Kind schlägt zu, kratzt, beißt etc.

    • (1) 16.11.16 - 08:37

      Guten morgen #winke

      ich brauche einmal Rat bzw. einen Vorschlag wie ich persönlich damit umgehen soll.

      Unser Sohn (5) geht in eine Tagespflege, insgesamt befinden sich dort 10 Kinder im Alter zwischen 2 und 6 Jahren.

      Ein Junge ist seit Wochen ziemlich aggressiv anderen gegenüber. Gestern war mal wieder mein Sohn dran und langsam nervt es einfach nur noch. Ich kenne es ja das Kinder sich raufen, das einer auch mal was ab bekommt bzw. gekniffen wird oder auch mal gebissen (gerade bei den kleineren) aber wir sprechen hier von Faustschlägen ins Gesicht, ins Gesicht treten, ins Gesicht kratzen bis Blut fließt etc. Nicht nur das es den "Opfern" extrem weh tut wissen wir als Eltern auch langsam nicht mehr wie es weiter geht mit dem Jungen. Er ist 4 Jahre alt und schlägt andere Kinder teilweise so massiv das es blaue Flecken, Augen, Aufgeplatzte Lippen etc gibt.

      Gestern holte ich unseren Sohn ab und schon sag ich die blaue Lippe. Ich habe es fast geahnt und er erzählte mir das ......... ihm mit der Faust ins Gesicht geschlagen hat. Ich mir das angeschaut und innen drin alles blau, blutig und aufgeplatzt.

      Letzte Woche hatten wir einen Termin beim Fotografen, ich hole mein Kind und sehe schon wieder blutige Kratzspuren in seinem Gesicht. Das hat mich natürlich geärgert weils eben auf Fotos einfach bescheiden aussieht. Es wäre ok wenn das mal vorkommt, es sind halt Kinder und diese tragen ihre Meinungsverschiedenheiten auch mal so aus. Kann ich mit leben. Aber ständig und dann so massiv? Ist das normal?

      Wir suchten schon das Gespräch mit den Erziehern, weil wir einfach wissen wollten woran das liegt. Könnte ja auch sein das die anderen Kinder ihn provozieren oder so und versuchten eine Lösung zu finden. Es stellte sich heraus das der Junge oft so aggressiv auf banale Dinge reagiert. Z.B. wenn er mal ein Spielzeug nicht bekommt was gerade ein anderer hat und er das haben möchte oder wenn andere Kinder sagen "du darfst jetzt nicht mit spielen".

      Ich dachte er vielleicht liegt es daran das er sich in dem Moment nicht richtig ausdrücken kann oder nicht weiß wohin mit sich, aber sprechen kann er gut und man versteht ihn auch.
      Die Erzieherin sagte das es von jetzt auf gleich geht. Sie braucht sich nur mal umdrehen um einem kleinen Kind auf die Toilette zu helfen, oder im selben Raum auf der Wickelbox ein anderen Kind wickelt. Schon gibts Geschrei weil ........ mal wieder die Fäuste fliegen lässt.

      Die Mama von dem Jungen wurde auch schon darauf angesprochen und sie sagte "Na von uns hat er das nicht zuhause macht er das nicht" Ja das kann ja sein aber dennoch muss doch irgendwie an einer Lösunf gearbeitet werde.

      Eine andere Erzieherin sagte dann zu einem anderen Papa dessen Kind auch öfter mal dran ist: "Nimm du ihn dir mal zur Brust und sage ihm mit Nachdruck das du nicht möchtest das er seinen Sohn verprügelt." Aber auch das trägt keine Früchte.

      Nun frag ich mich wie ich damit umgehen soll? Ich bin es leid mein Kind aus der KiTa zu holen und jedesmal (mind. 1 x die Woche) und das im Gesicht aussieht als ob es mit wilden Tieren gekämpft hätte. Klar soll er sich nicht alles gefallen lassen bzw. sich wehren aber das kann ja keine Lösung sein. Jetzt ist es nur die Faust ins Gesicht oder der Tritt aber irgendwann ist es dann Schippe übern Kopf oder Stein ins Gesicht. So geht es einfach nicht.

      Was würdet ihr machen?

      • Ich würde sagen, dass die Erzieherinnen keine Ahnung von ihrem Job haben.

        Sie sagen einem anderen Papa er soll mit dem Jungen reden?
        Ich denke als Erzieherin weiß man wie man mit soetwas umgehen muss.

        Ich würde mich mal an die Leitung wenden und besprechen warum die Erzieherinnen mit dem Kind nicht klar kommen und wenn eine fundierte Ausbildung nicht vorliegt und sie mit "so einem Kind" nicht klar kommen, dann muss es die Gruppe verlassen, vielleicht auf einen Integrativ-Platz wo speziell auf ihn eingegangen werden kann.
        Es kann nicht sein, dass die anderen Kinder gefährdet werden und die Erzieherinnen zuschauen. Ich würde auch das Jugendamt dazugeholt werden kann. Dass ein Kind mit 4 Jahren auf Dauer so agressiv ist, ist definitiv nicht normal.

