noch etwas mehr zeit zu haben sich zu entwickeln. die krippe hat 14 kinder im alter von 1-3 jahren, der elementarbereich 25 kinder im alter von 3- bis 5,5 jahren.

mal davon abgesehen, dass ich die gruppe und die erzieher in der krippe sehr gern mag und selina dort gern hingeht frag ich mich grade- kann das auch nachteile haben?? die kita hat mir das alles natürlich sehr gut verkauft, aber das ist ja klar- die wollen ja auch was #schein

sie soll die gruppe dann wechseln sobald der nächste platz frei wird.

ich dachte bis eben- find ich garnicht schlecht eigentlich.... aber irgendwie...
würd gerne mal meinungen hören. meine freundin war auch garnicht sooo begeistert wie ich dachte, dass ihre tochter zuerst gehen darf. weiß allerdings nicht warum, da ihre tochter sonst sehr schnell groß werden soll in allem....

#danke

1

achso ich vergaß noch-

unsere freundin sollte vorgezogen werden weil sie die "lautere"- lebhaftere von beiden ist und "hummeln im hintern" hat.

2



Meine Beiden gingen auch in d.Krippe ...(selbe Einrichtung)
der Große ist erst mit etwas über 4 Jahren zu den "Großen"
gewechselt ,d. Kleine mit knapp 3 ...

Ich konnte keine Nachteile feststellen.
Der Kleinen fiel d. Wechsel sehr leicht ,mein Großer hat sich
etwas schwer getan ,er mag aber eh nicht gern "Veränderungen" ,
hat er heute mit 8,5 J. noch "Probleme" ...

LG Kerstin

3

hallo nachbarin? #winke

danke für deine meinung.

komisch es hieß, dass wäre das erstemal überhaupt, dass das in der kita passiert #kratz

4




Bei Luca war damals auch nicht wirkl. Platz
im Elementarbereich ...
Aber d.Kids haben da eh eher etwas später
gewechselt ...so mit 3,5 J. ,Luca war ja deutl.
älter mit etwas über 4.
Wenn ein Platz früher frei gewesen wäre ,
dann hätte er sich etwas früher als mit 4
gewechselt.

Wir fanden es nicht schlimm ...in d.Krippe
werden sie ja doch etwas mehr betüttelt.

LG Kerstin