ganz ehrlich- Wieviel gebt ihr für Schuhe aus?

    • (1) 19.02.16 - 11:08

      Hallo,

      ich weiß, am Schuhthema scheiden sich die Geister. Ich würde einfach gern wissen, wie ihr das so haltet. Es geht mir jetzt nicht um die einzig richtige Methode.

      Für mich persönlich haben gebrauchte Schuhe einen ziemlichen Ekelfaktor (dass muss jetzt für andere überhaupt nichts, aber ich persönlich kaufe halt keine getragenen Schuhe.)

      Das heißt, wir kaufen alles neu für die Maus. Meist sind ihre Schuhe dann auch so abgetragen, dass ich die nicht jemand anderem guten Gewissens anbieten kann.

      Ich war ein paar Mal bei einem bekanntem deutschen Billigschuh-Anbieter, der Elefant übernommen hat. #schein Aber die fand ich qualitativ so schlecht, dass ich den auch recht teuren Preis dafür nicht zahlen wollte. No-Name-Schuhe wirkten von Material und Verarbeitung auch nicht so vertrauenswürdig auf mich. Teilweise stinken die ja regelrecht nach Chemikalien.

      Das heißt, wir hatten bis jetzt nur gute Markenschuhe (meist Superfit). Aber das geht richtig in´s Geld. Und wenn ich das weiterrechne, ehrlichgesagt, 300 € aufwärts im Jahr für ein Kleinkind an Schuhen tut schon weh.

      Aber was ist die Alternative? In unserem Bekanntenkreis sehe ich immer wieder, dass auch sehr wohlhabende Eltern teilweise gebrauchte Schuhe oder Billigschuhe für Spielplatz und co kaufen. Nur sind das ja die Schuhe, die auch am meisten getragen werden, wann zieht man sein Kleinkind für "fein" an?

      Will ich auch nicht, bleibe also bei teuer und nicht weiterverkäuflich.

      Wie macht ihr das?

      • (2) 19.02.16 - 11:18

        Hallo,

        am Anfang war es unterschiedlich. Da waren Schuhe von Deichmann dabei, aber auch mal teurere Exemplare von Roland oder Richter.

        Je älter meine Tochter wird, desto eher sucht sie sich Schuhe von Deichmann aus.

        Und ja, ich stecke schon mal meine Nase rein. Allerdings habe ich auch schon Schuhe von teureren Anbietern gehabt, die gestunken haben, wie die Hölle #zitter

        Qualitätsmäßig nehmen sich die Anbieter wenig. Auch Deichmann-Schuhe halten 1 Saison und etwas länger. Und das ist doch völlig ausreichend, gerade am Anfang, wenn Kinderfüße schneller wachsen.

        GLG

        • da hatte ich wohl pech. meine tochter hatte genau ein paar von deichmann, weil sie unbedingt violetta-schuhe wollte. die dinger sahen nach zwei wochen so oll aus, dass wir sie weggeworfen haben.

          schön zu hören, dass es da auch schuhe gibt, die besser sind.

          • Hallo,

            meine Tochter trägt seit 3 Monaten gefütterte Violetta-Schuhe. Die sind noch völlig in Ordnung.

            Bis zum Ende des Winters halten die noch durch.

            GLG

      (7) 19.02.16 - 11:18

      Hallo,

      die 1. Schuhe die mein Kind bekam waren Superfit. Die nachfolgenden waren meist Nike oder Adidas oder Geox.

      Ab und an bekommen wir von Bekannten mal Schuhe. Diese werden drinnen eingesprüht und es kommt auch immer eine neue Sohle rein.

      LG

      (8) 19.02.16 - 11:19

      Unsere Tochter ist erst 2,5 Jahre alt. Wir kaufen bislang Pepinos, Superfit oder Elefanten. Einmal habe ich gebrauchte Sandalen aus dem Bekanntenkreis übernommen, da unsere Tochter im Spätsommer aus ihren heraus wuchs. Wir hatten auch für diesen Winter ein Paar gebrauchte Winterstiefel, in die wir eine neue Sohle reingemacht haben.

      Momentan hat unsere Tochter 2 Paar Schuhe zzgl. Gummistiefel, sodass wir immer ein Wechselpaar Schuhe haben (nass, dreckig, etc.). Ich würde aber gerade für KiTa und Spielplatz keine Günstig-Schuhe kaufen, da diese Zeit praktisch den Großteil der Zeit ausmacht, in denen unser Kind Schuhe trägt.

      Günstige Schuhe kommen für uns nicht in Frage. Viele haben einen starken chemischen Geruch, sehr harte Sohlen, sind nicht dicht, schlecht verarbeitet, etc. Da in Kleinkindtagen die Grundlage für einen gesunden Rücken gelegt wird, möchte ich nicht auf gutes Schuhwerk verzichten, solange wir es uns leisten können.

    (10) 19.02.16 - 11:22

    Wnr haben schon einges durch, sandalen bisher von superfit und super zufrieden
    Stiefel auch von superfit, bzw. Pepino

    Wir haben aber auch schon billigschuhe gehabt, vom discounter oder auch h&m.

