Ab wieviel Grad Winterjacke?

    • (1) 21.10.16 - 06:54

      Hallo,

      ich muss jetzt doch mal fragen, denn ich war gestern beim Sport ein wenig verwirrt!?
      Dort trugen alle Kinder ausnahmslos bereits Winterstiefel und Winterjacken, als sie ankamen. #schock Während unsere Tochter eine dünne Fleecejacke unter einer dünnen Steppweste trug, dazu Halbschuhe.

      Die meisten kamen direkt aus dem Kindergarten dorthin.

      In unserem Kindergarten sind mir ein paar Kinder mit Steppjacken aufgefallen. Oder halt diesen Tchibo Regenjacken,wie unsere Tochter sie auch trägt. Wobei sie die Polartec Jacke von Jako-o bevorzugt, weil sie kuscheliger ist. ;-)

      Tragen eure Kinder bereits Winterjacke und Winterstiefel? Erzählt doch mal bitte!

      Was ziehen eure Kinder bei 4-9° im Kindergarten an?

      Anmelden und Abstimmen
      • (2) 21.10.16 - 07:23

        Hallo!

        Meine Kleine bekommt morgens eine Winterjacke an, so wie ich auch. Im Kindergarten hat sie noch eine gefütterte Matschjacke, die zieht sie an wenn sie draußen toben. Ich überlasse es ihr welche Jacke sie den Tag über anziehen möchte. Ich bestehe nur auf eine Mütze, da sie ständig Ohrenschmerzen hat.

        Winterstiefel hat sie noch keine, werden heute erst gekauft. Anziehen wird sie die allerdings erst wenn es richtig kalt ist, so um den Gefrierpunkt herum.

        Man muß halt schauen ob das Kind friert oder schwitzt, ich hab hier einen kleinen Hitzkopf, ihr ist immer warm.

        LG
        Sunny

        winterstiefel: nein
        fleece-gefütterte regenjacke, baumwollmütze: ja!

        ich selbst habe gestern meine winterjacke angezogen, hier waren es abends 7 grad und mir war in meiner softshelljacke zu kühl.

        und nun?!

        (4) 21.10.16 - 07:28

        Sohnemann trägt seine 3in1 komplett... also quasi ne fleecegefütterte Regenjacke.
        Winterstiefel nein, Mütze ja, dünner Schal - wir fahren Rad, also auch Strumpfhose unter der Jeans.

            • (7) 21.10.16 - 15:32

              Es gibt sicher unter schiedliche. Unsere Kids haben die von Trollkids. Die reichen denen im Winter. Nur bei deutlichen Minustemperaturen gibt es u.U. noch eine Fleeceweste drunter.
              Und ich hab meine 3in1 Jacke von The Northface auch schon als Winterjacke getragen, auch die war immer warm genug.

              LG

              • (8) 21.10.16 - 18:21

                Mhm... wir haben auch Trollkids.
                Aber gut, wir wohnen ja auch woanders und fahren nunmal Fahrrad...

                • (9) 31.10.16 - 10:49

                  Unser Kleiner trägt die sogar im Waldkindergarten - mit nem warmen Pulli drunter. Aber er friert auch nicht so schnell und ist ja im Grunde auch immer in Bewegung.

                  LG

      Bei den derzeitigen Temperaturen tragen wir hier alle Softshelljacken. Die halten ja auch mal einen Regenschauer aus. Winterstiefel ziehen wir noch nicht an.

      Im Kindergarten hat das Kind eine Thermo-Regenjacke (von Tchibo) und - falls es damit doch mal zu kalt wird - eine dünne Fleecejacke für drunter. Dazu gefütterte Gummistiefel (auch von Tchibo ;-)).

      LG

      (11) 21.10.16 - 08:35

      Hallo,

      da jeder Mensch anders ist, der eine friert schneller, der andere nicht so schnell, finde ich die Frage etwas überzogen. Ich selbst habe breits Wintersachen an, mir ist ständig kalt, immer. Meine Tochter ist eher der "warme" Typ, dennoch hat sie bereits Softshell-Jacken an und knöchelhohe Stiefel.

      LG

      (12) 21.10.16 - 08:55

      Momentan sieht man bei uns noch alles rumlaufen: Männer mit Shirt/Short genauso wie Säuglinge in Schneeanzügen. Um mal die beiden extreme zu nennen.

