Daumen nach Schnullerentwöhnung

    • (1) 10.01.16 - 09:07

      Hallo ihr Lieben!

      Wir haben es jetzt geschafft und die Schnullerfee kam kurz vor Weihnachten. Meine Große wird im März 4. Ich habe dafür etwas kämpfen müssen, aber es ganz sanft gemacht und sie durfte es entscheiden wann sie es versuchen möchte.

      Es hat total gut geklappt! Sie hat nicht einmal gefragt ob sie doch ein Schnuller haben darf.

      Seit einer Weile nimmt sie jetzt den Daumen!

      Kennt das jemand? Ich hätte irgendwie nie damit gerechnet!

      Lg filli

      • ja, es ist völlig normal, dass ein kind dann ersatzweise am daumen lutscht. da ist man dann vom regen in die traufe gekommen. sieh zu, dass du das von anfang an unterbindest. wobei "seit einer weile" wahrscheinlich schon zu spät ist für von anfang an.

        finde heraus, wann sie lutscht und biete irgeneinen ersatz an, der sich gut anfühlt. also kein geschenk oder so etwas, sondern eine handlung. lutscht deine tochter zum einschlafen, dann halt ihr händchen und streichel sie ersatzweise oder sing ein lied oder was immer ihr hilft, sich ohne lutschen zu entspannen. lutscht sie, wenn sie hungrig ist, frag sie immer, wenn der daumen in den mund geht, ob sie hunger hat und biete ihr einen snack an. (manche kinder lutschen oder knabbern bei hunger)

        in der regel nuckeln kinder ja zur entspannung, ihr braucht dann einen ersatz, der zur entspannung führt. also entweder etwas, an dem sie lutschen darf (finde ich persönlich schwierig, dann hätte man auch den nuckel lassen können) oder eine andere handlung.

        etwas wegzunehmen ohne ersatz anzubieten führt immer dazu, dass das kind sich selbst einen ersatz sucht. oft ist der dann nicht im interesse der eltern.

Top Diskussionen anzeigen