Trinkbecher für die Kita

Hallo zusammen,

womit man sich alles beschäftigen muss #klatsch

Unsere Kleine startet demnächst in der KiTa und wir müssen u. a. einen Trinkbecher für sie mitgeben. An sich ja kein Thema sollte man meinen ;-)

Nun ist es jedoch so, dass die "Vorgaben" die Auswahl ziemlich einschränken, denn:
- es soll möglichst ein offener Becher sein (also keine Trinkflasche, Schnäuzchenbecher usw...)
- nicht aus Glas natürlich
- aber auch nicht die Plastikbecher von IKEA, da es ein möglichst standfester Becher sein soll und die IKEA-Becher anscheinend zu schnell umkippen

#schwitz nun frage ich mich, welcher Plastikbecher denn ggf. nicht umkippt...habe mich mal umgeschaut, ob es von NUK & Co vielleicht Becher gibt, die unten quasi breiter sind als oben (eben damit sie fester stehen)...bin aber nicht fündig geworden.

Theoretisch darf man schon auch Trinkflaschen mitgeben, doch unsere Tochter trinkt schon ganz gut aus dem Becher und eigentlich sind solche Flaschen bei uns auch nur für unterwegs.

Da ich für so ein (in meinen Augen unwichtiges) Thema nun auch nicht ewig Zeit verschwenden will dachte ich, ich frage Euch mal #schein kennt jemand so einen "möglichst standfesten" Becher? Oder doch einfach ne Trinkflasche nehmen?

Dankeschön
Martina

1

Hallo,

ich würde mit Kind in ein Campinggeschäft fahren und es einen Becher aussuchen lassen und der Rest wäre mir schnuppe.

LG Reina

12

Campinggeschäft - DIE Idee!! Danke!!!

2

Ich kenne den Mighty Mug, der als standfest beworben wird. Ist allerdings eher ein ´Thermobecher, weiß nicht ob sowas dann das Richtige ist.
Kannst ja mal googeln.

11

Dankeschön für den Tipp - ich google gleich mal
LG
Martina

3

Hallo
Ich fand es lustig das du sagtest "nicht aus Glas natürlich", in unserer Einrichtung werden sowohl in der Krippe als auch im Kindergarten Gläser aus Glas benutzt #rofl

LG

10

Hier trinkt sie auch aus dem Glas - ich finde das nicht verkehrt, denn dann merkt sie schnell, dass das Glas "weg" ist, wenn sie es werfen würde ;-) Aber in der KiTa ist das vermutlich zu gefährlich...bestimmt hat da mal jemand geklagt #rofl

LG
Martina

13

Das regelt wohl jede Einrichtung für sich :-)
Bei uns wird zB. Auch schon bei den kleinsten viel wert darauf gelegt das sie ihr Besteck, den Teller und das Glas selbst wegräumen, den Rucksack selbst holen und weg bringen usw.
Wir haben aber auch einen sehr gute betreuungsschlüssel.
Wie unterschiedlich das ganze ist, ist jedoch echt interessant

4

Na hui, das sind ja Anforderungen?! Ich wüßte auch nicht was sie da nun wirklich wollen würden. Eine konkrete Produktempfehlung habe ich da leider auch nicht für dich. Wir haben einen Schnabelbecher von Ikea in der Krippe für unser Kind und zu Hause auch. Kann man auch ohne Schnabel verwenden und fällt eigentlich nicht um.

9

Wie unten - auf die Idee, dass man die Becher auch ohne Schnabel verwenden kann, bin ich gar nicht gekommen #klatsch DANKE
Martina

5

Hallo!

Ich hatte vor "etlichen" Jahren für meine Kids Becher, die ohne Deckel noch Griffe unten hatten.

Sowas in der Art, nur ohne Deckel

http://www.babymarkt.de/bieco-melamin-trinklerntasse-zoo-a031375.html

Google mal Trinklerntasse, da findet sich doch einiges.

