Wie wird das bei euch gehandhabt?

    • (1) 26.10.16 - 21:38

      Hallo.

      Jedes Kind muss bei uns im Kiga Matschhose und Gummistiefel vorrätig haben.

      Soweit so gut.

      Jetzt ist es aber so, dass mein Sohn bisher nicht einmal Matschhose oder Gummistiefel anhatte, obwohl es ja schon paar recht kühle, nasse Tage im Herbst gab und er sehr empfindlich ist.

      Auf meine Rückfrage ob es bei dem kühlen Wetter nicht besser sei ihm beim spielen im Sand die Hose drüber zu ziehen, da er auch sehr schnell Husten bekommt hieß es, dass liege ja nur daran das alle ständig krank seien und sich gegenseitig anstecken würden. Mh.

      Heute wurde ein Ausflug in den Wald gemacht. Das konnte ich dann an Jeans und den Turnschuhen erkennen :-( wurde also wieder nix drüber gezogen.

      Herbst-Wald-Matschepampe!

      Zum Glück haben die Schuhe die Maschinen Wäsche überlebt.

      Wie kann ich meinen Ärger darüber deutlich ansprechen?

      Wie wird das bei euch gehandhabt bei dem Wetter?

      Erzählt mal.

      Lg Miriam

      • Mal so mal so... ich weiß nicht ob man da seinem Ärger Ausdruck verleihen muss.
        Ich denke bei uns hätten sie was drüber gezogen, aber es ist eher dann der Fall, wenn es wirklich geregnet hat, aber nicht weil Herbst ist.

        Wenn ich aber schon weiß, dass die Kita da nicht so ist wie ich es gern hätte, dann ziehe ich mein Kind von vorneherein passend an.

        • Hallo.

          Mit dem Ausflug in den Wald wusste ich vorher nicht. Aber ist ja klar das es bei dem Wetter im Moment überall nass und matschig ist.

          Was soll ich ihm denn da von vornherein anziehen?

          Vg Miriam

          • Dem Großen habe ich aufgetragen, dass er seine matschhose anzieht, wenn sie rausgehen. Bei dem
            Kleinen habe ich heute morgen drum gebeten, ihm die anzuziehen, wenn sie rausgehen. Am besten keine Gründe benennen, nicht lächeln oder verlegen schauen beim bitten. Du bist kein Bittsteller. Die Kita ist ein Dienstleister! Einfach kurz, knapp und bestimmt bitten, dass dein Kind die matschhose anziehen soll.

            "Ich möchte bitte, dass ihr Josefine die matschsachen anzieht, Danke"

            • Hat bei uns zur Folge gehabt das mein Kind und der Rest der Gruppe, wegen schmutzempfindlicher Eltern, bei +20° und trockenem Himmel wegen minimaler Restfeuchte im Außengelände mit kompletten Gummizeug und Stiefel rausgeschickt wurde. Warum IMMER?

                • Das las sich für mich so. Rausgehen = Matschhose

                  Bei uns haben tatsächlich Eltern versucht die Kleidung vom Träger ersetzt zu bekommen die draußen verschmutzt wurde, weil vorhandene Matschkleidung nicht genutzt wurde. Hat natürlich nicht geklappt, führte aber zu diesem übertriebenen handeln. Auch auf mehrfache und deutliche Bitte es meinem Kind zu ersparen wurde nicht eingegangen, es müsse für alle Kinder gleich geregelt sein.

                  • Der Te geht es um das momentane Wetter. Also rede ich natürlich nicht von immer, sondern vom momentanem Wetter. Alles andere ergibt doch keinen Sinn.

                    Mir ist dreck übrigens voll Hupe. Ich will bloß nicht, dass die Kids ungeschützt im kalten nassen Sand sitzen.

                    • Keine Ahnung wie das Wetter anderswo war. Hier war es kühl, von oben trocken und unten nicht nass. Daher ist für mich persönlich Matschkleidung nicht angemessen. Ich schrieb bereits an anderer Stelle das mir bewusst ist damit nicht die gängige Praxis zu bedienen.

