Meine Tochter will nicht mehr in den kiga

    • (1) 16.09.16 - 08:57

      Hey Leute vielleicht hat ja der eine oder andere das selbe problem.
      Meine Tochter ist jetzt 3 jahre und geht seit Juni in den kiga. Es wae am Anfang schwer sie rein zu bekommen als sie eingewöhnt war wae alles super und sie ging gern in den kiga. Jetzt seit 3 wochen also nach dem Sommerferien geht sie rein und nach dem Frühstück wenn alle Kinder raus gehen zum spielen fängt sie oft an zu weinen wenn die Erzieherin sie fragt was los sei gibt sie keine Antworten oder sie findet ausreden das sie auf klo müsse ect. Selbst ihr kuscheln und kann sie da kaum beruhigen. Und dann aus heiterem Himmel hört sie auf geht spielen oder sonst was und alles ist vergessen. Dann läuft es den Rest des Tages im kiga super.

      Ich hatte versucht mit meiner Tochter ein Gespräch darüber zu führen. Da kam von ihr das ein anderes Mädchen sin öfters schlagen soll. Sogar von dem Mädchen wo sie sehr oft spielt und erzählt auch sehr viel von ihr deswegen kann ixh das nicht so nachvollziehen. Aber seinem Kind will man ja glauben. Hab also heute morgrn Mit der Erzieherin geredet und sie meinte auch das sie es von dem Mädchen nicht vorstellen kann und das im Gegenteil sie würde sehr fürsorglich alles Mit anderen Kindern sein auch mit meiner tochter.

      Ich habe aber auch das Gefühl das meine Tochter das so gesagt hat als ausrede wenn ich versuche mit ihr normal im ernsten Ton zu reden grinst sie, und versucht thema zu wechseln oder sich abzulenken. Als ob sie mich oder die Erzieherin nicht ernst nehmen will.

      Habt ihr vielleicht eine Idee was es sein könnte oder was ixh tun kann damit es wieder besser wird?

      Sorry für den langen Text mixh lässt das alles keine ruhe.

      • Einfach dahinter stehen und sich nicht verunsichern lassen. Deine Tochter muss merken, daß DU felsenfest hinter deiner Entscheidung stehst, daß sie in die Kita geht und du dich da auf keinerlei Diskussionen einlässt. Viele Mütter knicken ein und machen "Ausnahmen", lassen ihr Kind daheim, nehmen es direkt wieder mit, wenn es heult, oder schenken der Sache daheim sehr viel Aufmerksamkeit.

        Im Prinzip ist es ganz normal, was gerade passiert. Dein Kind realisiert, daß sie da nun "immer" hin muss, die Anfangseuphorie ist vorbei, dann waren auch noch Ferien dazwischen und sie muss erst wieder ihren Rhythmus finden.

        Wenn du den Erzieherinnen vertraust und weißt, daß es ihr in der Einrichtung gut geht, dann erklär deinem Kind, daß Kita von nun an ihr Job ist und es da nix zu rütteln gibt. Natürlich darf sie auch mal schwänzen, aber diese Ausnahme muss von DIR kommen und darf nicht gemacht werden, wenn sie das will. Einmal weich geworden, probieren es die kinder immer wieder.

        Was ich dir versichern kann ist, daß diese Zeit vorbei geht und deine Tochter dann wieder freudestrahlend in die Kita rein marschiert.

        • Ja das weiß ixh ja. Ich bleib auch dabei sie muss so oder so in den kiga zumal ich ja auch arbeiten gehe. Es gab ne zeit da wollte sie nicht in den kiga hat nur geweint weil sie dachte das wir sie nicht mehr abholen das hat sich ja auch gelegt sie schaut ja mittlerweile immer auf die uhr und schaut das es 15 uhr ist dann weis sie das ixh sie hole.

          Klar es tut zwar in der Sele weh wenn sie weint aber das ixh selbst stark sein muss das weiß ich und gebe auch nicht nach.
          Es ist halt komisch das sie nur frühs weint wenn alle Kinder raus gehen. Und dann von einer Sekunde zur nächsten als wäre nichts gewesen.

          Oh mein Gott, ich bin echt entsetzt... Kindergarten ist "der Job" eines dreijährigen Kindes?! #augen

          • Jepp!!!!

            Da muss ich Missbalou schon recht geben. Ein Kind sollte schon in den kiga sonst läuft das ganze in die falsche richtung. Kinder brauchen ein geregelten tagesablauf und sie soll ja auch lernen das die Eltern arbeiten gehen damit man sich neue Spielsachen oder andere Sachen leisten kann. Meiner Tochter fehlt an nichts sie hat ne gute Kindheit meiner Meinung nach sie ist zwar erst drei aber sie weiß auch das der kiga ihr Job ist.

            Sie geht ja gern rein das sagt sie ja auch sie erzählt sehr viel was sie dort gemacht hat und und und das einzigste ist sie zieht sich ab und zu zurück will mal nichts machrn und fängt an zu weinen paar sek. Später geht's aber wieder und spielt weiter.

            Hast du ne andere Hinsicht wenn ja dann schreib doch mal bitte deine Meinung. Bin über jeden Rat sehr dankbar.

Top Diskussionen anzeigen