LG

8

Gute Idee - wenn man diese Becher auch ohne "Schnäuzchen" verwenden kann - warum komm ich nie selbst auf sowas #schein

Dankeschön
Martina

6

Ich würde einen Becher aus Melamin kaufen. Gibt es sicher im Haushaltswarenladen. Im Spielzeugladen hier gibt es auch welche von Sigikid. Die Melamin Becher sind schwerer als die Ikea Plastikbecher und damit finde ich schon standfester.
Alternativ und wenn ihr noch Zeit habt, gibt es auch Melaminbecher die man mit Namen bedrucken lassen kann. Z.b bei mein-teller.de.
Evt wäre ein Becher aus Bambus auch eine Alternative.

7

Melamin hat sie zur Taufe bekommen und sowohl Teller als auch Becher bereits "zerstört" ... daher habe ich daran gar nicht mehr gedacht. Aber Du hast Recht - dieses Material ist schwerer als Plastik - vielleicht meint die KiTa ja sowas...da bin ich nicht drauf gekommen #klatsch Inzwischen ist die Kleine ja auch aus dem "Schwerkraft-Test-Alter"...

Dankeschön
Martina

14

Könnte ich mir gut vorstellen, dass die sowas meinen. Und eben auch explizit die Ikea Becher nicht wollen. Wir sind beim Großen zu Hause sehr schnell auf Gläser umgestiegen, weil die Ikeabecher ständig umgekippt sind und das jetzt nicht weil er so unkontrolliert gewesen wäre. Mit Gläsern ist das nur noch selten passiert.
Die Kleine hat aktuell einen Becher aus Melamin das geht gut bisher. Sie trinkt aber auch noch nicht komplett selbständig.

15

In unserem kindergarten wurde vor kurzen auf tassen u gestellt. Also ganz normale. Jeder musste eine tasse besorgen, name drauf und mitbringen.
Da war auch das argument, dass die plastikbecher ständig vertauscht wurde, bzw. Schnell umfallen und ausgekippt werden.

Und fältt die tasse doch mal runter, zerspringt es in der regel nicht in so viele scherben wie ein glas.

Bei uns zuhause bin ich vor ca nem halben jahr auch auf gläser umgestiegen. Täglich musste mindestens ein ausgeschütteten becher aufgewischt werden. Und seit die gläser da sind passiert das nicht mehr. Bisher (klopf auf holz) ist auch noch keins kaputt gegangen.

Lg

18

Vermutlich ist das der Grund, ja... Zuhause trinkt sie immer aus dem Glas - verlernen wird sie es dann hoffentlich nicht #rofl

16

Ich finde es etwas komisch, dass wenn es nicht um einen Trinklernbecher geht, sondern quasi um ein normales Glas, warum die Kita den nicht stellt. Die Kinder bringen doch auch nicht ihre eigenen Teller mit, oder? Merkwürdig.

17

Keine Ahnung...vielleicht, dass sich die Kinder "zuhause" fühlen - die Becher stehen ja den ganzen Tag zum Trinken bereit im Gruppenraum...

LG
Martina

19

Da tickt echt jeder KiGa anders,
in unserem KiGa gibt es beim Frühstück (1x in der Woche gemeinsames Frühstück) und für zwischendurch nur das IKEA-Geschirr (Becher+Teller), lediglich für die kleine Gruppe der Kinder beim Mittagstisch gibt es Melamin-Geschirr und "normale" Gläser / Besteck, außerdem besteht keine Mitbring-Pflicht für eine Trinkflasche / Becher (lediglich bei Ausflügen für die Pause).
Unser Junior hat trotzdem täglich eine Trinkflasche dabei (gerade, wenn es warm ist und die Kinder viel draußen sind), er kann sie auch selbständig nachfüllen (trinkt sowieso am liebsten Leitungswasser).

Alles Gute und viel Spaß
kfb78