Ab wie viel erkrankten Kindern hängt das Magen-Darm-Infekt Schild draußen?

    • (1) 04.02.16 - 14:32

      Hallo,

      leide unter sehr starker Emetophobie (Angst vor erbrechen).

      Diese Woche brachte meine Mutter den Kleinen (5 Jahre) in den Kiga, da ich knapp vor einer Lungenentzündung stand. Heute Nachmittag habe ich mich aufgerafft und wollte ihn mit dem Auto abholen. Sie mussten/durften über den Nachmittag dort bleiben und danach betteln gehen und wir Eltern sollten mitgehen. Da mein Vater im Krankenhaus liegt und mein Freund 700 km von hier entfernt arbeitet, musste ich ihn abholen.

      Tja und als erstes sah ich das von mir so sehr geliebte "Magen-Darm-Infekt" Schild draußen hängen. Ich machte gute Miene und dem Kleinen hat es großen Spaß gemacht. Zu Hause angekommen wurde mir schwindelig und übel (psychosomatisch, ist bei mir immer so).

      Meine Frage. Wann wird das Schild rausgehängt? Reicht es, wenn ein Kind erkrankt ist oder müssen mehrere darunter leiden?

      Wenn es ein Kind wäre, würde ich mich damit beruhigen, dass es etwas falsches oder zu viel gegessen hat. Aber wenn es mehrere erwischt, dann gute Nacht. Meine Große spukte Mitte Dezember. Sie war gesund, dann kam meine Große wegen Nierenstein ins KH, sie kam am 23.12. raus und mein Vater am 25.12. rein. Diagnose schwaches Herz. Er wurde am 30.12. entlassen. Anfang Januar hatte der Zwerg die Ko... und musste zur Sicherheit in die Kinderklinik, durfte aber am gleichen Tag wieder nach Hause. Seit Samstag liegt mein Vater im KH und jetzt der Zettel. Mir wird es wirklich zu viel und ich bin am Ende meiner Kräfte, auch wegen der Angst um meinen Vater.

      Morgen wäre der letzte Kiga Tag und es kommt das Kasperle. Ich würde ihn so gerne hinschicken aber was, wenn er sich gerade dann ansteckt? Dann ist die ganze Karnevalszeit im Eimer und ich wollte jeden Tag mit ihnen etwas unternehmen. Da er aber das Kaperele so gerne sieht, werde ich ihn wohl trotz der Panik meinerseits hinbringen. Seine Freundin ist auch krank. Mein Sohn meint, sie wäre nur erkältet.

      Wie ist das bei euch? Hängt der Zettel beim ersten erkrankten Kind schon draußen?

      Danke für eure Antworten.

      • bei uns hängt sowas aus, wenn es aufgetreten ist. sprich beim ersten Fall.

        uff...
        Da schleppst du ganz schön was mit dir herum :-(
        Ich stelle mir das sehr schwer vor, gerade bei Emetophobie ständig über den eigenen Schatten springen zu müssen - die Sorge um deinen Vater raubt dir die Kraft für deine Sprünge...

        Wo kannst du dich auftanken?

        Deine Frage gerade hilft dir nicht. Sie dreht das Panikkarussell nur schneller.

        Mir hilft Struktur, wenn ich merke, dass ich an so Panikschüben langschrappe... obwohl ich grad kein gutes Vorbild bin... häng schon wieder an Urbia fest... #klatsch Ich geh dann mal #winke
        Tu das Gleiche!

        Das wird dir nicht gefallen, aber bei uns hängt bei "normalen" Magen-Darm-Infekten nichts aus.

        Lediglich Norovirus oder Rota o.ä. würden wohl angezeigt.

      • Hallo,

        bei uns hängt das Schild, sobald EIN Kind Magen-Darm hat. Und dann wird sogar aktualisiert, wenn weitere Fälle dazu kommen, mit Datum, natürlich ohne Namen.

        Viele Grüße!

        Keine Ahnung, ab wann das Schild bei uns hing. Aber es hing ständig. Trotzdem haben meine Kinder sich nur recht selten angesteckt. Mein Sohn war fünf Jahre in der Kita - ich glaube, er hatte 2-3 Magen-Darm-Infekte.

        Durchfall hatte er allerdings öfter, aber ich glaube, das lag eher am Essen. Und er war ein ganz extremes Spuckbaby und das letzte mal hat er mit knapp sechs "gespuckt", aber das konnte man immer gut davon unterscheiden, wenn er sich übergeben musste.

        lg

      • Hallo,

        bei uns hängt auch das Schild sobald das ein Kind hat ,allerdings hängt bei uns ständig was #zitter Magen und Darm hatten meine beiden aber erst einmal seid der Kindergartenzeit ...aktuell hat sich mein Sohn eine Bindehautendzündung geholt:-[

        Lg

        Hallo!

