Kindergartenstart und ein paar Fragen

    • (1) 11.08.16 - 13:09
      Inaktiv

      Hey ihr lieben.

      Ich als Kindergarten-Neuling hätte paar Fragen an euch.
      In drei Wochen ist es soweit, die Eingewöhnung beginnt. Meine Tochter wird im Oktober zwei und geht dann Anfang September in die Krippe.
      Ich wüsste gern mal, welche Klamotten ihr euren kleinen in der Krippe/Kindergarten anzieht. Mir geht's jetzt weniger um Sinn und Zweck der Sachen, denn da müssen wir uns eh noch ausstatten (Matschanzug bspw.) mehr darum, ob ihr nochmal extra Sachen gekauft habt, die NUR in der Kita angezogen werden.
      Wir haben jetzt in ihrem Kleiderschrank nur "gute" Sachen und ich weis ja nicht in wie weit sich die Kinder da so einsauen, ob es ratsam wäre nochmal ein großes Paket gebrauchte Klamotten zu holen. Sicherlich kann man alles waschen, allerdings geht halt auch nicht jeder Fleck raus.
      Wie habt ihr das gemacht?
      Ich bekomm zwar noch eine Liste mit, in der drauf steht was alles benötigt wird, wollt aber trotzdem schon mal die Basics wissen.
      Kita Rucksack und Brotzeit Dose haben wir schon gekauft. Trinkflaschen sind noch genug vorhanden. Wie ist das, ist ein Turnbeutel auch ratsam, für die Schmutzwäsche o.ä.?

      Lieben Dank im Voraus

      • Hallo
        Was die Kleidung betrifft, geht ihr denn daheim nie raus ? Darf sie daheim nicht alleine essen?
        Die einzige "gute" Kleidung die wir haben wird nicht im Alltag angezogen, zumindest nicht wenn ich weiß das ich sie nicht für irgendeinen Anlass nochmal benötige.
        Alles andere ist völlig gleichwertige Alltagskleidung. Unabhängig davon ob von H&M oder Ralph Lauren.
        Extra Kleidung würde ich nicht kaufen.
        Trinkflaschen werden bei uns nicht benötigt.
        Bei Schmutzwäsche kommt es drauf an. Sachen die richtig durch sind werden bei uns gleich in einen Plastikbeutel gepackt und an die Garderobe gelegt.
        Ist etwas beim Essen nass geworden oder sowas wird es im Bad aufgehängt und dann beim Abholen einfach mitgenommen.
        Ein Turmbeutel wäre für mich unnötig.

        LG

        • (3) 11.08.16 - 13:35

          Warum fragst du, ob wir daheim nie raus gehen oder sie nicht alleine essen darf #gruebel
          Selbstverständlich gehen wir täglich raus und sie isst seit Ewigkeiten schon allein.

          Darf sie alles auch mit "guter" Kleidung. Dann wird das Lätzchen dran gemacht und gut.

          Selbstverständlich nicht mit einem "Sonntags-Ausgeh-Kleid", das leuchtet ein.
          Wenn dann beim spielen draussen was dran kommt wird halt gewaschen. Sie ist ein Kind was sich auch eher selten sehr vollsaut.

      (5) 11.08.16 - 13:42

      Hallo,

      also ehrlich gesagt haben wir gar keine Sachen für "gut" oder "schlecht". Meine beiden Kinder waren immer gut bzw. (eigentlich wichtiger) bequem gekleidet und nein, wir haben nicht extra bei H&M Kleidung gekauft.

      Ob dein Kind sich einsaut, das ist individuell (ich habe da zwei komplett gegensätzliche Kinder ...) und wenn, dann werden sie umgezogen. Kleidung ist zum wohlfühlen da. Wenn ein Fleck nicht mehr rausgeht, dann fliegt das Teil eben in den Müll oder wird noch eine Zeit lang aufgehoben für die Gartenarbeit mit Mama :-)
      Ich selbst trage zuhause auch keine abgeratschten Sachen und verrichte auch Hausarbeit / Gartenarbeit in normaler Kleidung.

      Bei uns im Kindergarten wird gefordert:

      - Matschsachen/Matschhose (zogen meine Kinder aber eher selten an)
      - 1x Wechselkleidung (Strümpfe, Hose, Slip, T-Shirt, Langarmshirt)
      - Hausschuhe
      - Gummistiefel (auch die trugen/tragen sie eher ungern :-))
      - Trinkflasche

      Wichtig wäre es, dass die Sachen mit dem Namen deines Kindes beschriftet sind, insbesondere wenn du bspw. Matschsachen von Tchibo oder Aldi oder Ähnliches kaufst - die haben im Zweifel dann 5 andere Kinder auch und die Verwechslungsgefahr steigt enorm.

