nie krank werden nicht gut?

    • (1) 20.09.16 - 13:22

      sorry für die blöde frage

      mein sohn wird nächste Woche 3 jahre

      in denn 3 jahren war 2x ein bisschen schnupfen mehr nicht

      jetzt sagte ne bekannte das sei nicht gut, so könnte er keine Abwehrkräfte bekommen und würde später ständig krank sein. #kratz

      was sagt ihr, stimmt das? ist da was wares dran?

      • (2) 20.09.16 - 13:36

        Hallo,

        meine Große ist auch so ein Fall, sie ist nun 7 und wie oft sie richtig krank war, kann ich an einer Hand abzählen, und das obwohl sie ab einem Jahr in Betreuung war. Also bisher hat sich das nicht bestätigt.

        Mein großer Sohn dagegen war im 1. Lebensjahr dauernd krank, und hatte auch später Pseudokrupp und alles. Aber er ist jetzt (mittlerweile 5) auch nicht öfter krank oder weniger krank wie die Große...kann das also nicht bestätigen, dass das was damit zu tun hat, wie oft sie krank sind als kleine Kinder.

      Ich glaube das kann man so nicht sagen. Wenn er unter anderen Kindern ist/war, dann hat er den einen oder anderen Erreger ja schon mal abgekriegt, aber er hat ein Immunsystem, das gut funktioniert. Wenn er jetzt bisher hauptsächlich zu Hause betreut wurde und nur sporadisch Kontakt zu anderen Kindern hatte, dann würde ich mal das erste Jahr im Kindergarten abwarten.

      lgj

    (9) 20.09.16 - 13:57

    Hallo,
    ich glaube, dass kann man nicht so sagen. Ist dein Kleiner denn im Kindergarten? Oder lebt ihr allein in Kanadas Wäldern und habt nie Kontakt zu anderen?

    Meine ist bis jetzt auch eher ein von der robusten Sorte und war relativ selten krank.

    Dafür kriege ich jetzt jede Menge, was so rumgeht. (Die Streptokokken, die z.B. im KG rumgingen, hatte ICH. *seufz*)

    Kinder können viele Erkrankungen auch still durchlaufen und haben trotzdem einen Immunschutz.

    LG

    • (10) 20.09.16 - 14:00

      es gibt mal tage da ist der nach Kita mega ko und geht früh ins bett
      und ich denke oh oh, er wird krank

      am nächsten tag ist wieder alles gut #huepf

(11) 20.09.16 - 14:45

Glaube ich nicht. Ist glaub einfach eine Sache des Immunsystems. Meine Tochter (jetzt 7) war Krippenkind, dann Kindergartenkind und ist jetzt aktuell in der 2. Klasse. Außer Scharlach im Kindergarten und mal ein bisschen Schnupfen/Husten hatte sie bisher nichts.
Ich selber war als Kind aber auch selten krank. Ich hatte Masern und Windpocken (das wurde damals noch nicht geimpft) und einmal aber schon in der Pupertät ne richtig fette Angina. Ansonsten - mal Husten/Schnupfen, das wars dann aber auch.

(12) 20.09.16 - 17:43

Abwehrkraefte bekommen Kinder dadurch, dass sie regelmaessig verschiedenen Erregern ausgesetzt sind. Wird das Kind staendig krank, weiss man sicher, es hat staendig Kontakt mit Krankheitserregern. Viele harmlose Virusinfekte sind also erstmal keine schlechte Sache.

Wird ein Kind, das normal in den Kindergarten geht und genuegend Kontakt mit anderen Kindern hat, nie krank, wuerde ich mal ganz laienhaft davon ausgehen, dass es einfach das Glueck hat, von Natur aus mit einem ueberdurchschnittlich guten Immunsystem ausgeruestet zu sein, dass die Erreger bekaempft, bevor die Krankheit zum Ausbruch kommen kann. Denn den Kontakt hat es ja garantiert genauso wie alle anderen Kinder.

Schwierig finde ich es nur, wenn ein Kind sehr wenig Kontakt zu anderen Kindern hat, kein Kindergarten, spielen eher im heimischen Garten als auf dem Spielplatz und eher mit den Geschwistern oder mit einer sehr kleinen Zahl von Nachbarskindern oder so. Wenn dieses Kind dann nie krank wird, dann kann es schon sein, dass sein Immunsystem kaum trainiert wird und es spaeter mal starke Allergien oder andere Autoimmunerkrankungen entwickelt

Hallo
Nein das ist nicht schlimm. Es gibt eben Menschen die ein besseres Immunsystem haben als andere.
Auch wenn man hier gerne mal liest das ja nicht als dauerkranke Kinder die alles mitnehmen die Norm sind #gruebel

LG

(15) 20.09.16 - 22:41

Vermutlich Veranlagung

Meine Große war immer stabil und auch eins der Kinder, die tatsächlich NIE einen wunden Po hatte in der Windelzeit. Wenn sie sich mal etwas eingefangen hat, dann mit harmlosem Verlauf.

Die Kleine mit einem leichten Herzfehler hat vieles bekommen und alles, was sie bekam auch sehr viel intensiver als die Große. Mittlerweile ist sie 5 und zum Glück auch sehr viel stabiler geworden.

