Problem mit Mädchen???

    • (1) 17.08.16 - 10:55

      Hallo,

      Ich hoffe, ich finde einen Tipp bei euch, im kleinkindforum hab ich leider keine Antwort bekommen....
      Und zwar fällt uns schon seit längerer Zeit auf, dass unser Sohn (gerade drei geworden) irgendwie nicht so richtig mit Mädchen zurecht kommt. Wird er von einem Mädchen angesprochen, egal ob gleich alt oder schon etwas älter, schreit er sofort, dass es ihn in Ruhe lassen soll, faucht sie an (wir eine Katze...) und sagt sie sind böse. Das hat sich in letzter Zeit echt verschärft. Vor Allem wenn sie beim Spiel dazu kommen und mit machen wollen. Bei einem Mädchen dachten wir ok, sie hat ihn mehrfach im Gesicht heftig gekratzt, dass er deswegen was gegen sie hat. Aber er zeigt das auch bei komplett fremden Mädchen. Total komisch und wenn man fragt, warum er sie jetzt angeschrien hat, sagt er “weil die böse sind“....wir wissen auch nicht weiter ???? es ist nämlich nicht so, dass er die Mädchen dann in Ruhe lässt, sondern er ärgert sie absichtlich und stänkert....
      Und dann gibt es Situationen wie vor kurzem , da gibt er einem Mädchen aus seiner Gruppe die Handschuhe raus und hilft ihm beim Jacke ausziehen. Aber das sind sehr sehr seltene Momente.

      Hat jemand vielleicht Tipps warum er so reagiert?
      Böse sind zur Zeit viele...Papa ist böse, Mama nur wenn sie mal schimpft, sein Kumpel ist manchmal böse obwohl gar nix war usw....

      • Dass zur Zeit viele böse sind, würde ich als Phase ansehen, er kann das einfach anders ausdrücken und probiert auch aus, was er für Reaktionen auf seine Aussagen bekommt.

        Das mit den Mädchen: Zeigt er diese Reaktion ausschließlich bei Mädchen oder einfach bei einigen Kindern, bei anderen nicht? Hat er privat viel Kontakt zu Mädchen, durch eine Schwester zum Beispiel, die ihn gerade nervt? Begründet er sein Verhalten damit, dass das Mädchen sind (alle Mädchen sind böse) oder findet er nur das Kind doof, unabhängig vom Geschlecht, und es ist Zufall, dass das hauptsächlich Mädchen sind? In das Mädchen - sind - doof - Alter kommen die Jungs eigentlich erst etwas später, aber wie ist denn die Stimmung in seiner Gruppe diesbezüglich, schnappt er da vielleicht etwas von älteren Jungs auf?

        Ich glaube, ich würde es nicht zu sehr thematisieren, damit sich ein mögliches Mädchen sind doof bei ihm gedanklich nicht festsetzt.

        Liebe Grüße

        • Also eine Schwester hat er nicht, ist Einzel Kind. Wie es in der Gruppe läuft weiß ich nicht genau, er erzählt immer mal von Kindern die geschubst oder gehauen haben, aber das sind jungen und Mädchen. Alle Kinder sind im gleichen Alter.
          Es sind auch keine bestimmten Kinder....letztens ist er einem fremden Mädchen, noch nie gesehen, auf dem laufrad mit Absicht rein gefahren , hätte die Mutter sie nicht schnell hoch gerissen, wäre die kleine komplett “überfahren“ worden.
          Nachbarsmädchen - 2.Klasse, kein großer Kontakt, grüßt ihn und er geht sofort an die decke und schreit - nneein lass mich!!!
          Und wenn man fragt was los ist.....“die ist böse“
          Das böse sein bezieht auch aber auch auf seinen Freund, das geht minütlich hin und her an manchen Tagen.

          • Hm, also das minütlich hin und her schwanken bei seinem Freund finde ich ganz normal für das Alter, das kann zwar ziemlich anstrengend sein, aber das habe ich schon oft beobachtet.

            Was die Mädchen betrifft: ich glaube, ich würde vorsichtig versuchen herauszufinden, warum er meint, dass sie böse seien, und ob vielleicht mal etwas vorgefallen ist. Wie ist es denn mit Frauen, also Erzieherin, Nachbarinnen, etc.?
            Ich kenne irgendwie nur den umgekehrten Fall, dass Kinder, gerade Mädchen, keine Männer mögen - sicher auch wegen der lauten Stimme.

