Annabelle oder Baby Born? Oder eine ganz andere Puppe?

    • (1) 01.11.16 - 07:05

      Guten Morgen,

      meine Tochter -eine richtige kleine Puppenmami -wird im Januar drei Jahre alt. Zu Weihnachten soll sie eine neue Puppe bekommen, bei der sie z.B. die Windeln wechseln kann. Das spielt sie fast täglich momentan. Wir dachten an die Puppe zu Weihnachten, und zum Geburtstag an weiteres Zubehör.

      Welche Puppe könnt ihr empfehlen? Oder von abraten?

      Vielen Dank.

      • Hallo!
        Genau die gleiche Frage haben wir uns jetzt auch gestellt. Unsere 3 jährige Tochter bekommt jetzt Annabelle zu Weihnachten.

        Was Baby Born kann:

        -43 cm gross, gibt's als Mädchen, Junge und mit dunklerer Hautfarbe
        -trinkt Wasser, isst Brei, weint Tränen, schließt Augen beim schlafen, bewegt Kopf, Arme und Beine, macht auf Knopfdruck Pippi ins Töpfchen, kann baden
        -braucht keine Batterien

        Was Annabell kann:
        -43 cm gross, gibt's als Mädchen und Junge
        -trinkt Wasser, weint Tränen, macht Geräusche (weinen, bäuerchen, lachen, babbeln), bewegt den Mund beim trinken und beim schnullern, schließt Augen beim schlafen, macht auf Knopfdruck Pippi ins Töpfchen
        -braucht Batterien

        Was ich an der Annabelle gut finde:
        -den weichen Puppen Körper (besser geeignet zum kuscheln)
        -die Baby Geräusche
        -Augen und Mund Bewegungen
        -kann auch Pippi machen
        -hübsches Gesicht

        Was ich an der Baby Born blöd finde:
        -das sie das Wasser aus jeder Ritze verlieren soll beim trinken (hab ich gelesen)
        -wird mit der Zeit schmutzig von innen,weil der Brei den Schlauch im innern verklebt.
        -kann baden, trocknet aber schlecht bzw dauert lange und Wasser tröpfelt lange raus

        Die Baby Born hat zwar viel Zubehör, aber ich finde es komisch, das eine Baby Puppe Auto fährt oder andere "Erwachsenen" Fähigkeiten übernimmt. Das kann man doch eher mit einem Puppenhaus oder Barbie spielen (meine Meinung).

        Uns war wichtig: Dass es als Zubehör alles gibt, was ein Baby braucht. Sprich: Fläschchen, Töpfchen, Pampers (wobei wir günstige 1er Pampers kaufen und nicht die von Zapf ;-) ), Kleidung, Schnuller, Wickeltasche......Und das gibt es alles für die Annabelle #verliebt

        Bin mal gespannt, welche ihr bevorzugt #winke

        Hallo

        Unsere Tochter wurde grade erst 3 aber sie kriegt zu Weihnachten auch eine Puppe. Bzw soll kriegen.

        Ich hatte hier auch gefragt ich hatte die Baby Born sister im Auge wegen der Haare.

        Auch Baby annabell oder annabell Walk etc hatte ich ins Auge gefasst.

        Jetzt endlich fällt nun alles mit bateriefreien raus weil ich möchte das sie mit baden kann.

        2. alle stoffkörperpuppen fallen damit ebenso raus.

        Wegen dem Baden und weil ich möchte das die Puppe halbwegs anatomisch korrekt ist und nicht ein weiches Kissen mit beiden Armen und Kopf dran.

        Naja jeder hat andere Kriterien und bevor ich weiter meine erzähle hier unser Ergebnis : es wird die maxy Aquini ponpon von Götz.

        Ich hatte damals sowohl Baby Born als auch annabell

        Aber ich war älter. Mit beiden hab ich gern gespielt. Aber ich denke inzwischen Annabell ist was für ab Grundschule.

        LG

        Hallo,

        kann da etwas von uns berichten ;-) meine Tochter hat mit einem Jahr die Haba Puppe Luca bekommen und es gabe dazu die Haba Wickeltasche mit Zubehör alles aus Stoff , damit wurde ab und zu gespielt also nicht so oft aber die Puppe wird bis heute ,jetzt ist sie 6 überall mitgenommen...also Haba Puppe , haben noch eine zweite hat sich gelohnt ;-)

        Baby Annabelle hatten wir auch , war totaler Flop bei uns...mit diesem weichen Körper und den hängenden Armen und Beinen #zitter würde ich jetzt nich nochmal holen.

        Dann die little Baby Born , kamm auch nicht so gut an.