    Letztendlich war ich mit denen auch "zufrieden" aber fühle mich besser wenn die kinder die "guten". Schuhe anhaben.

    Dieses jahr haben wir für den kiga (naturkiga...immer außen bei regen, schnee und sonnenschein) winterschuhe von pepino gekauft. Dne schauen jetzt zwar aus wie sau und ich hoffe der winter ist bald vorbei. Aber der kleine hatte immer warme und trockene füße egal wie lange wir/er unterwegs war.

    Für den übergang hatten wir sneaker von adidas, die waren auch gut.

    Also wir geben mittlerweiele auch lieber mehr aus.....zusammenrechnen will ich das gar nicht :)

    • (11) 19.02.16 - 11:24

      Ach und was ich noch sagen wollte ist, dass ich am schluss lieber richtig gut verbrauchte schuhe vor mir stehen habe statt welche die nur bei feinen veranstaltungen getragen wurden.
      Dann weiss ich wenigstens die waren ihr geld wert.

      Wir haven also keine guten oder spielplatzschuhe. Wenn die schuhe stark dreckig sind werden sie etwas abgeputzt und fertig....sie sind kinder! So sollen sie doch aussehen! :)

(12) 19.02.16 - 11:32

Hallo, unsere Motte geht zwar schon in die Schule..aber wir haben von Anfang an nur Markenschuhe gekauft (denn gerade Kinderfüsse sollten in guten Schuhen "stecken" und ich selbst kaufe mir auch keine Schuhe bei Deichmann ;-) ) in den unterschiedlichen Marken wie Ricosta, Superfit, Primigi etc. Heute sind es Marken wie Bisgaard, Vado, Superfit, Nike und Adidas und auch mal Ugg-Boots ;-) ja und wenn ich es grob überschlage sind es bestimmt bis zu 1000,- € im Jahr für Schuhe (im Schnitt 100 € pro ein paar Schuhe)!
Auch bei unserem 2. Kind wird es nicht anders gehandhabt!

Lg, Jenni mit Motte (8) und Krümel 13+2 :-)

  • (13) 19.02.16 - 11:34

    Kann sich aber natürlich nicht jeder leisten.

    (16) 19.02.16 - 18:33

    Hallo,

    und selbst, wenn man sich das leisten könnte, so wie wir, gebe ich im Moment doch nur 150 -200 € für Schuhe meiner Tochter im Jahr aus.

    Für mich sogar noch weniger.

    Die letzten Schuhe, die ich mir gekauft habe, waren Winterstiefel vor 3 Jahren, die ich im Schlußverkauf bei Tretter für 35 € erstanden habe.

    Und die sind noch super, obwohl ich sie jetzt schon sehr häufig getragen habe.

    GLG

(17) 19.02.16 - 11:36

Hi,

also ich bin auch kein Fan von diesen Billig-Schuhe oder gebrauchten. Meine Tochter bekommt von anfang an Superfit, Pepino oder Primigi. Mit denen bin ich immer total zufrieden und die halten auch.

Ich habe es mal mit Elefant und Stups probiert, aber die sahen so schnell schon aus wie 10 Jahre getragen....
Vorallem Stups werde ich NIE wieder holen. Da zahlt man am ende doppelt und dreifach, weil die einfach nicht ordentlich halten

VG

(18) 19.02.16 - 11:38

Nur Markenschuhe von Superfit oder Geox. Du hast recht, es geht schon ganz schön ins Geld, aber ich mag auch keine gebrauchten Schuhe tragen. Meine Eltern haben mit ihm gemeinsam auch schon Schuhe, statt einem Geschenk zum Geburtstag, mit ihm ausgesucht. Fand er super!

(19) 19.02.16 - 11:39

Hallo,

ich kaufe keine Billigschuhe, aber ich kaufe gern SecondHand. Es gibt einige Marken, da weiß ich einfach, dass die ihre Form behalten, da kommen dann neue Sohlen rein und fertig. Da habe ich wenig Berührungsängste.

Sonst kaufe ich die bevorzugten Marken gerne im Sale oder auf bekannten RabattPortalen wie limango oder nakiki (früher windelbar)

Wieviel wir für Schuhe ausgeben, schwankt also sehr. Zwischen 50 und 200 Euro im Jahr. Zwei Kinder.

Viele Grüße!

(20) 19.02.16 - 11:44

Da ich alleinerziehend bin und gesundheitlich Momentan nicht arbeiten kann max 50 Euro für Turnschuhe pro Kind. In dee Regel haben sie ein paar teure ( für uns ist das sehr teuer ) und ein paar billigere. Aber meist halten die teuren oft viel länger.

Marken.... meine Tochter trägt seit 2 Jahren fast nur Sketchers und bei meinem Sohn ist es unterschiedlich da er breite und hohe Füße hat. Da passen die wenigsten Schuhe. Mal Adidas, mal Super fit usw. Aber no Name gehen bei ihm nicht

Hallo,

mein Sohn trägt eigentlich nur Deichmann-Schuhe. Zum einen kann ich es mir nicht leisten für ein paar mal eben 60€ und mehr auszugeben und zum anderen bekommt er auch teure Schueh innerhalb weniger Wochen durch.

