Suche selbsthilfegruppe fürEltern ohne Identität *silopo*

    • (1) 05.12.16 - 20:50

      Hallo,
      Suche leidensgenossen...seit Monaten schon spreche ich meinen Mann nur noch mit Anna an,mein Baby ist Olaf und die große hört nur noch auf elsa..;-)
      Wann hat das ganze ein ende?ich möchte meine Familie zurück.

      Morgens nach dem aufstehen ist der erste Satz: spielen wir Anna und elsa??und dann darf ich ca 20x am tag das Schneemann bauen Lied singen,wobei sich die große immer ganz theatralisch in ihre elsa Rolle wirft und mit ganzer Inbrunst ihren geh weg Part "singt".
      Das schlimme ist,das aussenstehende glaube en müssen,dass ich sie den Film jeden tag gucken lasse so wie sie Szenen nachspielt.dabei hat sie ihn erst 2 oder 3 mal gesehen und das noch nicht mal komplett,weil ich beim schneemonster weiter zappe da sie Angst davor hat.

      Also macht mir Mut, wann hab ich meine L**** wieder zurück???solange gilt hier noch

      Wir sind elsa,danke Disney....;-)

      • Du machst das nicht ernsthaft seit Monaten mit, oder?

        Vielleicht kann ich das als Jungsmama nicht so ganz nach vollziehen bzw. meine Tochter mit 1,5 ist zu klein, aber noch würde ich behaupten, dass ich da nicht mitmache. Zumindest nicht über Monate.

        • Im Moment wäre ich lieber Elsa,Anna oder Olaf. Seit gut zwei Jahren ist die Lieblingsbeschäftigung unserer 4-Jährigen "Pferd spielen" und so darf Mama alias Juschel an guten Tagen schon morgens in Kindergarten traben ???? Mädchen lieben Rollenspiele wie mir scheint ????

          Warte mal ab. Vielleicht kommt bei euch auch der Punkt, an dem du morgens keine Nerven und Zeit mehr hast, auszudiskutieren, dass jetzt keine Zeit zum Spielen ist.

          Und du einfach froh bist, dass Anna Elsa anziehen und dann in den Kindergarten-Eispalast bringen kann. Zum Beispiel. #schein

        • Es war vielleicht überspitzt dargestellt,ich habe natürlich auch mal ne Pause. Aber irgendwann am tag bin ich halt Anna.ist nicht so schlimm wie es sich anhört,aber irgendwann möchte man gerne mal ein Mama hören.;-)
          Rollenspiele gehören ja auch dazu,würde ja auch keinem Kind verbieten mit lego zu spielen...

          • Ja klar gehören Rollenspiele dazu und das macht unser Sohn auch. Er ist aber alles mögliche und ich sage schon auch mal, dass ich jetzt nicht mit ihm spiele. Dafür ist er im Kindergarten viel in der Theaterwerkstatt und tobt sich da aus. Nur wenn es mich nervt, dann sage ich ihm das auch und er muss ohne mich spielen oder was anderes. Bisher klappt das gut.

      Hallo
      So ist es halt, auch Kinder in dem Alter sind kleine Persönlichkeiten mit eigenen Interessen. Bei manchen sind die mehr ausgeprägt als bei anderen, irgendwas wird man immer "mitmachen".
      In einem bestimmten Rahmen finde ich das also echt normal. Also zB. auch das man wie bei allem auch als Elternteil mal Nein sagen darf.
      Ich bin dank meinen Töchter auch seit Jahren etwas nah mit dem ich wirklich nichts am Hut habe. Mittlerweile habe sogar ich mich damit angefreundet ;-)

      LG

      du bist nciht alleine.

      hier im haus sind seit ein paar wochen sam, elvis, penny und feuerwehrhauptmann steel unterwegs. hab schon fast vergessen, wie wir in echt heissen...:-D

      Naja mein Junge ist seit gut einem halben Jahr (ist jetzt etwas über 3) in der Rolle des Löwen und muss allen zeigen wie toll er brüllen kann :-). Ich glaube bei uns wird jeden Tag das ganze Tierreich durchgespielt. Achja und seit circa 2 Wochen werde ich nur noch mit Mama Pieple (Pieple= Vogel aus Heidi Zeichentrickfilm) angesprochen ;-)

      Ach weisst du, ich bin hier erst mal Oma (puppen oma) statt Mama. Danach bin ich ne ganze zeit lang Pferde Pflegerin, weil hier ein Pferd durch die Wohnung wiehert... so ist das nun mal. Das wird sich auch irgendwann legen.

      Guten Morgen #rofl

      Meine Tochter liebt den Madita Film... komischerweise hat es ihr der Charakter der Mia angetan. #cool
      Also bin ich abwechselnd Madita, Lisabeth oder Matti. Überall.

      Am Anfang fand ich das total befremdlich aber mittlerweile finde ich ihre Phantasie bemerkenswert. Ich finde diese Rollenspiele total wichtig.

      LG, Marie #snowy

      (12) 06.12.16 - 06:57

      Der Kelch ist bisher zum Glück an mir vorbei gegangen, ich finde Elsa und Co sooo ätzend.

      Meine Tochter spielt irgendwie nur mit Jungs....also rennt hier seit Monaten ein StarWars Krieger durch die Hütte und zerteilt mit seinem imaginären Lichtschwert sämtliche Gegenstände.
      Sie hat noch nie StarWars, geschweige denn ein Lichtschwert im Film gesehen.
      Möge die Kraft der Vorstellung noch lange mit ihr sein#rofl.

      Hallo, bei uns gab es auch eine Anna und Elsa Phase, aber meistens spielen meine Kids das unter sich. Sie sind ja schließlich auch zu dritt. Im Moment möchte meine Großer am liebsten den ganzen Tag Pokémon spielen und er verwandelt sich dann in verschiedene Pokemons. Meine Mädels spielen Familie oder Hund mit Herrchen. Ich finde es toll wenn sie so schön zusammenspielen und zu lachen gibt es meistens dann auch noch was. Manchmal werden wir Eltern auch mit einbezogen aber meistens sind wir "Großen" außen vor. :)

      Hallo,

      warum machst Du das so lange mit? #kratz

      Ich meine, dass Kinder das gerne hätten, ist ja eine Sache, aber mein Sohn muss damit leben, dass ich eher selten Lust habe, den Imperator aus Star Wars oder irgendwelche Piraten oder Römer zu geben.

      Meine Eltern haben sich damals auch selten zu solchen Rollen breitschlagen lassen. Da habe ich eben alleine gespielt.

      Wir haben damals übrigens mit der halben Grundschulklasse auf dem Schulhof Star Wars (damals noch Krieg der Sterne) gespielt, obwohl nur ein Mädchen die Filme kannte. Sie hat uns aber alle mitgerissen. ;-)

      LG

      Heike

      Bei uns ist es "Mein kleines Pony". Erstaunlicherweise kann sich meine nicht mal dreijährige die (englischen) Namen von etlichen Ponys merken, und so ist sie mal Fluttershy, mal Rarity und mal Prinzessin Celestia. Ich bekomme immer eine Rolle zugewiesen, und wehe ich spiele das nicht richtig ;-)
      Gerne ist sie auch Erzieherin xy oder der Koch aus dem kindergarten. Da müssen dann aber ihre Puppen als Kinder ran, ich bin wohl zu groß.
      Nur wenn jemand sie mit irgendwelchen Kosenamen anspricht kommt auf einmal: "Ich bin aber kein *Mäuschen* (oder was auch immer), ich bin doch T."
      Grüße, AO aka Twilight Sparkle

Top Diskussionen anzeigen