      Mein Sohn hat heute (Regen, 6-8 Grad) leicht gefütterte Halbstiefel an. Der Boden ist kalt, ungefütterte Schuhe wären für mich NoGo. Dazu eine Softshell-Jacke. Er trägt auch schon ein Unterhemd. Ich selbst werfe mir manchmal sogar nur nen Poncho übers kurzärmelige T-Shirt. Dazu leicht gefütterte Halbschuhe. Ich geh aber momentan nicht morgens mit aus dem Haus. Sonst würde meine Kleidung da auch anders aussehen.

      Jeder Mensch empfindet Kälte/Wärme eben anders und zieht sich entsprechend an. Was ist daran verwerflich?

      Außerdem ist diese Umfrage eh Quatsch. Es herrschen in Deutschland unterschiedliche Temperaturen. Daher kommt es auch drauf an woher man kommt.

      • (13) 21.10.16 - 09:01

        Die Umfrage war nicht, was ziehen eure Kinder HEUTE, sondern bei 4-9° an. ;-)

        Es geht mir eher um eine Richtlinie. :-)

        Und meine Tochter ist eher eine Frostbeule, der heute morgen aber in der Thermo Regenjacke warm war!! Da sie aber nachher gut 2-3 Stunden draußen ist und in der Zeit auch auf dem Boden sitzt und sich nicht so viel bewegt, denke ich, ist es aktuell das Minimum.

    (15) 21.10.16 - 08:57

    Hallo

    Winterstiefel hat hier niemand in der Familie. Hier wird es eigentlich selten so kalt dass diese nötig wären. Und wenn doch, im Nachbarort sind 3 größere Schuhladen, da wäre das schnell gekauft.
    Winterjacke tragen wir tatsächlich ab den genannten Temperaturen. Gerade die letzten 2 Tage war es hier sehr windig und es hat genieselt. Das empfinde ich als kalt. Bei windstill und sonnig reicht auch was dünneres.

    LG

    Winterstiefel trägt unsere Tochter jetzt schon, weil sie sehr schnell kalte Füße bekommt.

    Zudem trägt sie den Jako-O 3 in 1 Robust-Overall ohne Innenteil.

    Hallo!

    Unser Kleiner trägt momentan im Kindergarten meist seine "Winter-Softshelljacke". Die ist etwas wärmer als die üblichen Softshelljacken aber noch nicht so dick wie eine Winterjacke. Wenn es regnet, trägt er die Thermo-Regenjacke.

    Ich muss dazu sagen, dass unser Kleiner in einen Naturkindergarten geht, da sind sie natürlich auch morgens schon draußen, wo es noch sehr kühl ist. Wenn er einen "Indoor-Kindergarten" besuchen würde, wo es frühestens um 10:00 raus ginge, würde ich ihm noch eine normale Softshelljacke oder eine Fleecejacke anziehen.

    Wobei ich momentan sage, dass ich eine leichte Winterjacke nicht falsch ist, da es morgens ja doch oft noch recht kalt ist.
    Ich habe aber bei mir in der Praxis Ende September / Anfang Oktober nachmittags schon Kids in dicken Winterjacken gesehen - die müssen bei 20° Außentemperatur doch geschwitzt haben! Das waren allerdings keine Kindergartenkinder mehr sondern Kinder über 10. Klar, morgens, wenn die Kids zur Schule sind, war es noch sehr kühl, aber bei solchen Temperaturunterschieden ist doch weiß Gott Zwiebellook angesagt. Meine Tochter hatte an den Tagen ne Softshelljacke an, die sie meist mittags auch noch in der Schule vergessen hatte, weil es eben so warm war.

    LG

    Hallo!

    Also für die von dir aufgeschriebenen Temperaturen zieht meine Tochter eine mit Fleece gefütterte Regenjacke an.
    Vor allem im Kiga, darin kann sie sich gut bewegen. Und eine Mütze. Ohne Diskussion - angeblich kratzen bei ihr ja alle Mützen. ;-)

    Heute hatte sie bei 5°C allerdings ihre Winterjacke an. Aber ok: sie war die Woche über sehr krank, und heute war der erste komplett fieberfreie Tag - da wollte ich ihre Gesundheit nicht herausfordern, da sie auch noch nicht so fit ist, dass sie draußen wild umherläuft.

    LG, Marie #blume

    (19) 21.10.16 - 11:57

    Hi,

    hier sind es gerade 7 Grad. Ich habe auch schon überlegt, ob es jetzt Zeit für die Winterjacke wäre. Allerdings war ich vorgestern drei Stunden lang mit meiner Tochter draußen, und sie war in ihrer Leicht-Steppjacke, mit dünner Strickmütze und Halstuch warm. Daher habe ich es für den Kindergarten jetzt auch erstmal dabei belassen.

