Kind lässt plötzlich letzen buchstaben weg

    • (1) 19.12.16 - 20:26

      Hallo
      Sagt mal, lassen eure 4-jährigen auch plötzlich mal den ketzten buchstaben weg beim sprechen (fast immer das e)
      Z.b mütz statt mütze
      Hos statt hose

      Wir sprechen eigentlich deutlich udn lesen Auch gaaanz viel. Und sprachlich iwt er eigentlich eher voraus.
      Ist da eine normale "macke" ?

      Lg und schönen abend

      • (2) 19.12.16 - 20:48

        Hallo!
        Ich würde sagen, das ist ein Experimentieren mit Sprache.

        Mein (sehr wortgewandter) Sohn hatte und hat immer mal solche Phasen. Aktuell vertauscht er die Silben. (Wasser= serwas, Joghurt=ghurtjo). Er macht es nicht ständig, er findet es einfach lustig und es ist für ihn (+Schwester) eine “Geheimsprache“.
        Meine Tochter spricht zur Zeit alle o und u Laute als ö bzw ü.
        Ich rede mir ein, dass es ein Zeichen von Kreativität ist. ;-)
        LG #winke

        • (3) 19.12.16 - 21:42

          Oh da hört sich ja auch spannend an.
          Ich habe da gefühl er weiss gar nicht dass er es macht

          • (4) 19.12.16 - 21:52

            Als mein Sohn kleiner war, hatte ich auch das Gefühl, er merkt es nicht, aber es hat sich alles immer nach ein paar Wochen von selbst erledigt.

            Wenn er es schon konnte, denke ich nicht, dass du dir Sorgen machen musst.
            Könnte auch sein, dass er einanderes Kind nachahmt (unbewusst)
            (Mein Sohn hat auch ne Zeit lang seinen lispelnden Kita freund unbewusst imitiert, obwohl er vorher einwandfrei gesprochen hat, eh ich dahintergekommen bin, hat es gedauert)
            LG #winke

      Im Kindergarten vielleicht "Auf der Mauer" gelernt?

      lg

        • Meine beiden fanden erst das Lied ganz toll und haben dann auch ein Weilchen Buchstaben / Wortendungen weggelassen. Noch "lustiger" wird es nach "Drei Chinesen mit dem Kontrabass"...

    (8) 19.12.16 - 21:39

    Meiner macht das seit neustem auch. Er ist 4,5 Jahre. Dachte eher es liegt am Dialekt weil da oft man der letzte Buchstabe weggelassen wird.

    Haha, bei meiner Tochter (3½) genau das Gleiche, sogar die Beispiele von Dir. Ich gehe stark von einer Phase aus, vor allem da sie im Kindergarten derzeit viele Lieder mit Wortspielen singen (auf der Mauer, etc.). Mein Papa versteht nicht ganz, dass es eine Spielerei ist und wohl irgendwann auch wieder vorbei geht und korrigiert sie immer :D

Top Diskussionen anzeigen