          Also entweder wie Batu es schrieb, klar sagen: geht ihr heute raus, dann bitte mit Matschsachen (dann hat er aber vielleicht auch Matschsachen an, wenn du das wieder anders siehst) oder dem Kind eben keine Sportschuhe und "nur" Jeans morgens anziehen, sondern so, dass er auch mit den Sachen raus gehen kann.

          Ich habe zu Hause auch ne Regenhose und Gummistiefel oder eben Schuhe, die nicht empfindlich sind. Dann kriegt das Sohnemann gleich an.

          Wobei ich selten was zu bemängeln habe bei uns. Unsere Erzieher haben meist ein ganz gutes Gefühl.

    Ich empfinde Matschkleidung als notwendiges Übel wenn es richtig nass ist und gießt. Bei feuchtem Wald oder Sand finde ich sie tatsächlich übertrieben. Aber ich sehe so viele Kinder hier bei eigentlich gutem Wetter in Gummianzügen rumlaufen, dass ich weiß das meine Meinung da wohl weniger dem Trend entspricht.
    Also ich würde nichts sagen, weil ich die Kleidung tatsächlich oft als too much ansehe. Und Schmutz ist für mich kein Argument. Wir haben Dusche, Waschmaschine und Schuhbürste. Ich kann auch damit leben wenn mal etwas nicht mehr sauber wird. Es sind ja einfach nur Kindersachen. Die werden im Stall und am Hof aufgetragen oder auf dem Bolzplatz und gut ist.

    Also bei uns in der KiTa weden Regenhose und Gummiestiefel angezogen und zwar sobald es draußen feucht ist bzw. Der Boden nass.
    Mitlerweile hab ich ihr eine Schneehose mit gegeben, sie sitzt ja oft auf dem Boden, das finde ich mit normaler Regenhose nun doch etwas kühl, sie hat ja nur eine Jeans an und auch diese wird angezogen.

    Ich würde ganz klar sagen das du möchtest das dein Kind die Regenhose an zieht und auch die Gummiestifel. Ich würde gar nicht mit Krankheit argumentieren! Du möchtest das so und das wird gemacht!

    Ich weiß ja nicht wie alt dein Kind ist, aber ich würde auch ihm sagen das er seine Regenhose und die Gummistiefel anzuziehen hat.

    Also die Erfahrung aus dem waldkindergarten lässt mich folgendes sagen:

    1. ekne Regenhose hilft gar nichts gegen Kälte

    2. die Kinder schwitzen in dem Gummizeugs! Und zwar extrem! Zieht es den Kindern nur an, wenn es unbedingt sein muss, weil es grad wirklich regnet oder klitschnass ist.

    Meine mittlere hat nun vom Wald in den Haus-kiga gewechselt. Sie ist 4 und zieht natürlich gern Kleider in den kiga an, weil sie das bisher nie konnte. Die hat an ihrem Haken eine Regenhose und auch eine robuste Hose, die dreckig, kaputt und sonst was werden darf. Die erzieher schätzen das Super ein, wann was benötigt wird und nach dem Spielen draussen, zieht sie die Hose aus und hüpft wieder in Kleidchen und Strumpfhose rum. Ich finde es schön beruhigend, dass ich mich da aufs Team und meine Tochter verlassen kann. Sprich es doch ganz ruhig an, es muss ja nicht immer gleich als Kritik verpackt werden. Vielleicht eher als Frage alla " sagen sie, haben Sie eine Idee, wie wir das irgendwie besser hinlriegen können, dass Jeremy-Pascal-Egon-Ludwig seine matschhose anzieht?"

    Mein Sohn hat prinzipiell momentane passende Schuhe und Hose an. Er hat Herbststiefel,die auch mal etwas Nässe abkönnen und einen Softshellanzug an.Drunter trägt er Strumpfhose und Pulli.
    Ich würde den Erziehern klipp und klar sagen,dass sie ihm die Hose drüber ziehen sollen wenn sie rausgehen.Obwohl es heute nicht geregnet hat bei uns,war alles feucht.
    Gummistiefel finde ich nur sinnvoll,wenn Kinder richtig durch Pfützen springen.Ansonsten tun es bei feuchtem Wetter auch Herbstschuhe.

Top Diskussionen anzeigen