magen verdorben? oder magen Darm grippe? Haushaltstipps gesucht (4 jähriger)

    • (1) 13.06.16 - 05:38

      Hallo ihr lieben.
      Meinen kleinen gehts seid gestern nicht gut.
      Wir haben noch zusammen gefrühstückt.
      Er hat bissl durcheinander gegessen
      Breze mit käse, bananenjoghurt mit frischen erdbeeren. Und alles war ok. Zum mittag rum klagte der kleine über magenschmerzen. Und nachmittag so um 2 rum erbrach er sich schwallartig *eindeutig das frühstück- besonders die erdbeeren* danach ging es ihn super gut. Nur kam immer wieder mal durchfall. *er trägt noch windeln* hab ungefair 6 windeln zum abend verbraucht. Aber ihn gings bis dahin gut.
      Er wollte dan was essen. Ich hab ihn kamillentee und salzstangen angeboten.
      Die er auch ein bisschen geknappert hat. In der nacht gings dan los krampfartike bauchschmerzen, viele tränen, 2x duschen, bett frisch umziehen im akord. :-( ab 1 uhr wo der magen völlig leer war ,war ruhe und er hat gut geschlafen. Nun seid 5 ist die nacht rum. Er hatt kein durchfall in der windeln und bauchkrämpfe scheinen auch besser geworden zu sein.

      Mal schaun wie der tag so läuf.

      Meint ihr er hat sich eher den magen verdorben oder eher magen darm grippe.

      Habt ihr noch tipps wasein kind in dem falle trinken kann? kamillentee, kamille mit honig, pfefferminztee, kümmel anis fenchel, wasser... wurde alles abgdleht. Nur nen leichten brösel zitronentee hat er getrunken.

      Ich weis ihr seid keine ärzte ich möchte ja nur mal von euch wissen was ihr so für erfahrungen gemacht habt.

      Viele liebe grüße

      • (2) 13.06.16 - 05:58

        Hallo,

        hört sich für mich nach magen-Darm an.

        Fencheltee und Kamillentee mit etwas Traubenzucker.

        Erst wenn das sicher drin bleibt, dann was festes (Zwieback, Reisschleim, Salzstangen).

        Frühestens dann einen Tag später Kartoffel-Möhren, aber bloß ncihts Fettiges oder Milchprodukte.

        Funktioniert bei uns super. ;-)

        LG und gute Besserung

        • (3) 13.06.16 - 06:51

          Danke für die einschätzung und den tipp.
          Er bricht selten. Und drum hab ich damit auch kaum erfahrung. Hab so angst das ich das selber bekomm. Bin in der 17 ssw.
          Und leider total anfällig für so ein magen zeug.

          Lg

          • (4) 13.06.16 - 09:31

            Ja, verstehe ich, aber die meisten Viren haben wir als Erwachsene ja schon durch. Meine hatte letztens Magen-Darm aus dem Kindergarten und wir haben es nicht bekommen. Gut Händewaschen und evt. desinfizieren.

            LG

            • Wie meinst du das "haben wir schon durch"? Die MD-Geschichten kann man doch in der Regel mehrmals bekommen?

              LG
              bluemerle

              • Hallo, es gibt doch zig-Erreger. Und gegen einige hat man als Erwachsene schon eine Immunität. Einige verändern ständig die Struktur, deswegen kann man an Noro duchaus mehrfach erkkranken. Daher gibt es da keine Impfung, gegen Rota aber schon. Zum Beispiel.

                VG

      Was trinkt er sonst? Ich würde bei einem 4jährigen erwarten, dass er versteht, dass er krank ist und es im Moment Schonkost gibt. Dazu gehören eben auch angepasste Getränke und er kann sich einen Tee oder Wasser aussuchen. Evt. hilft es, wenn er mit Strohhalm trinken darf. Honig würde ich weglassen, der ist ja nicht unbedingt magenschonend.
      Essen würde ich erstmal langsam machen. Wenn er was verlangt einen Zwieback oder ein trockenes Brötchen anbieten. Am besten langsam und gut gekaut essen.

      lgj

      • Mein sohn ist zwar schon 4 1/2 aber er ist nicht wie ein solcher zu behandeln. Er ist stark entwicklungsverzögert. Ungefair vom kopf wie ein 2-3 jähriger. Er spricht schlecht und versteht auch noch schlecht. Er handelt nach gefühl. Nicht nach Vernunft. Was es immer bisschen schwer macht.
        Hätt ich vll dazu schreiben sollen. :-)

        • Okay, das macht es schwerer. Hab hier nur auch einen 4jährigen sitzen und bei ihm ist es schon lange möglich mit Begründung und Erklärung gewisse Dinge festzulegen auch wenn er gerne anders möchte.

          Gute Besserung!

    (10) 13.06.16 - 07:00

    Ich denke Magen-Darm ..... wenn er sich den Magen verdorben hätte, hätte er wahrscheinlich nur einmal gebrochen.

    Ich würde ihm zu trinken geben was er will..... egal was, hauptsache er trinkt.

    • Er möchte apfelsaftschorle aber da er ja durchfall hat find ich das nicht gut der apfel. Und die Kohlensäure und sauere im magen ist vll auch nicht gut. Er trinkt jetzt bissl brösel zitronentee meinst du das ist ok?

      • (12) 13.06.16 - 07:31

        Ich halte von solchen Instantees nichts, aber es ist natürlich besser als nix.

        Wenn er Apfelschorle will, würde ich es ihm geben wenn er sonst nichts mag. Die Kohlensäure ist ja ruckzuck draußen und wenn Du es noch ein wenig mehr mit Wasser verdünnst, dann ist da ja nicht mehr viel an Apfel drin.

Hi,
ich tippe auf MD-Virus und glaube nicht daran, dass man sich vom durcheinander Essen oder kalten Getränken den Magen verderben kann. Es sei denn der Joghurt war schlecht.
Wie man danach essen soll, da gehen die Meinungen auseinander. Manche Ärzte raten zur Diät, andere sagen, man kann essen, worauf man Appetit hat. Hör auf dein Kind.

Trinken kann er eigentlich alles, soll er ja auch, Milch vllt. eher nicht.

Wenn jetzt alles draußen ist, dann ist es ja schonmal gut.
Gute Besserung!

Vlg tina

  • Dankeschön.
    Ich hatte es befürchtet das es eher MD ist.
    Bin in der 17 ssw und hab angst das ich das auch bekomm bin so anfällig dafür. :-(
    Es fühlt sich auch so an als ob er gerade fieber bekommt. Wie lang dauert den so eine MD grippe bei kindern? Kennst du dich da vll aus? Danke für deine antwort . Lg

    • Unterschiedlich. Unser Kleiner hat danach immer recht lange Durchfall (er muss nicht häufiger aufs Klo, aber das was kommt ist flüssiger), isst aber normal und ist fit. Das kann eine gute Woche anhalten.

      Mich erwischt es meist auch. Drücke dir die Daumen, dass du verschont bleibst.

      Vlg tina

Top Diskussionen anzeigen