Kinder Reha in Graal Müritz

    • (1) 10.03.16 - 14:27

      Hallöchen ;-)
      Ich habe heut bescheid bekommen, das meine Tochter, 3,5 jahre alt, eine reha bewilligt bekommt. In der kinderklinik tannenhof in graal müritz. Ich fahre als Begleitung mit und bin schon ziemlich aufgeregt. Vier wochen lang soll die reha gehen.
      War jemand von euch schon mal in der klinik dort oder so auf reha mit kind und kann mir bisschen erzählen was uns so erwartet?? ;-)

      Lg Bine

      • Ach so, sie muss dort hin wegen frühkindlichem asthma und chronischer bronchitis..... :-(

        Lg

        Hallo,

        ich war dort, allerdings vor 13 Jahren, mit meinem damals 6 jährigen Sohn.
        Aber ich habe diese Kur noch in Erinnerung, weil es uns so gut gefallen hat.
        Wir waren 2 Jahre zuvor in einer anderen Klinik gewesen, so dass wir durchaus vergleichen konnten.

        Aber was schreibe ich nun....

        Schönes Haus, großer Spielplatz, Strand etwas weiter weg, aber mit Bollerwagen, den man sich leihen kann, gut zu erreichen(damals zwischen Pferdeweiden durch, was toll war).
        Gutes Frühstück und Abendessen, das Mittagessen war nicht immer nach unserem Geschmack, aber wir sind pingelig. Man konnte aber zwischen mehreren Gerichten wählen.
        Schwimmbad und Sauna im Haus, großer Wert wird auf Stärkung des Immunsystems gelegt, das hieß damals täglich inhalieren, Strandbesuche, Sauna und Wechselduschen#zitter!! Besonders letztere fand mein Sohn natürlich nicht so toll, aber er war ja älter, ich weiß nicht, ob die 3jährigen das auch machen mussten...
        Diese Anwendungen musste man sich abzeichnen lassen, ansonsten wurde der Kurerfolg in Frage gestellt. Viele Mütter haben sich da quergestellt, für Jonathan und mich war es ein Wettkampf, mehr Stempel als die anderen zu haben. Ist ja schließlich kein Urlaub....

        Graal-Müritz ist ein netter Ort. da wir kein Auto besitzen, waren wir mit Öffis dort und waren auch mit dem Bus im Ort unterwegs. Ich würde euch einen Buggy empfehlen, da der Weg schon weit war, die Klinik liegt etwas außerhalb.

        Von der Klinik wurden auch Ausflüge angeboten, auch gab es viele Freizeitangebote.
        Es gibt eine Bücherei, in der auch Spiele und Sandsachen ausgeliehen werden konnten.

        Ich bin morgen wieder hier, falls du noch Fragen hast!

        LG, Gabriele

        • Toll, danke für deine ausführliche Antwort :-)
          Mir fällt noch ein: wie war euer zimmer, hattet ihr ein oder zwei Räume? War im Bad eine dusche, oder badewanne? Kann man sich fahrräder ausleihen? Wir werden wohl mit eigenem Auto anreisen.....
          Bringt man handtücher und bettwäsche selber mit? Sind waschmaschinen kostenlos nutzbar und überhaupt vorhanden? Bestimmt oder.....
          Im bescheid steht, das die klinik sich bei mir meldet um zu sagen wann genau es losgehen wird, wann wird das ungefähr sein? Wie schnell ging es bei dir damals?

          Lg Bine :-)

          • Hi!

            Also:

            Unser Zimmer war nur ein großer Raum mit 2 Einzelbetten, Tisch , Wäscheständer und wir hatten nur eine Dusche, wobei andere, glaube ich, auch eine Badewanne hatten. Auf den Fluren gibt es Fernsehzimmer und Teeküchen, mein Sohn hat auch irgendwo in dem großen ein riesiges Spielzimmer gefunden.

            Fahrräder konnte man ausleihen, Bettwäsche gab es, aber bei den Handtüchern bin ich jetzt überfragt. Waschmaschinen gibt es, nicht kostenlos, aber erschwinglich und ich weiß noch, dass ich mir Waschpulver portionsweise mitgenommen hatte.

            Ich weiß noch, dass wir damals sehr schnell Bescheid bekommen hatten, innerhalb 2 oder 3 Wochen, aber auch das war wohl unterschiedlich.

            Ich fand die Damen dort an der Rezeption sehr nett und zuvorkommend, aber das fanden nicht alle dort. Ich selbst habe allerdings auch noch nie so viele nervende Mütter auf einem Haufen gesehen, die mit irgendwelchem Pillepalle ankamen....
            Wahrscheinlich gilt auch hier:So wie man in den Wald herein ruft, so schallt es heraus...

            Dein Kind ist ja noch jung, meiner war schon eher im Rabaukenalter und hat auch mal einen auf den Deckel bekommen, wenn er zu laut durch die Eingangshalle getobt ist oder aus Jux Fahrstuhl gefahren ist. Das fand ich aber völlig o.k., er auch;-)
            Auch beim Essen sollte man sein Kind zum Sitzenbleiben und ruhigem Reden anhalten, schließlich isst man in einer großen Gruppe.
            Ich war verwundert, wie viele Mütter scheinbar glauben, sie machen Urlaub auf Kosten der Kranken-oder Rentenkasse und sich dort aufführten, als hätten sie 5 Sterne gebucht.