    Sie geht im Moment morgens mit Sneakers hin. Im Kindergarten habe ich allerdings schon die gefütterten statt der normalen Gummistiefel hingestellt, denn das reine Gummi finde ich doch recht kalt, und sie gehen im Moment oft mit Gummistifeln raus.

    Sie hat zur Zeit dort noch eine ungefütterte Matschhose, aber schon die gefütterte Regenjacke.

    Nächste Woche soll es ja nochmal wärmer werden, da brauchen wir also auch noch keine richtige Winterjacke. In der ersten Novemberwoche schauen wir dann mal weiter. In der zweiten November-Woche haben unsere KiTa-Kids auch nochmal drei Waldtage - spätestens dann werden die warmen Stiefel und die Winterjacke vermutlich zum Einsatz kommen, denn im Wald ist es ja schon nochmal kühler.

    Viele Grüße
    Angel08

    Max trägt momentan noch Turnschuhe, Mütze, und softshelljacke. Wenn's arg kalt ist, dann noch ne fleeceweste darunter, die er aus oder anziehen kann. Und evtl. noch nen ganz dünnen Loop. Das entscheidet er dann aber selbst, je nachdem, wie kalt ihm ist.

    Hallo,

    meine Tochter ist 5 und trägt seit einer Woche Winterjacke, dazu einen dünnen Schal und knöchelhohe Schuhe; keine Winterstiefel.

    Manchmal trägt sie beim Abholen eine ungefütterte Matschhose über Jeans oder Thermostrumpfhose.

    Ich habe nicht den Eindruck, dass sie schwitzt. Die anderen Kinder sind größtenteils genauso gekleidet.
    Teilweise auch mit gefütterten Stiefeln.

    Wenn Du nicht den Eindruck hast, dass sie friert, würde ich es einfach so lassen, bis es kälter ist.

    Viele Grüße!

    (22) 21.10.16 - 14:10

    Hallo,
    bei uns sind es Tagsüber ca 10 grad , Morgens natürlich kälter .
    Meine Kinder tragen ihre Winterjacken .
    Winterboots nun noch nicht, aber schon Knöchelhohe Stiefel /Schuhe ,aber nicht gefüttert .

    Bei 4-9 grad finde ich eine Fleecejacke persönlich viel zu dünn ,oder gar Regenjacke..

    Es kommt halt drauf an wie windig es ist(wohnen im Nor ,ob die Sonne scheint etc.
    Aber Morgens wenns zum Kiga geht immer die Winterjacke, wenn wir Nachmittags unterwegs sind & es dann natürlich wärmer ist wie Vormittags ,kann es auch eine Softshelljacke oder Weste sein.

    #winke

    Hi

    Sohn fährt morgens mit dem Fahrrad in den Kindergarten. Hat Jeans, Halbschuhe, Unterhemd, dünnes Langarmshirt und Softshelljacke , dünne Mütze an. Ihm ist lt Aussage von ihm warm. Ich habe bis dato auch eine Softshelljacke an. Winterstiefel wurden schon gekauft aber warten noch ein bisschen auf ihren Einsatz.

    LG Hexe12-17

    (24) 21.10.16 - 21:17

    Mein Sohn (3) zieht aktuell eine gefütterte Regenjacke an, darunter trägt er einen Body + Langarmshirt sowie eine normale Hose und Strumpfhose da wir mit dem Rad zum Kindergarten fahren. Zum Rad fahren bekommt er auch Handschuhe an.
    Allerdings sehe ich hier sehr viele Eltern die bereits bei 18 Grad ihre Kinder in einen warmen Overall packen und eine Wollmütze aufsetzen und habe es schon erlebt dass ein Kind bei über 30 Grad ein Langarmshirt mit Unterhemd drunter tragen musste #schock
    Sicherlich unterscheidet sich das von Kind zu Kind, aber ich denke trotzdem dass da viele echt übertreiben.

    Hier Fleecejacke plus dickere Weste plus dünne Mütze.
    An den Füßen (wasserdichte) Turnschuh.

    Die Fleecejacken-Westenkombi ist den ganzen Winter auch immer mal wieder im Einsatz. Wenns mal nur kurz raus geht oder es milder ist. Ist bei uns also schon "Winterkleidung".

    Meine Kinder sind 5, 4 und 1 Jahr alt. Zumindest die 2 Großen können sagen, welche Kleidung passend ist. Daran orientier ich mich.
    Was andere dann darüber denken ist mir wurscht :-).

Top Diskussionen anzeigen