        Tagespflege heißt, dass es Tagesmütter sind die dort arbeiten, oder? Kann es sein, dass sie der Situation nicht gewachsen sind? Was erfährt das angreifende Kind als Konsequenz? Wenn ein Kind so aggressiv ist, dann braucht es eine spezielle Betreuung. Er ist nämlich kein Kleinkind mehr und ein Faustschlag ins Gesicht ist auch nicht beim Spielzeug wegnehmen aus Versehen gekratzt. Wenn sowas öfter vorkommt und von Seiten der Einrichtung keine Reaktion sondern nur Hilflosigkeit kommt, würde ich die Verletzungen dokumentieren und auf Leitung bzw wenn das auch nichts hilft auf den Träger zu gehen.

        So etwas hat unser ältester ebenfalls im ersten Kiga erlebt. Ein Junge tickte ständig aus, hatte aber Narrenfreiheit, weil die Eltern wohl die größten Geldgeber waren.
        Als mein Junge irgendwann wieder mit blauen Flecken nach Hause kam, ist mir die Hutschnur geplatzt. Ich zeigte ihm ein paar kleine und wirkungsvolle Handgriffe, mit denen er sich den Jungen vom Leib halten kann. Das zeigte sehr schnell Wirkung. Irgendwann sprach mich die Mutter des Kindes an, ziemlich frech in Anbetracht dessen, dass sie über die Situation ständig informiert wurde. Ich ließ sie stehen mit dem Hinweis, dass ich den anderen Eltern einen Selbstverteidigungskurs für ihre Sprösslinge angeboten habe. Von da an wurde der Junge wohl doch erzogen, es gab auch bei anderen Kindern keine Vorfälle mehr.

      Hallo,

      natürlich tut es mir leid für deinen Sohn und die anderen Kinder, aber bei diesem Jungen muss doch irgendetwas ganz gehörig schief laufen! Das hat doch auch nichts mehr mit Erziehung zu tun, sondern da steckt doch mehr dahinter, wenn ein Kind so dermaßen aggressiv reagiert.

      Er braucht auch ganz sicher keine Konsequenzen, sondern professionelle Hilfe! Das ist doch auch von der Mutter total seltsam, dass sie sich direkt verteidigt und die Sache runterspielt. Würde meine Tochter ein derartiges Verhalten an den Tag legen, wäre ich schon längst dabei, zu erforschen, was dahinter steckt.

      Ich kenne mich mit solchen Situationen nicht aus. Würde aber spontan sagen, dass ich wohl den Erzieherinnen mit Nachdruck sagen würde, dass sie nun gefälligst zu handeln haben. Die müssen doch wissen, wo man sich entsprechende Hilfe sucht.

      LG und viel Glück

    • Oh je der Arme. Klingt nach zu wenig und nicht ausreichend geschulten Erziehern oder Betreuern.

      Zum einen Gespräch suchen und Druck machen und dabei die HierarchieLeiter immer eine Stufe weiter hoch gehen.
      Zum anderen: Dein Kind wird immer wieder auf solche Kinder treffen. Ich würde mich schlau machen ob es nicht einen Kurs gibt in Richtung Selbstverteidigung für Kinder oder Konfliktbewältigung für Kids. Gibt ja dieses Hand heben und laut ich will das nicht sagen und so.

      Dem Träger würde ich so ein 'stark sein' Programm auch vorschlagen für alle betroffenen Kids in der Gruppe aber zur Not selbst in die Hand nehmen. Ist nie verkehrt wenn die Kleinen wissen wie man sich bestimmt verhält auch im Hinblick auf Missbrauch und so kane es helfen.

      LG

      Pikku

      Hallo,

      ich würde Dir auch raten, Dich an den Träger der Einrichtung zu wenden.
      Offenbar sind die Erzieherinnen mit dem Kind und der Passivität seiner Eltern überfordert.

      Wenn das nicht hilft, würde ich mich mit den Eltern der anderen Opfer zusammen tun und da nochmal zusammen auflaufen.

      Ich hätte mir den Jungen auch schon selbst mal vorgeknöpft und ihm ein paar Takte zu seinem Verhalten gesagt. #aerger
      Das macht ja anscheinend keiner.

      Dass Kindergartenkinder Phasen haben, wo sie schlagen oder ähnliches, ist eine Sache. Aber dieses Kind ist ja schon gemeingefährlich. Irgendwann landet noch ein Kind im Krankenhaus. Was das noch wird, wenn der mal älter ist, will ich mir gar nicht vorstellen...

      LG

      Heike

Top Diskussionen anzeigen