            Und sonst - beobachten, aber nicht zu hoch hängen, wahrscheinlich wächst es sich aus. Wenn Du sehr unsicher bist, sprich mit dem Kinderarzt. Und wenn er nun wirklich keine Mädchen mögen sollte, ist es halt so... Er muss nur lernen, dass er sie trotzdem nicht angreifen darf.

            LG

            • Mit Frauen/erzieherinnen gibt es keinerlei Problem.
              Ich vermute er hat die Erfahrung gemacht, dass Mädels etwas zarter sind und sich nicht soooo oft wehren wie es Jungs manchmal machen....denn er geht zum Teil auch auf “schwächere“ mit denen er nahe zu machen könnte was er will....Auch jungen....vls liegt es daran...
              Vorgefallen ist meines Wissens nichts. Sie haben gerade eine neue Erzieherin bekommen, von der er gern erzählt, aber er scheint trotzdem die Umstellung verarbeiten zu müssen, er pullert seitdem nämlich nachts wieder ein...

              Und häufig mag er es nicht, wenn er mit seinem Freund spielt und ein dritter kommt dazu, egal ob Junge oder Mädchen...

              Naja mal schauen, vielleicht regelt es auch in nächster Zeit. Wäre jetzt kein Problem für mich wenn er Mädels nicht mag, aber Dann soll er sie wenigstens in Ruhe lassen????

      Sagt er die sind böse oder die sind doof? Mein Sohn ist seit er 3 ist der Meinung alle Mädchen (außer Mama, Oma, Tanten und Schwester ;-)) sind ALLLLLEEEEE doof. Ich dachte auch das fängt erst in der Grundschule an.
      Er ist ein richtiger Junge mit Fußball spielen, toben, klettern, Baggern usw. und ich denke da nicht viele Mädchen so sind, kann er mit ihnen nichts anfangen.
      Er hat im Kiga eine Freundin, die ist aber auch eher so ne Ronja Räubertochter und privat auch eine, die kann sich auch gut durchsetzen.

      Aber eigentlich will er mit Mädchen sonst nicht spielen, auch keine Sendungen mit oder für Mädchen mehr gucken.

      Seine im November kommende Schwester soll auch Hennes heißen #schock#rofl

      Ich mach mir da soweit keine Sorgen da er nur sagt die sind doof und nicht die sind böse. Er haut sie auch nicht. Nur wenn sie auch zanken :-p
      Was halt witzig ist, Mädels fahren aber voll auf ihn ab. Alle wollen mit ihm spielen. Er ist hellblond und hat riesige blaue Augen. Ich glaub viele Mädchen wissen schon im Kiga was gut ist #rofl

      • Er sagt sie sind böse.
        Ich habe gestern mal mit seiner Erzieherin gesprochen, aber sie meinte es wäre nix gewesen bzw. Es würde auch nix auffallen.

        Wer weiß, vielleicht wirklich eine Phase ????????

    Hallo!!!
    Ich habe hier das Ganze umgedreht. D.h. unser Sohn kommt besser mit Mädchen aus als mit Jungen. Auch ist er schon älter als dein Sohn, aber das war schon so als er anfing erste Freundschaften im Kindergarten zu knüpfen. Generell würde ich sagen das ist einfach auch ne Typsache. Und in gewissen Lebensphasen ist sogar normal das andere Geschlecht doof zu finden. Hängt sicher auch damit zusammen das Jungs und Mädchen doch auch verschieden sind. Unsere Tochter z.b ist knapp 5 Jahre alt und abgesehen von ihren Brüdern und deren Freunden nix mit Jungs am Hut. Im Kindergarten ist sie voll in eine Mädchengruppe integriert. Jungs gibt es zwar auch genug, denen schenkt sie aber kaum Beachtung. Gleichwohl kann sie aber mit ihren Brüdern Fußball spielen und Legoraumschiffe bauen.
    Also ich denke dein Sohn hat eben im Moment mit Mädchen nix am Hut und das ist doch auch ok so. Vielleicht war da wirklich mal ein Mädchen gemein zu ihm .... Schlechte Erfahrung quasi. Ich denke aber das legt sich auch wieder.

Top Diskussionen anzeigen