1. Jahr Kindergarten und ständig krank!

    • (1) 09.05.16 - 12:20

      Hallo Mädels,

      ich weiß bald nicht mehr weiter. Mein Sohn war eigentlich noch nie groß krank, bevor er in den Kindergarten gekommen ist. Er hatte bis zum 2. lebenjahr einmal eine Erklältung und einen Magen-Darm- Infekt, sonst nichts.

      Im November 2015 kam er dann mit 2 Jahren in den Kindergarten und eine Woche später ging es los. Schnupfen, Husten über Wochen bis zur Bronchitis. Der Schnupfen war bis jetzt kaum weg. er hatte mal drei Wochen Ruhe und seit gut 1,5 Wochen wieder Erkältung mit Husten.
      Seit Februar können wir auch richtig die Uhr danach stellen, dass er aller 3 wochen Fieber bekommt! traurig
      Ist das noch normal?
      Die Kinderärtzin sagte ja, wenn das Fieber ohne Probleme wieder verschwindet und in der gesunden Zeit einen aufgeweckten Eindruck macht. Und das ist ja alles der Fall, weil ich gleich wieder Angst vor was schlimmen hatte.

      Wie war das denn bei euren Kindern??
      Danke
      Katha

      • Hallo Katha :-)

        Das erste, was mir gerade in den Sinn kommt:

        Wurde dein Sohn bisher sehr steril gehalten?

        Entschuldige die plumpe Frage, aber wenn ich an den Kindergarten denke, dann denke ich an viele Kinder, die viele Keime übertragen und viele Viren und Bakterien, die unterschiedliche Krankheiten verursachen...

        Scheinbar ist das Immunsystem deines Sohnes überfordert und dafür einfach noch nicht gewappnet gewesen, deswegen ist er jetzt so viel krank.

        Ansonsten könnte es auch tausend andere Ursachen haben... psychische Überforderung führt auch zur Schwächung des Immunsystems... beispielsweise.

        Aber ich finde meinen ersten Gedanken da schon am plausibelsten..

        Meiner Erfahrung nach sollte sich das mit der Zeit aber legen, wenn das Immunsystem sich ausreichend erholt und gestärkt hat.

        LG Jessi

        • Also steril gehalten wurde er jetzt nicht, aber er ist einfach nie mit anderen Kindern oder Kranken zusammengekommen. Höchstens mal beim einkaufen, aber hat hat er ja auch nur geguckt, und nichts angefasst.

          • und genau dass ist der Grund warum er jetzt öfters krank ist, sein Körper muss das Immunsystem ja erst aufbauen, das legt sich bald.
            Meine älteste war am Anfang auch manchmal erkältet und so was, hat sich aber schnell gelegt die anderen Kinder, waren durch die Geschwister mehr abgehärtet.

        Aber ich finde meinen ersten Gedanken da schon am plausibelsten..#klatsch

        Ich glaub da bist du die einzige.... aber vielleicht hätte ich als Schwangere, die noch null Ahnung von Kindern hat auch so gedacht.

        • Das ist dein Ernst ?? !!

          Du denkst aber vorher schon nach bevor du so einen Stuss von dir gibst?

          Du hast aber scheinbar richtig Ahnung, davon, wieviel ich mit Kindern zu tun habe oder nicht. #klatsch

          Brüller #rofl#rofl Danke für den Lacher #pro #rofl#rofl

          • Die Frage ist wer das mit dem Stuss ist.

            Zu behaupten, das Kind ist krank weil es vorher steril gehalten wurde.... da machst du es dir ganz einfach!

            Vielleicht hast du ja mehr mit Kinder zu tun als ich denke - Ahnung hast du trotzdem nicht.

            • Also.. hättest du mal ordentlich mit Verstand gelesen, hättest du auch bemerkt, dass ich es "plump" ausgedrückt habe.
              Natürlich ist steril hier nicht wortwörtlich zu nehmen ;-)

              Und dass ein kleines Immunsystem nicht sofort auf die Bakterienbombe namens Kindergarten gewappnet ist, ist doch nachvollziehbar.
              Scheinbar kann ich hier doch besser 1 und 1 zusammenzählen.

              Hat auch scheinbar jeder verstanden - außer dir.

    Das erste Kindergartenjahr war furchtbar, meine beiden waren auch ständig krank und wenn sie wieder gesund waren, lag ich flach. ABER danach wurde es deutlich besser! Inzwischen sind sie kaum noch krank, meine Große ist jetzt in der dritten Klasse und hatte seit der Einschulung nur zwei Magen-Darm-Infekte und eine Mittelohrentzündung (gut, hin und wieder lief mal die Nase, aber so wenig, dass sie in die Schule gehen konnte).

    lg

Als Erzieherin kann ich dir nur sagen: Das ist normal...Egal, ob Krippe oder Kindergarten...Im 1.Jahr sind die Kinder eigentlich sehr oft krank, im 2.Jahr wird es meist besser...
Selbst Erzieher werden am Anfang oft krank und später dann bei einem Einrichtungswechsel - neue Kinder, neue Keime...
Und ich glaube auch so, dass bei Kindern 10 Infekte im Jahr normal sein können...

  • Danke für deinen fachlichen Rat.

    Ja, das mit den Infekten stimmt! Meine Kinderärtzin sagte auch mal was von 12, jenachdem wie alt usw.

    Dann ist es ja gut. Er erholt sich ja auch immer recht wieder vom Fieber, max. einen Tag, dann ist es wieder weg. Aber jetzt ist er noch recht müde ...

Ja, das kann normal sein. Vor allem geht die Erkältungszeit dieses Jahr auch sehr lang. Selbst wir Erwachsenen sind dieses Jahr bis jetzt häufig und lang krank.

Mein Mann bspw. kämpft seit 6 Wochen mit Erkältungen.

Hallo,

dieser Satz ist gleichzeitig geföhrlich. Man sollte unterscheiden - normale Krankheiten/Erkältungen ? Dann ist es normal. Was nicht normal ist, wäre z.B. eine Bronchitid nach der anderen. Dann würde es heißen, dass dein Kind iegendwo eine Schwachstelle hat.

Meine Tochter war so chronisch krank, dass ich sie auf Anraten der Ärzte aus dem Kiga rausnhemen musste. Sie pausierte.
Chronische Krankheiten wie das frühkindliche Athma sind definitiv nicht normal.

Dennoch - in diesem Winter war glaube ich das einzige, was wir hatten, die olle echte Grippe. Wenn wir dies nicht hätten, wäre es ein Traum. Wer schon einmal chronischd Erkrankung erlebt hat, der genießt diese schöne Zeiten.

Wichtig ist, dass ihr nicht in die Anitibiotika-falle rutscht. Sonst war der Bsgriff steril schon nicht schlecht.

#winke

Top Diskussionen anzeigen