Ab wann Vomex Saft/Zäpfchen?

    • (1) 25.03.16 - 10:41

      Guten Morgen ihr Lieben.

      Unser Sohn (3,5 Jahre), fing gegen halb zwei in der Nacht mit Übergeben an. Hinzu kam Durchfall. Tee mit Zucker habe ich ihm schon gegeben. Kam nach kurzer Zeit wieder raus....

      Ich habe jetzt mal gegoogelt das Vomex Zäpfchen/Saft helfen kann,seinen Brecheiz zu minimieren oder stoppen.

      Eine Apotheke zwei Ortschaften weiter hat Bereitschaftsdienst. Würdet ihr Saft oder Zäpfchen geben und wenn ja ab wann?

      Das Wasser welches er schlückchenweise trinkt blieb jetzt mal drin.

      Liebe Grüße Tina

      • Hallo,

        ich gebe lieber Zäpfchen. Hat den Vorteil, das die drin bleiben. Den Saft haben mir die Kids oft schon nach kurzer Zeit wieder gebrochen...so schnell konnte er nicht wirken.

        Vomex macht als Nebenwirkung gerne müde...ich fand das aber nicht schlimm, so konnten sich die Kinder dann "gesund schlafen "

        Gute Besserung!

      (4) 25.03.16 - 11:40

      Gar nichts... Zumindest niwenn es mal 1-2 Tage ist.

      Lass den Körper doch einfach machen.

    • Erbrechen und Durchfall hat ja einen Sinn, die Viren auf schnellem Wege aus dem Körper zu befördern. Daher lasse ich meine Kinder erst mal brechen/ die Keramik hüten.

      Meistens kehrt Ruhe ein wenn alles raus ist was raus muss. Und dann fange ich langsam an ihnen wieder was zu geben. Erstmal nur Schluckweise kaltes Wasser ohne Kohlensäure. Bleibt das drin dürfen sie auch andere Getränke außer sie kämen mir mit "Ich mag Milch", puren Saft würde ich auch nicht geben. Aber Trinkpäckchen sind erlaubt. Die schmecken ihnen, die enthalten Zucker also Energie (und bisher sind die dann auch immer drin geblieben. Tee mögen meine Kinder beide absolut nicht).

      Kommen Getränke wieder raus gibt es wieder eine Weile nichts. Und wir fangen von vorne an. Kommen sie dann auch wieder raus gibt es dann Vomex/ Emesan. Ich gebe Zäpfchen, die wirken schnell und bisher war es hier noch nie so das der Durchfall so schlimm war das die zu schnell wieder raus gekommen wären um zu wirken.

      Bleiben Getränke drin und haben Lust dürfe sie was leichtes Essen. Salzstangen knabbern, Toastbrot (ohne Belag oder etwas Marmelade, muss ja nicht gleich fette Wurst sein).

      So haben wir bisher nur selten auf Zäpfchen zurück greifen müssen.

Top Diskussionen anzeigen