            Aber uns hat es sehr gut gefallen und meinem Sohn, der die gleiche Diagnose hatte wie deine Tochter, hat die Kur sehr geholfen.
            Ein bisschen ist es auch wie Urlaub an der See, nur das der Tag durch Anwendungen für das Kind eine gewisse Struktur hat.

            LG, Gabriele

            • Ich danke dir ganz ganz doll für die Übersicht ;-)

              Nun kann ich mir schon mal bisschen ein bild machen von dem was kommt.....
              Warte sehnsüchtig auf den Anruf, denn aktuell ist meine maus wieder sehr Erkältet, nahe einer Lungenentzündung und muss Antibiotikum nehmen :-( MAL WIEDER!

              Habe mir heut bestimmt ne ganze Stunde lang Bewertungen dieser klinik durchgelesen, und es war alles dabei, von “total toll und empfehlenswert“ und “nie wieder dahin!“ #rolleyes
              Manche sehen es tatsächlich als Urlaub ala 5 Sterne, unglaublich..... :-D

              Lieben dank #heart
              Lg Bine

              • Hi,

                genau, freut euch drauf! Unserem Großen ging es damals genau wie Deiner Tochter, doch schon nach seiner ersten Reha auf Fehmarn besserte es sich.
                Die Klinik in Graal-Müritz fand ich aber tausendmal besser, was Ausstattung, medizinische Betreuung und Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung anging. Die, die im Internet negative Bewertungen schreiben, sind vermutlich diejenigen, die lieber einen Urlaub hätten buchen sollen.... Vor 13 Jahren gab es dort übrigens noch viele aus dem Personal aus der DDR Zeit. Auf dem Gelände war wohl zu DDR-Zeiten auch ein Kinderkurheim, einige alte Gebäude standen noch da. Den Krankenschwestern war dies anzumerken, besonders der einen bei den Wechselduschen. Die hat meinen Sohn ganz schön auf Trab gebracht, der muckte nicht mehr. Wir haben dann vor den erneuten Wechselduschen geschaut, wer Dienst hat und haben uns bei dem Drachen heimlich wieder verdrückt. Hat Spaß gemacht, die Kur!

                Der damalige Oberarzt war auch ein Überbleibsel aus DDR-Zeiten, aber ein total cooler, älterer Arzt mit lockerem Mundwerk und dem Herz auf dem rechten Fleck.
                Er hat sich Jonathan bei der ersten Untersuchung angesehen und meinte: "Aus Erfahrung weiß ich, dass es Kinder gibt, die mit der Diagnose ihres Sohnes ihr Leben lang Asthma haben werden. Andere Kinder gibt es, bei denen ist der Spuk vorbei, wenn sie 7 Jahre alt sind. Ihr Sohn gehört zu den letzteren!"

                Damals hatte ich den Kopf geschüttelt, aber dieser gestandene Arzt kurz vor der Rente sollte Recht behalten!

                Ich wünsche Dir und Deiner kleinen Tochter auch dieses Glück.

                Was mir gerade noch einfällt:
                Beherzige unbedingt den Rat, keine Möwen am Strand zu füttern. Die sind schon vor 13 Jahren so dreist gewesen, dass sie einem die Lunchpakete aus dem Rucksack geklaut haben, wenn der unbeaufsichtigt auf der Decke lag. Das vermiest kleinen Kindern echt den Strandaufenthalt, weil die ja ganz schön groß und so frech sind.

                LG und gute Reise, Gabriele

      Hallo, ich habe gerade deinen Beitrag bzgl der Reha für deine Tochter gefunden..Wie wars? ;-)
      Hast du den Eindruck das es jetzt für den Winter schon besser läuft?

      Hat euch die Klinik gefallen?

      Würde mich über eine Antwort freuen, mein Sohn hat auch ständig obstruktive Bronchitiden und ich möchte auch gerne eine Reha mit ihm machen.

      LG

      • Also die Reha an sich war schön gestaltet, und direkt am Meer, wo wir jeden Tag nachmittags Stunden verbrachten, sowieso perfekt!

        Leider aber hat es nicht viel gebracht :-( eigentlich gar nichts vielleicht..... Wir waren ja von April bis Mai dort vier Wochen. Den Sommer war Ruhe mit Husten, aber in den Sommer Monaten geht's ja sowieso meist. Aber seit November ist es wieder der Horror mit ihrer obstruktiven Bronchitis :-( ich kann an einer Hand abzählen wie oft sie seit Anfang November bis heute in der Kita war, furchtbar :-( genauso wir vergangenes Jahr. Das wird sich jetzt wieder schön bis März/April ziehen und wird dann wieder besser zu den warmen Temperaturen denk ich.... Aber was sollen auch 4 Wochen im Jahr am Meer bringen...? Unrealistisch. Die Sache an sich ist aber schön, vor allem für die Kids ;-) probier es aus!

        Liebe Grüße und frohe Weihnachten :-)

Top Diskussionen anzeigen