        Dieser Schilderwahn in Kitas ist mir persönlich völlig unerklärlich. Bei uns hab ich noch kein solches Schild gesehen. Bei meldepflichtigen Erkrankungen gab es eine schriftliche oder mündliche Elterninformation für jedes Kind einzelnd, und ansonsten wurde das ganze so hingenommen. Diese Schilder führen doch nur zu Panik. Die meisten Eltern können ihre Kinder ohnehin nich einfach so zuhause behalten, warum dann diese Panik-Mache?
        Mich haben schon diese Läuse-Zettel immer genervt. Da hatte dann 1 Kind in einer Gruppe, die meilenweit von der Gruppe meiner Großen entfernt war (es gab 7 Gruppen - geschlossenes System - , die quasi in einer Reihe nebeneinander lagen) - wie soll sich meine Tochter da angesteckt haben. In der Gruppe meiner Tochter waren hingegen nur einmal Läuse aufgetreten - Gott sei Dank hat sie sich da auch nicht angesteckt.

        LG

        • Ich finde du übertreibst #kratz ich bin noch nie in Panik verfallen nur weil am schwarzen Brett ein Zettel hängt mit irgendeiner Krankheit ,die irgendein Kind hat und ich kenne auch keine Mutter die deswegen Panik schiebt....für mich persönlich viel besser wenn ein Zettel raushängt als wenn ich jede Woche einen in die Hand gedrückt bekomme weil wieder dies und jenes aufgetreten ist.

          Lg

          • So, es verfällt keiner in Panik?
            Ich lese zumindest hier bei Urbia ständig, dass Mütter ihre Kids nicht in die KiTa schicken wollen, weil Magen-Darm, Windpocken oder Scharlach rumgehen.
            Und diese Infos gibt es bei uns auch sehr selten. Bis die obligaten Läuse-Zettel, die es im Winter ständig gab, kann ich mich nur an ein Mal erinnern, wo mich die Erzieherin ansprach, weil ein Kind in der Gruppe Ringelröteln hatte. Ich finde, man muss einfach bei harmlosen Erkrankungen nicht jedes Mal den ganzen Kindergarten informieren. Wenn Noro rumgeht, ist ne Info wichtig und sinnvoll, wenn aber nur ein einfacher Magen-Darm Infekt rumgeht, nutzt einem diese Info doch nun wirklich nichts.
            Allerdings hab ich der KiTa auch nie gesagt, was mein Kind hat. Solange es sich nämlich nicht um eine meldepflichtige Erkrankung handelt, geht die das überhaupt nichts an.

            LG

            • hallo

              Dann sollten diese Eltern gucken ob die Panik normal ist oder schon behandelt werden sollte.

              Man kann sich nämlich überall anstecken. Meine Kinder haben auch ab und an was gehabt aber Panik habe ich nie geschoben.

              Aktuell bin ich etwas nervös weil meiner Tochter am 19.02 die Weisheitszähne gezogen werden müssen und am 28. 02 eigentlich die Klassenfahrt nach Berlin statt findet. #zitter#. Geht leider nicht früher wurde gestern erst festgestellt.:-[

              Aber wegen allen Sachen Panik zu schieben halte ich für sehr ungesund.

              Ich kann es verstehen wenn ein Urlaub ansteht oder eine wichtige Feier. Aber gerade im Karneval kann man sich anstecken.

              Lg

              • Das seh ich ganz genau so.
                Abgesehen ist es meistens ohnehin zu spät, wenn diese Schilder hängen. Wer weiß, wie viele Kinder mit kaum ausgeprägten Symptomen die KiTa besucht haben, bevor die Schilder hingen? Da können sich längst Kinder angesteckt haben. Und eine gewisse Inkubationszeit hat jede Krankheit.

                Das mit den Weisheitszähnen deiner Tochter hab ich gelesen, da wünsch ich Euch alles Gute. Und normalerweise sollten sich die postoperativen Beschwerden recht schnell wieder gegeben haben, bis deine Tochter auf Klassenfahrt geht. Wenn sie Pech hat, hat sie noch ein paar Hämatome (kommt manchmal auch vor), alles andere sollte sich nach maximal einer Woche gegeben haben.

                LG

                • Hallo

                  Ich habe gestern direkt Arnika gegeben. Das hat meiner großen letztes Jahr gut geholfen.

                  Wird bestimmt alles klappen. Bei der ersten Zahn op hatte sie ja auch noch andere Medikamente bekommen wegen der Epilepsie. Aber das braucht sie ja nicht mehr.#schwitz#schwitz

                  Kg und danke.

        Ich finde es wichtig, dass die Schilder hängen.
        bei Sachen wie zB. Scharlach, HMF, Bindehautentzündung oder ähnliches kommt man anhand der ersten Symptome oft erstmal nicht auf bestimmte Krankheiten.

        So sehe ich das Schild und hab's im Hinterkopf. Zeigt mein Kind gewisse Symptome, kann ich gleich dem Kia Bescheid geben, dass diese und jene Krankheit im Kiga rumgeht und er testet drauf.

        ich bin noch nie in Panik geraten, ist aber gut da im Hinterkopf zu haben, falls sich das Kind körperlich oder psychisch verändert.

    Hallo,

    bei allen meldepflichtigen Krankheiten ab dem ersten Kind. Auf dem Zettel steht auch die Anzahl drauf und wird halt täglich aktualisiert (mit Datum).

    Ich frage dann zumeist nach in welcher Gruppe und weiß dann auch Bescheid, wie groß die Gefahr überhaupt ist.

    Mein Großer hatte in seiner gesamten Krippen- und Kitazeit keinen einzigen Magen-Darm-Virus. Mein Kleiner (3,75) bislang auch noch nicht.

    VG
    B

Top Diskussionen anzeigen