Die Lebensbedingungen waren und sind für beide gleich (Kita, Impfungen, Umwelt usw).

Hallo!

Ich kann dir zu dem Thema nicht viel sagen da ich genau das Gegenteil zuhause habe. :-(

Ich bin einfach nur neidisch und würde mir für meine Tochter nur ein wenig Immunsystem von deinem Kind wünschen. Wir sind gestern erst wieder aus dem Krankenhaus gekommen. Mein Kind hat seit dem 3. Geburtstag Asthma, in diesem Jahr ist es noch schlimmer als letztes Jahr. Alle vier Wochen ein Anfall trotz starker Medikation. #heul Am Samstag war der Wetterumschwung von warm auf kalt und zack fing sie an mit Husten. Sonntag war der Anfall dann richtig da und abends sind wir dann in die Klinik da sie blaue Lippen hatte und Sauerstoff benötigte. Manchmal weiß ich gar nicht wo mir der Kopf steht. Wünsche ich mir doch so für sie das sie einfach wie die anderen Kinder spielen und rennen kann. Meistens muss ich sie bremsen und ihr sagen das sie nicht rennen soll da sie sofort wieder hustet und keine Luft bekommt. Die gesunden, unbeschwerten Momente sind einfach viel zu selten.

Genieße es das dein Kind so fit ist und unbeschwert seine Kindheit ausleben kann, das ist so wertvoll. Ich denke nicht das er deshalb als Erwachsener mehr krank sein wird.

Alles Gute Francie

  • ich würde dir gerne was abgeben
    meine beiden Neffen sind auch ständig krank

    einmal im momat krankenhaus was normales bei denen
    ich würde mir für die beiden und dein Kind wünschen ich könnte euch was geben

    ich hoffe es wird beserer Zeiten für dich geben und deiner kleinen

Hallo,
ich denke, er hat gute Gene mitbekommen :-)! Es gibt einen Spruch...Der Erreger ist nichts, das Milieu ist alles! Dein Kind bekommt wie jedes andere Kind alle Erreger ab, hat aber wohl ein sehr gutes Immunsystem, welches die Erreger schnell eliminiert. Ein Erreger kann einen leichten Schnupfen verursachen, wenn das "Milieu" nicht stimmt, kann sich daraus jedoch eine Hirnhautentzündung entwickeln. Oder aber ein leichter Husten wird zur Lungenentzündung. Er hat also besonders gute Abwehrkräftte! Wenn ich an meine Kindheit denke, da waren wir alle auch sehr selten krank. Ich finde es eher bedenklich, dass angeblich 10-15 Infekte im Jahr normal sein sollen....find ich definitiv nicht, aber das ist ein anderes Thema...!
Liebe Grüße

(20) 21.09.16 - 10:04

Dass er bisher kaum krank war, spricht dafür, dass er sehr gute Abwehrkräfte hat. [Sofern du ihn nicht im Reinraum großziehst, wovon ich nicht ausgehe ;-)]

(22) 21.09.16 - 10:33

Ich glaube nicht, dass ein mensch Abwehrkräfte durch das krank werden erhält. Dass dein Kind nicht viel krank wird zeugt doch eher davon, dass es bereits gute Abwehrkräfte hat.

Mein Mann z.B. war als Kind äußerst viel krank und ist es auch heute noch - also nichts mit Abwehrkräfte durch Krankheit.

Ich hingegen hatte als Kind einige Infekte, aber nicht viel im Vergleich zu meinem Mann und auch heutzutage bin ich diejenige, die "nie" krank wird.

(23) 21.09.16 - 17:41

Nee, da ist nichts Wahres dran.

Meine Jungs sind 11 und 13 und sind eher nie krank. Weder im Kiga noch jetzt in der Schule. Ab und zu mal einen Schnupfen, aber den nehmen wir sportlich.

Ich bin und war genauso. Mittlerweile bin ich fast halb 100 und ich werde immer noch eher nicht krank. Keine Ahnung, wann ich das letzte Mal Fieber hatte. Magen-Darm können wir auch gut. Das dauert ein oder zwei Stunden, dann ist der Zauber vorüber. Das ist bei uns allen vieren so.

Wenn hier einer Fieber hat, bin ich überfordert, weil das Thermometer irgendwo liegt und wahrscheinlich sowieso leere Batterien hat.

LG

(24) 22.09.16 - 08:16

Hallo,
ich hab auch so nen Glückspilz. Er ist 4 und hatte vor ca. 2 Monaten die ersten typische Kinderkrankheit Scharlach. Selbst die war nur ganz leicht und nach 2 Tagen vorbei.

Ansonsten nur Schnupfen und ein paar mal Fieber oder so. Das ging dann auch mit nem Zäpfchen schnell weg.

Es ist dann halt so. Sei froh drum und ändern kannst du daran nichts. Was ist die Alternative. Extra anstecken lassen wohl nicht. Mir wurde das auch schon mal gesagt, aber ich wüsste jetzt auch nicht was ich daran ändern kann #kratz
Also ich bin ganz glücklich damit.

Top Diskussionen anzeigen