      Eingesaute Kleidung packen die Erzieher in eine kleine Tüte und legen sie ins Kinderfach.

      VG
      B

      (6) 11.08.16 - 13:43

      Hallo,

      also ich weiß nicht wie die das in der Krippe gemacht haben, meine Tochter kam in den 1,5 Jahren NIE mit einem Fleck heim! Sie haben viel im Garten gespielt, im Sommer auch ohne Matschhose usw. aber sie war nie dreckig! Ganz im Gegenteil zu daheim #schein Insofern habe ich ihr normale Sachen angezogen. Klar, praktisch, kein bodenlanges Kleid oder so, aber das versteht sich ja von selbst.

      Wir brauchten übrigens nix, weder Brotdose, noch Flasche, noch Beutel, noch Rucksack. Aber Hausschuhe, Schlafsack, Schnuller, Wechselkleidung, Gummistiefel, Matschhose und Regenjacke, Hut bzw. Mütze und natürlich im Winter Schneezeug. Schmutzwäsche kam hier in eine Tüte (da oft nass).

      LG

    • (7) 11.08.16 - 13:44

      Sohnemann hat seine normalen Sachen an. Es wird auch immer alles sauber.

      Das einzige worauf ich achte ist, dass er zB kein Hemd mit Knöpfen anhat, sondern T-Shirts, Pullover. Auch hat in der Regel Hochziehhosen ohne großartig Knöpfe, Reißverschluss etc. an.
      Das mache ich zum einen, weil die Kinder da zügig das alleine an- und ausziehen lernen und zum anderen, um die Erzieher zu entlasten, wenn sie eben doch noch helfen.

      Jetzt wo es ans Trocken werden geht und wir öfter Schmutzwäsche haben liegt bei den Wechselsachen eine Rolle kleiner Müllbeutel. Aber man kann auch etwas anderes nehmen. Sollte halt nicht durch nässen.

      Brotdose, Rucksack, Trinkflasche - brauchen wir alles nicht.
      Längere Ausflüge werden bei uns erst ab 3 gemacht.

      (8) 11.08.16 - 14:25

      Hallo,

      also bei uns gab es eine Liste mit Dingen die mitgebracht werden sollen. Getränke gibt's bei uns im Kindergarten.

      Zudem gab es bei uns tatsächlich der Hinweis, doch eher "ältere" oder eben "keine so guten" Kleidungsstücke mitzugeben, eben weil Eltern sich ganz oft Beschweren wenn die Kids dann dreckig nach Hause kommen oder die Flecken eben nicht mehr rausgehen.

      Wir haben ohnehin viel gebrauchtes und zumindest bei uns bei den Kleinen werden die Wechselsachen so ca. 3x pro Woche benötigt. Ich achte jetzt schon drauf, dass die Dinge auch einigermaßen zusammenpassen und eben nicht ganz alt sind, aber es eben auch nicht die allerneuesten Dinge sind.

      Schmutzwäsche wird bei uns einfach in nen Müllbeutel gepackt.

      Guten Start!

      (9) 11.08.16 - 15:23

      Hi,
      bei uns wird angezogen was im Kleiderschrank hängt bis auf ein paar Ausnahmen. Das Pailetten-Kleid oder Kleider mit viel Tüll, das beim toben reisen kann gibt es nicht in den Kindergarten, aber sonst geht alles mit. Flecken, die sie im KiGa machen könnten größtenteils auch zu Hause passieren, genauso beim Spielen im Garten. Hinfallen können sie ja auch außerhalb des KiGas.

      Meine haben ihre normale Klamotten an. Lediglich die Sachen, die ich als Wechselklamotten im KiGa deponiere sind nicht gut, eigentlich Sachen, die ich ihnen eigentlich nicht mehr anziehen würde, aber als Notfall ok sind.

      Turnbeutel bekommen sie bei uns vom KiGa und Schmutzwäsche bekommt man in Müllbeuteln zurück.

      (10) 11.08.16 - 16:36

      Hallo,

      also ich habe für meinen Sohn definitiv Klamotten, die er größtenteils nur im KiGa anzieht - die guten bleiben zu Hause ;-).
      Am besten überlegst Du Dir, welche Klamotten im KiGa angezogen werden können und schaust dann nochmal auf den Flohmärkten nach was Gebrauchtem. Ich finde den Klamotten-Verschleiß/Woche recht hoch, bin ständig am Waschen.
      Wechselklamotten haben wir ca. 2 Paar im KiGa.

