Weihnachtliche Gedanken *silopo*

    • (1) 10.12.16 - 18:25

      Hallo alle zusammen,

      Ich möchte gerne mal ein paar Gedanken los werden. In 2 Wochen ist nun Weihnachten und ja, ich muss gestehen, ich freue mich darauf! Ich liebe es Geschenke zu shoppen (und ja, viele! Ich stehe dazu! Ich verwöhne Menschen die ich liebe, sehr gerne. Und nein, ich glaube meine Kids sind nicht verzogen...jedenfalls jetzt noch nicht. :) ), Ich liebe es über Weihnachtsmärkte zu laufen, den Geruch von Mandeln, die heimelige Stimmung.
      Dieses Jahr wird zum ersten Mal ein gebuchter Weihnachtsmann zu uns kommen - mal sehen was die Mäuse davon halten. Ich habe schon zwei Wochen unser Haus und unseren Garten geschmückt und es bereitet mir jeden Tag grosse Freude, die Lichter zu bestaunen. wir haben schon ganz viele verschiedene Plätzchen gebacken und die schmecken sooo gut. ;) ...

      Wie geht es euch?! Seit ihr im Weihnachtsstress oder im Weihnachtsfieber?!

      Bis dahin
      ...

      Der Mausezahn

      • Ich mag Weihnachten auch, aber ich treibe recht wenig Aufwand dafür. Mein Schmuck besteht aus Fensterbildern, das reicht mir völlig.

        Grundsätzlich kaufe ich auch gerne Geschenke, finde aber das auseinander halten von den Geldern (von der Oma 25 Euro, von der Oma 30 Euro etc.) recht nervig und würde viel lieber etwas großes kaufen, aber dann haben ja nicht alle etwas zum mitbringen...

        Was ich mag an der Adventszeit, ist die "mehr" Zeit, die wir als Familie miteinander verbringen. Wir spielen mehr miteinander oder kuscheln uns vorm TV zusammen...

        Den 24. verbringen wir vier im kleinen Kreis, das muss sein,

        An den Feiertagen kann kommen wer will. Schwierig sind die Verwandeten, die erwarten, dass man kommt....

        Und wenn ich spätestes am 31. den Baum rauswerfe ist mein Bedarf an Weihnachten auch voll und ganz gedeckt.

        Ich liebe die Vorweihnachtszeit sehr.

        Allerdings gibts bei uns keine Geschenke für Erwachsene, die ich kaufen müsste, und die Weihnachtsmärkte in Berlin finde ich auch nicht so grandios, dass ich dafür Menschenmengen in Kauf nehme. Ich mag es lieber ruhig und genussvoll.

        Was ich schön finde, ist die Wohnung zu schmücken, die Zeit mit meinen Kindern besonders bewußt zu gestalten, es etwas besinnlicher angehen zu lassen. Meine Kinder genießen die Vorbereitungen auch, das Basteln, Backen, Gestalten.

        Weihnachtsmänner sind nicht so unseres. Die Große hat schon mit 2 in der Kita sofort erkannt, dass die nicht echt sind, die Kleine hat sich immer vor fremden Männern gegruselt (sogar vor ihrem eigenen Vater als der den Weihnachtsmann in der Kita spielen durfte). Also eher kein geeignetes Highlight für uns.

        Weihnachten selbst finde ich auch ganz nett, aber für mich ist das Highlight des Jahres die Adventszeit.

        Hallo

        Weihnachtsstress würde ich bei uns nicht sagen, obwohl ich noch fast alle Geschenke besorgen muss.
        Dekotechnisch bin ich eher ein muffel.
        Paar selbst gebastelte Sachen von den Kindern und ein Adventskranz ,fertig.
        Den Weihnachtsbaum gibt es erst am 24 ,
        Und bei uns kommt das Christkind.
        Anfang Dezember kommt zu uns der Nikolaus.
        Am ersten Feiertag fahren wir zu meinen Eltern

        Und am zweiten,alle Jahre im Wechsel, zu meiner schwaegerin.
        Auf die Märkte gehen wir schon auch , aber zu Zeiten wo Mann auch was sieht.
        Wenn sich ganze Menschen Massen durch die Gänge wälzen finde ich das nicht sehr weihnachtlich. Also wir lassen uns erst gar nicht stressen :-)
        LG und schöne weihnachten

      • Moin,

        wir sind im Weihnachtsfieber :-)
        Alles hübsch dekoriert, der Lütte hat mitgeholfen, deswegen schauts hier aus wie Faschingsweihnacht (die Lampions mussten aufgehangen werden ... mit etwas guten Willen sind es Riesenweihnachtskugeln :-) ).

        Ansonsten hab ich viel nachgedacht über den ganzen Weihnachtsstress in Familien und bin zu dem Entschluss gekommen ich macht mir keine tiefschürfenden Gedanken wie das richtige Verhältnis von materiellem und süßem Kram im Adventskalender sein sollte, ich lass den Großeltern den Geschenkespaß und denk mir ich hab über 330 Tage im Jahr die Chance mein Kind zu erziehen, gesund zu ernähren und Werte zu vermitteln, ich lass die Weihnachtszeit einfach Weihnachtszeit sein. Klappt gut, hier ist es sehr entspannt :-)

        Lütte macht fast jeden Abend einen kleinen Spaziergang mit uns durch die Siedlung, Weihnachtsbeleuchtungen bestaunen :-)

        Viel Glück euch mit dem echten Weihnachtsmann. Gestern bin ich auf dem Weihnachtsmarkt Amok gelaufen, erzählt so ein Chorleiter zwischen den Weihnachtsliedern Witze, und genau in der Zeit in der viele Kinder da waren weil der "echte Nikolaus" Geschenke verteilt kommt ein Witz der anfängt "Es gibt 4 Phasen im Leben: Phase 1 man glaubt noch an den Weihnachtsmann, Phase 2 man glaubt nicht mehr an den Weihnachtsmann, Phase 3 man ist selber der Weihnachtsmann für seine Kinder..." Über Lautsprecher damits alle auf dem Markt hören. Um uns rum fragende Kindergesichter. Bin dann drauf los und hab mich bei einer Begleitung des Chores die da stand und mitsang beschwert, auf der einen Seite den echten Nikolaus auftreten lassen und dann so ne Durchsage!

        Allen eine frohe Restadventszeit ;-)
        Pikku

Top Diskussionen anzeigen