Gebrauchte hat er auch schon bekommen, wenn die Sohle ok ist hab ich da keine Probleme mit. Neue Einlagen rein und fertig.

Lg wirbelwinds.mama

(22) 19.02.16 - 11:48

Huhu,
Da unser Großer recht Breite Füße hat, kaufen wir etwas hochpreisiger, Elefanten zum Beispiel sind in w4 noch zu eng. Daher kaufen wir Primigi, Superfit, ecco, Richter ect. Bei Gummistiefeln sind wir bei Viking hängen geblieben, auch weil die Sohle da am schönsten ist.

Kostentechnisch liegen wir pro Paar Schuhe bei 80-150 Euro, Gummistiefel kosten im Schnitt 30-50 Euro. Wenn wir Schuhe kaufen gehen liegt der Einkauf bei mindestens 250 Euro für 2 paar Schuhe und zwei paar Gummistiefel, durchschnittlich 2-3 mal im Jahr.

Ich bin sehr froh das der kleine eher durchschnittliche bis schmale Füße hat, sonst wäre ich irgendwann bettelarm, ich hoffe ihm passen später Elefanten Schuhe.

Gebraucht kaufen wir übrigens nicht, ich würde die Schuhe von unserem Großen auch nicht mehr zum Verkauf anbieten, die sind immer nach ungefähr 2 Monaten total verlatscht und die Sohle ist derbst abgeschrubbt....

LG Honigsuppe

(23) 19.02.16 - 11:50

als zwerg klein war haben wir superfit,ricosta und clarks gekauft. jetzt sind wir bei ricosta fuer den sommer und timberland fuer den winter. als turnschuhe gibt es nike oder asics. mir ist der preis auch total egal, hauptsache bequem und zwerg gefaellt es. was mir immer wieder auffaellt, bei billig schuhen, dass die sich nicht gut biegen lassen. die sind sowas von steif, da wird es einem uebel. und wir fuer uns kaufen auch keine billig schuhe oder wie meine grossmutter schon immer sagte:" du kannst an allem sparen, nur an essen und schuhen nicht" . und sie hat recht.

(24) 19.02.16 - 11:52

Hallo!
Wir haben 4 Kinder (14-10-8-5) und genen unmengen für Schuhe aus, nicht weil wir wollten, sondern weil wirklich immer nur die teuren Modelle passen,
Allein die letzten Winterstiefel haben pro Kind 80 Euro gekostet.
Die große hat jetzt auch schon Größe 41 und ihr passen auch nur sehr schmale Steifel in xs von Tamaris.
Da die drei "kleinen" auch noch ohne Rücksicht auf Verluste draußen im Dreck spielen (dürfen), müssen mindestens 2 paar pro Jahreszeit her. Ich kann schlecht schätzen aber auf 1000 bis 2000 Euro werden wir wohl kommen im Jahr.

Lg Sportskanone

(25) 19.02.16 - 12:10

Hallo!

Da meine Kinder beide keine "Durchschnittsfüße" haben, haben wir im Grunde kaum die Möglichkeit, gebrauchte Schuhe für sie zu bekommen.
Unsere Große hat sehr schmale Füße und mag es außerdem nicht, wenn die Schuhe nicht 100%ig fest am Fuß sitzen. Darum kommen für sie eigentlich nur Däumling und manchmal Ricosta in Frage. Für sie habe ich im letzten Jahr folgende Schuhe gekauft:
1 Paar Halbschuhe (ca. 75€)
1 Paar Ballerinas (ca. 40€)
1 Paar Sandaletten (65€)
1 Paar Winterstiefel (ca. 80€)
3 Paar Fußball / Hallenturnschuhe (je ca. 35€)
1 Paar Wanderstiefel /ca. (40€)
Das macht in der Summe ca. 405€ - und wir haben noch das Glück, dass wir einen Schuh-Outlet in der Nähe haben, wo die meisten Schuhe ca. 15€ (mit Glück sogar deutlich mehr) unter der UVP liegen, und die Wanderstiefel waren ein Sonderangebot, ansonsten wären wir locker bei 500€ gewesen - nur für die Große).

Und der Kleine hatte 2 Paar Halbschuhe (je ca. 55€), 1 Paar Wanderstiefel (90€), 2 Paar Sandalen (ca. 35€), ein Paar Stiefel (35€) und ein Paar Fußballschuhe (35€) - das macht auch 340€.
Wenn ich hier alle Schuhe zum regulären Preis gekauft hätte, wäre ich bei beiden Kindern zusammen vermutlich bei über 1000€ gelandet - nur für Schuhe (und ich kauf wirklich nur Schuhe, wenn sie zu klein werden, meine Kinder haben i.d.R. keine 2 Paar Schuhe von der gleichen Art in der gleichen Größe). Laufen ist wirklich ein teures Vergnügen, aber irgendwann passen die Schuhe länger und werden auch nicht mehr so schnell abgetragen. Und die kleinen Kinderfüße sind empfindlich, da sollte man nicht am Schuhwerk sparen.

LG

Top Diskussionen anzeigen