bald 6 und nicht trocken

    • (1) 12.10.16 - 10:47

      hallo zusammen

      ich frage wegen meinem Neffen

      er wird bald 6 und wird's nachst einfach nicht trocken

      er schläft so doll das er nicht merkt das er pipi muss

      jetzt wird er immer geweckt
      aber das kann ja nicht so bleiben

      kenn ihr so was und gibt es da Ursachen für wo man dran arbeiten kann?

      lg

      Hey,
      bei uns war es auch so. Meiner ist erst mit 8 nachts trocken geworden. Wenn es keine körperliche Ursache gibt, was eher selten der Fall ist, dann gebt ihm die zeit, die er braucht. Meiner wollte dann nachts unbedingt geweckt werden. Er hatte dann einfach den wirklichen Willen. Nach 3 Wochen war er trocken. Bzw wacht auf wenn er muss. Die Windeln wollte er auch nicht mehr. Da habe ich dann Inkontinenz - Laken gekauft, die auch nicht knistern.

      Es kommt, wenn die kleinen dazu bereit sind. Mit 9 Jahren hätte ich es dann auf körperliche Ursachen untersuchen lassen.

      Also, nehmt ihm den Druck und lasst ihn mit dem Thema auch einfach in Ruhe. :-)
      Lg

      Hallo,
      Ich habe ähnliche Probleme mit meinem Sohn - auch bald 6 ;)

      Anfang dieses Jahres war ich wegen dem Thema zum wiederholten Male beim Kinderarzt mit ihm. Er verschieb ihm dann eine Klingelhose. Bekommen haben wir eine Klingelmatte.

      Die wird ins Bett gelegt und das Kind liegt mit dem Unterleib drauf. Sobald die matte auch nur bisschen feucht wird, klingelt sie fürchterlich los.. das Kind soll so geweckt werden und auf wc gehen. Weil immer erst ein paar Tropfen kommen bevor der richtige "pullerschwall" kommt.

      So soll die Verbindung von Blase und Kopf geschult werden.

      Steht alles ganz genau in der Anleitung. Bei uns hat es gut geklappt. Wir haben jetzt Selten mal noch Unfälle aber nicht regelmäßig, zum Glück ;)

      Vielleicht auch eine vatiante für deinen Neffen ?

      Wünsch euch alles gute.

      Liebe Grüße

    Unser Sohn wurde kurz vor seiner Einschulung nachts trocken. Er war da schon über 6. In der Schule und im Hort wird in den ersten Klassenstufen immer darauf hingewiesen das nächtliches Einnässen kein Grund sind um nicht mit auf die Klassenfahrt zu gehen. Man würde sowas diskret behandeln. Ich kenne einen Jungen der bis zu Pupertät nachts einnässte ... Dann hörte es schlagartig auf ohne das jemand etwas gemacht hat. Man hatte lediglich mit 7 Jahren abklären lassen ob organisch alles OK ist, was es auch war.
    Also nicht die Pferde scheu machen und abwarten. Das kommt schon noch.

Top Diskussionen anzeigen