      Bei den Matschanzügen würde ich etwas Höherwertiges kaufen, nicht die günstigen von Aldi etc.. Die Kinder schwitzen stark in dem Plastik und mögen die Sachen oftmals nicht anziehen (wir hatten extra einen Elternabend zu diesem Thema). Wir haben bspw. Ganzjahreshosen von Reima im Gebrauch.
      Gummistiefel oder wasserfeste Schuhe werden auch benötigt.

      (11) 11.08.16 - 19:38

      Meine Kinder wachsen schneller, als die Sachen verschleißen, was kaputt ist oder Flecken hat die nicht mehr rausgehen, kommt weg. "Für gut" gibt es bei uns nicht, ich will glückliche, dreckige, aktive Kinder, keine hauptsächlich feinangezogenen. Aber in irgendwelchen ollen Räubersachen wollen sie natürlich auch nicht in den Kindergarten. Mein Junge (4) trägt robuste Jeans, Tshirts und Sweatshirts/ Sweatjacken, mein Mädchen (5) gern Leggings und dazu Tunikablusen oder kurze Kleider oder auch Tüllrock plus Glitzershirt (und klettert und rauft darin wie Ronja Räubertochter), ich kaufe bevorzugt bei h&m, Vertbaudet, Benetton, Bob der Bär und Esprit ein, da ist nicht schlimm, wenn etwas aussortiert wird. Allerdings bin ich auch keine Mama die den Abspruch hat, alles wieder zu verkaufen, ich packe alles was zu klein ist zusammen und gebe es Freunden mit kleineren Kindern.

      (12) 11.08.16 - 19:58

      Hallo!

      Frag besser vorher auch nochmal in der Kita nach. Manche Kitas wollen etwa gerne dass die Kinder Jogginghosen etc. tragen, die sie selber rauf und runter ziehen können, ohne zig Knöpfe und Gürtel und Reißverschlüsse, die so kleine Kinder gar nicht ohne Hilfe bewältigen können. auch Schnürsenkel sind durchaus etwas lästig, wenn man da erst mal 12 Krippenkindern helfen muss, bis man endlich in den Garten kann - und bis man beim letzten Kind angelangt ist, hat sich das erste schon wieder halb ausgezogen.

      Klar sollte sein, das man Kleider nimmt, mit denen ein Kind im Garten toben kann, auch wenn es sich nassen Matsch unter die Matschhose schaufelt, und Pullis, bei denen es kein Drama gibt, wenn beim Mittagessen Tomatensoße drauf landet. Es sind halt zu viele kinder, um alle von Hand zu füttern, und die kleineren matschen da schon ziemlich rum.

      (13) 11.08.16 - 21:45

      Meine Kinder haben bis heute genau 1 Satz Klamotten "für gut". Was nicht zwingend heißt teuer. Eben 1 Set aus Hose und Hemd das man ihnen anziehen kann wenn man zu Uropa muss oder Opa 70 wird......
      Ansonsten darf alles eingesaut werden.

      (14) 12.08.16 - 09:38

      Es ist sicher kein Problem, wenn Du für´s Essen auch ein paar Lätzchen einpackst. Bei uns im KiGa essen die Kleinen grundsätzlich mit Lätzchen (es gibt ja auch die großen mit Armen, z. B. bei Ikea, die eignen sich auch super als Malschürze).

      Guten Start Euch!#winke

      (15) 13.08.16 - 22:11

      Hallo.
      Bei uns sind alle Sachen gleich gut. Wie kaufen nur hochwertige Sachen und es sind auch designer darunter. Alles darf er im Kindergarten anziehen. Warum sollte ich die Kleidung schützen? Es sind seine Sachen.

      Natürlich sehen sie manchmal aus wie sau aber mit gallseife und milder Bleiche bekomme ich alles raus.

      Wir geben nichts zum Essen oder trinken mit. Es ist ein Elternverein mit einem tollen Koch.

      Lg

      (16) 13.08.16 - 22:17

      Ach ja für Schmutz habe ich immer ein paar Tüten in seiner Schublade. Übrigens finde ich für 3 Jahre ein Lätzchen unmöglich während andere sich Einsauen dürfen. Mein Sohn darf sich einsauen so lange es keine Absicht ist :)

      Lg

Top Diskussionen anzeigen