3 3/4 Jährige und Spielverabredungen

Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal eure Antworten auf 2 Fragen.

Ein Mädchen (4 1/2) aus dem KiGa ist in das Haus gegenüber von uns gezogen, wir wohnen in einem kleinen Dorf wo jeder jeden kennt etc.

Seit letzter Woche wollen die beiden jetzt ständig zusammen spielen, für mich auch völlig ok und auch gern gesehen, da Verabredungen bisher nicht so zum Interesse meiner Tochter gezählt haben.

Jetzt stellen sich mir aber folgende Fragen:

1. Draußen alleine spielen lassen? Die beiden spielen gerne bei uns auf dem Hof oder bei dem Mädchen zu Hause, dazu müssen sie eine Straße überqueren, die aber sehr wenig befahren ist. Jetzt kann ich aber auch nicht immer draußen dabei sein und auch die Mutter des Mädchens ist nicht immer dabei. Klar man schaut regelmäßig aus dem Fenster etc, aber direkt dabei ist man eben nicht.

2. Bis wie viel Uhr dürfen eure so bei anderen bleiben? Heute hab ich sie um 17:15 Uhr nach Hause geholt, dass Mädchen hat noch bis ca. 18Uhr draußen gespielt, fand meine natürlich blöd, ins Bett muss meine immer so um 19Uhr.

Hoffe ich bekomme einige Antworten, dass Thema ist für mich noch total neu und irgendwie kompliziert, da ich als Kind lieber für mich alleine gespielt habe und Verabredungen total doof fand ;-) glaub ich zumindest.

LG Steffi

1

ich habe ein gleichaltriger Sohn. Wir wohnen aber in München und nicht im Dorf. Wir treffen uns durchaus oft mit anderen Kindern. Mit der Nachbarin, die auch aus den USA kommt und einen gleichaltrigen Kind hat, treffen wir uns 1-2 Mal pro Woche in der Regel. Mit anderen Kindergarten Kindern treffen wir uns so oft, wie die Kinder sich das wünschen, eher so einmal pro Monat.

1. Draußen alleine spielen lassen? Würde ich persönlich auf gar keinen Fall erlauben. Egal wie ruhig die Straße ist. Die Nachbarsmädchen sind im Grundschulalter und die kleine Schwester ist 4. Sie dürfen eine ruhige Straße alleine überqueren zum Spielplatz. Ganz ehrlich, mir ist schon ein paar Mal passiert, dass ich dem Atem halten musste.#zitter Ich glaube, würde die Mütter das sehen, würde sie das niemals wieder erlauben.

2. Bis wie viel Uhr dürfen eure so bei anderen bleiben? Kommt auf dem Kind drauf an. Mein Sohn schläft um 19 Uhr bereits. Wir verabschieden uns meistens gegen 17.15, spätestens 17.30, weil mein Sohn um 18 Uhr spätestens mit dem Abendessen anfangen muss, sonst schafft er es nicht vor lauter übermüdigkeit. Im Sommer ist es ein bisschen anders.

Die gleichaltrige Tochter meiner Landsfrau und Nachbarin dagegen schläft nie vor 21 Uhr. Abendessen bei denen ist um 20 Uhr. Klar ist sie locker noch bis 18.30 oder gar 19 Uhr fit. Aber sie wissen, dass es bei uns gar nicht möglich ist. Im großen und ganzen bei den meisten Kindern hier ist es so, dass sich die meisten gegen 17.30-18 Uhr verabschieden. Finde ich vollkommen in Ordnung. Dann kommen auch die meisten Väter nach Hause und die Familien wollen auch ihre Ruhe haben.

6

Mir ist auch nicht wohl dabei wenn sie ständig hin und her laufen, ich möchte lieber das sie entweder bei uns oder bei denen spielen. Werde nachher wenn ich die Mama sehe das auch mit ihr absprechen.

Danke dir für deine Antwort.

11

ich sage immer, man soll auf sein Bauchgefühl hören. Wenn du dich nicht wohl fühlst, dann rede mit der anderen Mama. Sieht sie es nicht ein/ist sie nicht deiner Meinung, würde ich es trotzdem nach meinen Bauchgefühl entscheiden und für meine Tochter andere Regeln aufstellen. Letzten Endes ist mein Kind meine Verantwortung und nicht das Nachbarskind.

2

Hallo,

1. Alleine draussen? Auf gar keinen Fall, dafür sind die noch viel zu jung. Wenn man Zeit hat ein Kind zu sich einzuladen, hat man auch Zeit die Kinder zu beaufsichtigen. Oder man bleibt eben drinnen.

2. In der Woche bis 18 Uhr, am Wochenende oder bei Geburtstagen bis 19 Uhr.

Lg wirbelwinds.mama

7

Danke dir.