        Kurz vor ihrem 6 Geburtstag hat sie sich von ihrem Taschengeld eine Baby Born gekauft ,wenn man ihr was zum trinken gibt , macht sie Pippi und sie liebt diese Puppe -wird von allen bespielt auch mal vom kleinen Bruder der jetzt 2 wird....zu Weihnachten bekommt sie die Baby Born Sister ,ihr größter Wunsch..jeden Tag wird davon gesprochen ;-)
        Allerdings hatte mit drei meine Tochter auch mal die große Baby Born in der Hand , aber da habe ich wirklich gemerkt das sie ihr noch zu schwer und doch klobig ist.

        Lg

      • Meine Tochter hat zwei Puppen von Corolle (ne kleine seit sie zwei ist, die große zum dritten geburtstag)

        Ich persönlich finde die Puppen wo man oben wasser rein Kippt und es unten raus läuft super unhygienisch! Alleine wenn ich sehe wie oft ich die Bedeenten austauschen muss weil sie sparkig sind (und hier sieht man es wenigstens weil es durch schimmert) ich möchte gar nicht wissen wie so einen Puppe nach einem Jahr innen aus sieht!

        Und windeln wechseln spielen können die Kinder auch so!

        Die Große Puppe meiner Tochter kann lachen, weinen und macht Trinkgeräusche, dass findet sie toll, sie füttert und tröstet (und zur Not macht man sie aus!) der Pupoe passen die kleinen Windeln von DM (ich glaub bis 3kg) und man braucht keine teuren Puppenwindeln kaufen!

        Ich habe die Puppen danach ausgesucht wie mir das Gesicht gefällt!

        Hallo :) Ich war als Kind eine totale Baby born Liebhaberin und das fing so mit ca. 6, 7 Jahren an..und dauerte bis ungefähr 12 ( ja, soo lange ). Natürlich habe ich nicht damit gespielt, lediglich sie rausgenommen wenn ich jüngere Mädls zu Besuch hatte , die total verliebt waren und schon lange keine mehr
        daheim hatten . Ab und zu wurde sie umgezogen ... Meine erste Puppe, was meine Mama mir erzählt hat bekam ich mit 3 ungefähr. Obs die Baby Born war, weiß sie nicht mehr genau, aber laut Beschreibung befürchte ich schon. Die Situation war so , dass beide Eltern mit mir einkaufen waren und ich wie am Spieß geheult hab als ich sie gesehen hab im Regal und sie mitnehmen wollte. Meine Mutti sah keinen Ausweg, packte mich bei der Hand, nahm die Puppe aus dem Regal und bezahlte sie schnell an der Kassa bevor mein Papi kam mit dem eingekauften Zeug. Es sollte unter uns bleiben sagte sie. Sie war halt sehr teuer. Als er fragte sagte sie , eine Omi hätte sie geschenkt als sie mich heulend vorm Puppenregal im Kaufhaus sah. Die Puppe lebte letztendlich bei mir nicht lange. Meine Mutter schwörte sich mir nie wieder eine zu schenken . Als ich ungefähr in die 2. Klasse kam sah ich die Baby Born bei einer Freundin und noch einem Mädchen in der Klasse. War total verliebt , bekommen aber habe ich sie nicht . Baby born war zu Besuch bei mir und ich durfte auf die Puppe meiner Freundin aufpassen. Zum Geburtstags gabs eine Chou Chou von unserer Nachbarin. Interessant war sie nicht lange und wurde an ein anderes Mädchen geschenkt. Ich war ein Baby born Fan und am Anfang gabs erst einmal ein Baby born Buggy, wo ein paar No Name Puppen gerumgeschoben wurden. Noch immer bekam ich keine Baby Born und fast würde ich aus dem Puppen alter heraus sein. Als ich 12 war stand Weihnachten vor der Tür und ich durfte die Baby born haben. Da ich mit 12 so groß wie eine 8 jährige, merkte man im Laden nix . Gespielt habe ich dennoch wie gesagt nicht mit ihr, war eher Deko. Meinem jüngeren Bruder ist meine "Natalie" aus dem Stockbett gefallen und war kaputt. Meiner Cousine (5) schenkte ich eine gebrauchte übers Internet. Sie hat allerdings kein Interesse an ihr. Vielleicht, da es kein Zubehör gibt. Annabell wollte ich früher haben, jetzt würde ich sie meinem Kind nicht freiwillig schenken. Finde sie potthässlich mit ihren Augenbraun. Überhaupt nicht schön und es gibt viele nicht so gute Bewertungen. Bei Baby born muss man ja diese Funktionen nicht nutzen und man kann Sachen kombinieren die nicht so teuer sind. Die Puppenwägen finde ich übrigens viel zu klein und nicht mehr so schick wie damals. Ich würde mich immer wieder für eine BB entscheiden.

Top Diskussionen anzeigen