Kleidung rutscht - Tick

    • (1) 29.11.16 - 22:03

      Meine Tochter dreht gerade echt am Rad.

      Sie will keine Unterhosen mehr anziehen, weil die ständig rutschen. Auch die Hose rutscht angeblich dauernd und die Socken auch.

      Dann zieht sie alles aus.

      Wie kann ich ihr helfen diesen Tick schnell wieder loszuwerden?

      • erstens die kommende Zeit nur die bequemsten und ihrer meinung nach passendsten Sachen anziehen... und dann einfach drauf bestehen... --- konsequent bleiben, dann gibt sich das.

        aber wirklich: ich habe hier in der gleichen Grösse mehrere Socken oder Unterhosen, die alle unterschiedliche Passformen haben... -- da sind manche wirklich rutschiger als andere... bei den Hosen ebenfalls.

        (übrigens: eine gut passende Stumpfhose rutscht nicht und hält die Hose ebenfalls durch Reibung fest -- vielleicht auch ein Ansatz?)

      Ich würde ihr eine passende Strumpfhose anziehen und einen sie einen schicken Gürtel aussuchen lassen für die Hose.

    (6) 30.11.16 - 12:03

    Ich hatte genau das Gegenteil - alles war zu eng. Hab dann meiner nur Schlabbersachen gekauft.

    Lass sie die Sachen selbst aussuchen, oder kauf enge Klamotten (zieh ihr mehrere Lagen drunter - ist ja gerade ohnehin ziemlich kalt)...

    Bei meiner Großen hatte sich das Thema erledigt als sie 7 war. Ging aber mit Sicherheit 2 Jahre so...

    Durchhalten!!

    Andrea

    • (7) 30.11.16 - 13:11

      Bitte nicht 2 Jahre!

      Sie weigert sich strickt Unterhosen anzuziehen.
      Alle rutschen (egal welche Sorte).
      Alternativ habe ich ihr angeboten eine kurze Leggings drunter zuziehen. Das hat sie probiert und sofort gejammert.
      Ihre Socken müssen auch immer perfekt sitzen.

      Aber die Unterhosen und Hosen rutschen doch nicht von heute auf morgen :(

      • (8) 30.11.16 - 13:37

        Wir hatten genau das Gleiche - nur eben dass alles zu eng war auch die Unterhosen. Ich habe eine Nr. größer gekauft, haben geschlabbert, wurde aber akzeptiert. Gib ihr vielleicht die alten Unterhosen wieder - egal wenn sie Deiner Meinung nach zu klein sind, hauptsache sie ist der Meinung, dass sie passen. Socken waren bei uns auch immer die Hölle, wehe da war eine Naht verruscht!!!

        Ich vermute, das steckt eine Entwicklungsphase dahinter - und über dieses Klamottendings verschaffen sie sich eine gewisse Sicherheit des "richtigen" Aufgehobenseins.

        Durchhalten!

        • (9) 30.11.16 - 13:40

          Haha,

          da erinnere ich mich gerade. Ich hatte als Kind auch eine zeitlang ein Klamottentick.
          Ich musste alle Pullis in die Hose stecken. Erst dann hat es sich richtig angefühlt.

          • (10) 30.11.16 - 13:46

            Ich habe den Fehler gemacht, das zu sehr zu thematisieren, sprich ich habe versucht ihr zu vermitteln das ihr Empfinden unsinnig ist bzw. sich die Kleider ja beim Tragen weiten.

            Vermutlich wäre es besser gewesen, dem "Tick" gleich von Anfang an nachzugeben - sprich sie selbst machen zu lassen bzw. entsprechende Klamotten zu kaufen. Vielleicht hätte sich das Ganze dann früher aufgelöst bzw. wäre nicht ganz so extrem geworden - aber wer weiß das schon.

Hallo!
Meine Tochter hatte auch so ein Phase...die leider bis jetzt anhält.

Sie ist sehr penibel, was ihre Kleidung angeht.
Sie hasste es schon immer, wenn ihre Socken rutschen -> wir haben seit letztem Jahr nur noch Kniestrümpfe und Strumpfhosen (Außer im Frühling/Sommer).
Auch die Unterhosen rutschen ihr. Meist sind es günstige von Aldi etc. aus dünnem Baumwollstoff. Diese kaufe ich nun nicht mehr. Wir sind auf Unterhosen mit einem festen, dickeren Baumwollstoff mit Elasthan umgestiegen. So welche:

http://www.hm.com/de/product/49712?article=49712-D

An Hosen zieht meine nur noch Leggings oder Jeggings an.

Den Kauf aller anderen Hosen habe ich aufgegeben.
Ich habe Thermoleggings von C&A gekauft. Diese haben leider einen etwas tieferen Bund.

Die Hosen habe ich verschenkt, da die diese sowieso nicht mehr anzieht. Denn beim Hinsetzten rutschen sie 1cm #augen

(12) 01.12.16 - 08:44

Hallo,

meine kleine Tochter hat rd. 2 Jahre keine Unterhose angezogen, war ihr zu unbequem, nach anfänglichem Kampf habe ich sie gelassen. Jetzt ist sie knapp über 5,5 Jahre und zieht seit ca. 2 Monaten Unterhosen an. M

it meiner Großen habe ich die ganze Zeit gekämpft und sie hat trotzdem keine angezogen, als sie im Vorschulalter war, hatte es wieder geklappt. Mit dieser Erfahrung konnte ich bei der Kleinen viel gelassener sein.

Aktuell machen bei der kleine Socken Probleme und sie zieht kein Unterhemd an. Die Große kann es nicht haben, wenn das Unterhemd in der Hose steckt, sie rollt es irgendwie hoch, damit man es nicht sieht. Wäre mir viel zu unbequem, aber sie muss damit rumlaufen.

Theresa

Top Diskussionen anzeigen