Mir gefällt das eben auch nicht und ich bin lieber dabei. Ein direktes Einladen ist es nicht, wenn sie uns draußen sieht kommt sie rüber. Ich rede nachher mal mit der anderen Mama und erkläre ihr, dass sie nur spielen können wenn einer dabei ist.

3

Hi,

Bei uns dürfen die Kids zeitweise alleine draußen spielen. Wir wohnen aber sehr verkehrsruhig.

Meine Kids dürfen aber nur jeweils 2 Häuser hoch und runter die Straße hin und her. Wenn der große (5Jahre) alleine ist darf er schon mal alleine um den Block spazieren gehen. Ist der kleine dabei 3 3/4 J. bin ich die meiste Zeit dabei. Der Nachbarjunge 3 J. spielt aber meist alleine draußen.
Denke das hängt immer von der Wohnsituation, dem Kind und den Nerven der Mutter ab.
Wenn Freunde hier sind beaufsichtigte ich die Kinder, wenn er mit den Nachbarskindern spielt aber nicht. Da sind die Nachbarn meiner Meinung nach selbst zuständig. Es sei denn jemand muss kurz weg und bittet den anderen darum.
Meine Jungs müssen leider auch früher heim und zu Bett als die Kids von gegenüber. Aber ich muss halt morgens zeitig zur Arbeit. Spätestens um 18 Uhr sind wir drinnen. Spiel Besuch wird meist 17 -17:30Uhr abgeholt.

8

Danke dir.

So ganz wohl ist mir nicht dabei, daher werde ich der Mama jetzt auch sagen das die Kinder nicht ständig hin und her laufen sollen und auch nicht ganz ohne Aufsicht draußen spielen sollen.

Ich hab zum Glück im Garten noch genug zu tun und ich denke wenn sie hinterm Haus spielen und ich vorne Arbeite ist das besser.

4

Hallo,

in dem Alter würde ich die Kinder schon allein draußen spielen lassen, aber nur in fest begrenzten Gebieten (ist der Hof ummauert oder eingezäunt? Garten? oder so?).
Einfach draußen unbeaufsichtigt auf der Straße: Nein! und auch nicht allein über die Straße gehen lassen. Selbst wenn sie wenig befahren ist.
Ansonsten soll halt eine der Mütter sich draußen hinsetzen und aufpassen. Man kann sich ja auch abwechseln.

Und zur Zeitfrage: Bei uns laufen Spielbesuche in dem Alter eigentlich immer bis 18.00 Uhr. Wenn ein Kind das nicht durchsteht oder früher zum Essen muss, ist das völlig OK; kann man ja einfach vorher absprechen.

Ich kläre das aber immer bereits am Anfang (nach Absprache mit den anderen Eltern): "Ich komme um ...Uhr und dann gehen wir auch direkt." oder "...und trinke noch schnell einen Kaffee mit xy, danach gehen wir."
Genauso erwarte ich von den anderen Eltern, dass sie mir sagen, wann sie ihre Kinder abholen.

Wenn die Älter werden, ändert sich das alles wieder.

;-)

9

Danke dir. Also die Höfe sind offen, aber im Grunde weiß meine Große eigentlich das sie nur bis zur Kante darf. Da das andere Mädchen aber selbstständig hin und her läuft, läuft meine natürlich mit.

Ich werde aber mit der Mama reden, dass immer einer von uns auch draußen ist und ein Auge auf sie hat.

5

Hi,

Ich fange mit der 2. Frage an. Meine Tochter (im November 4 ) darf bis 18 Uhr, da es dann spätestens Abendessen gibt und zw. 18:30 und 19 Uhr ins Bett geht.

Im Garten darf sie mit Freunden alleine spielen. Ich schaue dann hin und wieder mal raus. bei uns im Hof darf sie auch mal, Mit einem Jungen aus der Nachbarschaft, darf sie auch mal auf der Straße spielen, aber das ist eine sehr sehr sehr wenig befahrene Sackgasse. Ich über mit ihr seit sie Laufrad fährt den Straßenverkehr. Klar sie ist noch klein, aber ich finde sie macht das schon sehr gut, sie schaut auch mal schon nicht, aber idR schaut sie.Habt ihr einen Garten? dann könntet ihr doch die Spieltermine darin verlegen und sagen, dass es da ok ist, und sonst nicht.

10

Danke auch dir.

Ja wir haben einen Garten, auch mit Spielhaus und Sandkasten, eigentlich ideal für die Kids. Ich werde das mal vorschlagen, dass wenn sie spielen hinten in den Garten gehen, dann hab ich sie im Auge und muss nicht immer direkt dabei sein.

12

wenn ihr einen garten habt, dann ist das die beste lösung. in dem alter würde ich sie im garten (ohne teich oder pool, mit zaun und ohne tür zur straße bzw. abgesperrt) durchaus alleine spielen lassen, wenn ich im haus bin und im hörweite, wenn sie schreien/weinen falls eine runterfällt oder was passiert. Auf die Straße wäre für mich aber ein No-Go.