Madenwuermer

    • (1) 26.01.16 - 07:28

      Guten Morgen zusammen,
      bei meiner Tochter wurden vor fünf Tagen Madenwuermer diagnostiziert.Am Freitag bekam sie eine Tbl.Helmex ,die Gabe wird nun in zweiwöchigen Abständen wiederholt (bis Woche 6).Nun zum Hygieneverhalten,der Kinderarzt sagte ,es sei sehr unwahrscheinlich das wir uns anstecken,und riet die normale Hygiene einzuhalten bzw beim Kind darauf zu achten.Also,normaler tgl.Unterwäschenwechsl,Haendewaschen...,Bettwäsche wechseln nach der ersten Helmex Gabe.
      Doch mittlerweile habe ich soviel anderes gehört bzw gelesen.Eigentlich hört man überall das strengste Hygiene das "A und O"sei.Tgl.Handtuch-und Bettwäschenwechsel,feuchtes tgl.Putzen,Wäsche auf mindestens 60°waschen.Betreibe jetzt zweites,aber ist das sinnvoll? Und vor allem wie lange?Ich bin in der 19.ssw,und habe auch etwas Angst vor einer Ansteckung...,,
      Wie habt ihr es gehandhabt?

      Vielen Dank schon einmal für Eure Meinungen,Erfahrungen und Tipps.

      • Hatte mein Sohn auch schon. Der Kinderarzt hat das alles auch sehr locker gesehen - ich habe nicht das ganze Haus in Sagrotan ertränkt und trotzdem war er die Würmer sehr schnell wieder los.

        Was aber wichtig ist, sind kurze Fingernägel und auch unter den Nägeln schrubben, denn es juckt, wenn die Würmer ihre Eier ablegen, die Kinder kratzen sich und unter langen Nägeln bleiben die Eier besser haften und da Kinder die Finger noch oft im Mund haben, stecken sie sich wieder neu an.
        Auch empfehle ich euch feuchtes Toilettenpapier, das lindert den Juckreiz und ich bilde mir ein, dass besser reinigt.
        Darüber hinaus habe ich meinem Sohn abends noch ein paar Mal den Po gesäubert und dabei auch schon ein paar Würmer erwischt, dann juckte es auch weniger und er konnte besser einschlafen.

        lg

        (3) 26.01.16 - 12:43

        Hallo

        mein Sohn hatte das auch Anfang des Jahres. Er musst den Helmex saft nehmen. Wir haben vom Hausarzt auch Tabletten bekommen zur Prophylaxe die wir an 3 Tagen nehmen mussten und dann 2 wochen später nochmal. Daheim habe ich am ersten Tag das komplette bett gesäubert, d.h bettwäsche, decke und Kopfkissen bei 60 grad, Fingernägel kurz geschnitten, Handtücher auch 60 grad und 3 xtgl unterhose gewechselt (auch 60 grad). Das alles habe ich 3-4 tage gemacht außer decke und Kopfkissen nur am ersten tag. Den Boden im Kinderzimmer nass gewischt und toilette gesäubert.

        LG Hexe12-17

        • Darf ich grad mal fragen wie es mit den Tabletten geklappt hat? Mussten die geschluckt oder zerkaut werden? Mein Sohn fand nämlich den Saft nicht so toll.

          • (5) 26.01.16 - 15:00

            Meine Vorahnung hat sich bestätigt.Obwohl ich wirklich alle Hygieneregeln durchgezogen habe,habe ich sie nun auch.Der Arzt meinte,das wir wahrscheinlich das gleiche wurmbefallene Obst oder Gemüse gegessen haben.

      Meine Tochter hatte letztes Jahr mal Würmer. Unser Kia hat auch gesagt, dass einmal Bettwäsche wechseln reicht, aber im Internet steht es eben anders. Da ich als Kind selbst Würmer hatte und nur zu gut weiß wie weh das tut wenn sie nachts vom Po in die Scheide kriechen, hab ich fast ne Woche lang täglich Bettwäsche und Handtücher gewechselt. Zum Glück hat das Mittel angeschlagen und wir hatten seitdem keine mehr.
      Da hätte ich lieber zigmal Läuse als einmal Würmer.

Top Diskussionen anzeigen