Aufgaben für Schitzeljagd, die zum nächsten Hinweis führen - noch Ideen gesucht

    • (1) 03.03.16 - 11:23

      Hallo,

      Frage steht ja schon oben. Ich wollte eine Schitzeljagd machen auf dem Kindergeburtstag meiner Tochter. Die Kinder (10 an der Zahl) sind 6 Jahre alt. Mir schwebt vor, dass die erste Aufgabe diese ist: "Sagt mal, was kann das nur sein? Ein Bote wirft dort Sachen rein, auf die wir manchmal lange warten, so wie etwa Ansichtskarten. Die holt man nachher dann heraus. Das Ding gibt es an jedem Haus" (Evtl. das ich diese Aufgabe noch mit Geheimschrift schreibe und wir sie dann erst sichtbar machen müssen). Und wenn die Kinder dann den "Briefkasten" erraten haben, geht man dahin, öffnet ihn und findet darin die nächste Aufgabe, die zum nächsten Hinweis führt. Z.B. "Welche Hausnummer hat XY?" und man geht dann dorthin und findet dort den nächsten Hinweis... Nur leider fallen mir gerade nicht so wirklich viele Ideen für die Aufgaben ein. Habt Ihr noch ein paar Ideen?

      Danke vorab! #klee

      LG
      TP

      Hi,

      wir haben die Schnitzeljagt spontan ins Haus verlegen müssen, da es ohne Ende geregnet hatte. Da es der 5. Geburtstag war und außer den eignen Namen noch nichts gelesen wurde, habe ich einfach Bilder gemalt von Gegenständen in unserem Haus und dort den nächsten Hinweis versteckt. Ich hatte glaube ich 6 Stationen. Die Kinder waren begeistert. Sie konnten das Spiel alles allein machen und mussten trotzdem nachdenken. Z.B. hatten wir im Flur schon ewig einen blauen Luftballon stehen, oder das Aquarium, den Schirmständer, das Klavier, den Kinder-Computer (so einen von V-Tech)...., das geht bestimmt auch draußen, die Kirche oder so. Für draußen auf die Umschläge etc. immer noch darauf schreiben, dass sie nicht weggetan werden sollen. Nicht das ein Umschlag versehentlich verschwindet.

      • Danke schön für Deine Ideen. Es war ja für mich auch insofern interessant, weil es ja auch spontan passieren könnte, das wir ins Haus verlegen müssten wegen Wetter... Klingt gut, wie Ihr es gemacht habt. :-)

        LG

    Hallo,

    wir haben damals einfach Pfeile draussen gemalt und mit Luftballons verschiedene Stationen gekennzeichnet. An den Stationen mussten die Kinder anhalten und unterschiedliche Aufgaben erfüllen, z. B. einen Purzelbaum machen etc. An der letzten Station lag dann der Schatz. Die Kinder waren zwischen 3 und 5 Jahre alt und es kam gut an.

    LG und viel Spaß!

Top Diskussionen anzeigen