"Guck mal Mama der hat auch Schokoladenhaut"

    • (1) 22.12.16 - 11:30

      Genau das sagte mein Kind 3,5 Jahre als wir neulich unterwegs waren... und ich war etwas sprachlos und vor allem unsicher. In der KiTa Gruppe meines Kindes ist auch ein dunkelhäutiges Kind, die beiden spielen auch zusammen, es ist jetzt also nicht so, dass das ein besonderer Anblick gewesen wäre.

      Klar, Kind meint das nicht böse und in dem Alter findet man das vielleicht noch niedlich, aber später...

      Ich weiß halt nicht wie ich meinem Kind klar machen kann, dass es vielleicht einige Menschen nicht schön finden "Schokoladenmenschen" genannt zu werden, und welchen Begriff ich stattdessen nennen soll.
      Habt ihr Gedanken dazu??

      • Hallo,

        sag doch einfach "schwarze". Das ist politisch korrekt. Wobei ich auch "braune Haut" sage, weil es ja meistens braun ist. ;-)

        Ansonsten finde ich das für ein Kind nicht schlimm. Es hat halt mit seinem Wortschatz ein Wort gefunden für einen Begriff, den es noch nicht kennt.

        Völlig wertfrei.

        lG

        • Hallo,

          Mag sein, dass "schwarze" politisch korrekt ist.

          Aber unsere dunkelhäutigen Schüler fühlen sich davon ernsthaft diskriminiert. Kollegen hatten deshalb schon Riesenärger.

          LG
          Delfinchen

      Hallo,
      ich finde das auch nicht schlimm. Es ist ja auch eine Frage, wie man darauf reagiert.
      Ich würde vll. scherzhaft sagen....Schokoladenhaut? und ich, was ich habe ich dann für eine Haut? Vielleicht Vanillehaut?! Dann lacht man gemeinsam. Und danach kann man ja noch einmal einen erklärenden Satz dazu sagen, dass jeder anders ausschaut, mancher hat blonde Haare, mancher braune, einer hat blaue Augen ein anderer grüne, einer hat schwarze Haut ein anderer helle oder Haut mit Sommersprossen.....
      Liebe Grüße,
      Dorfkind78

    • Hallo,

      ich wüßte jetzt nicht, was an "Schokoladenhaut" so schlimm sein soll - oder findest du "goldblonde"/ wahlweise "rabenschwarze" Haare und "stahlblaue" / wahlweise "rehbraune" Augen auch verwerflich?

      Wichtig ist doch nur, dass man seinem Kind vermittelt, dass alles gut so wie es ist, dass wir alle unterschiedlich sind und das sehr schön ist.

      Wir sind heutzutage vor lauter political correctness ziemlich verklemmt geworden .... aber vielleicht äußert sich noch jemand, der eben diese Hautfarbe hat :-)

      VG
      B

      PS: Ich habe kürzlich eine Frage gelesen: Wir dürfen nicht mehr "Zigeunersteak" essen, aber warum dürfen wir dann einen "Führerschein" haben ?

    hallo,
    ich hätte wohl ganz einfach erklärt, dass es eben menschen mit verschiedenen hautfarben gibt, schwarz, weiß und alles dazwischen. und ich hätte erläutert, dass die eltern oder ein elternteil des kiga-freundes dunkle haut hat und deswegen der kiga-freund auch.
    ist nichts dabei finde ich :-)
    lg

    Was verunsichert Dich so? Die Befürchtung, derjenige könnte Dich für einen Rassisten halten, weil Dein Kind Schokoladenhaut gesagt hat?

    Meine Freundin kommt aus dem Kamerun und sagt selbst zu Kindern, sie hätte Schokoladenhaut. Es gibt bestimmt auch Schwarze, die das total blöd finden, aber dann ist es halt so. Kinder beschreiben, was sie sehen, ob das nun dunkelhäutig, dick oder dünn, klein oder groß, gerade oder gebeugt ist, mit oder ohne Haare/Brille usw.

    Wie Du Deinem Kind das klarmachen kannst, dass es manche Menschen vielleicht nicht schön finden? Na mit ganz genau diesem Satz. Nicht jeder dunkelhäutige Mensch mag es, wenn man Schokoladenhaut sagt. Dann fragt das Kind wahrscheinlich "was soll ich denn sagen" und dann antwortest Du "frag doch mal" oder fragst selbst.

    Unabhängig von der Hautfarbe ist der Unterschied zwischen den Menschen nicht so groß. Wenn Du blond wärst und ein Kind würde sagen "gelbe Haare" (hat meine Große oft gesagt), dann wärst Du doch vermutlich nicht beleidigt? Schon gar nicht, wenn das Kind fragt, wie es Deine Haare denn nennen soll?

    Eigentlich ist der Umgang miteinander nur durch diese diffusen Ängste so verkrampft. Wenn Du locker auf die Menschen zugehst und locker mit ihnen umgehst, werden die Menschen auch mit Dir locker sein.

    Huhu,

    Kann dich verstehen, dass du da unsicher bist, ich auch :-) mittlerweile is man ja somschnell fremdenfeindlich...

    Bei uns im Ort gibt es seit kurzem auch Asylanten, und als wir letztens am Bahnhof waren, brüllt Junior plötzlich ganz laut "Schau mal Mama, die haben alle schwarze Köpfe!"
    Wusste auch erstmal nicht, was ich sagen soll, glücklicherweise haben die ihn wohl nicht verstanden, und das ältere Ehepaar neben uns fand ihn nur niedlich :-)
    Ich habe jetzt die Geschichte von den Heiligen Drei Königen besorgt, und ihm erklärt, dass das ganz normal ist...
    Und hoffe, dass er beim nächsten Mal nicht so laut is :-)
    Lg
    PS das gleiche Problem hatten wir, als er das erste Mal einen Mann im Rollstuhl gesehen hat "mama, der is aber schon zu groß für nen Kinderwagen!" Zum Glück hat der nur gelacht...

    Also Schokoladenhaut finde ich jetzt nicht schlimm. Meine Tochter hat mal beim einkaufen auf einen Mann mit Bart und im Kaftan (hoffe das ist richtig) gezeigt und meinte :" Mama schau mal, ein Salafist!"
    Sie war vier und hatte am Abend zuvor mit uns Nachrichten "geschaut". Der Mann lachte los und meinte sie sei sehr aufgeweckt. Ich habe ihr dann gesagt das man so etwas nicht an der Kleidung sehen kann und nicht sagen sollte.
    Kinder sind halt so.

    LG

    ich finde das schlimmste daran eigentlich eher das Verhalten der Eltern in solch Situationen...
    dieses peinlich berührte, -- dieses Ausweichen ... diese Unsicherheit..., und wie du schreibst, sprachlos und unsicher....

    sei es bei Schwarzen, Rollstuhlfahrern, Kleinwüchsigen oder sonst irgendwelchen optischen Auffälligkeiten....

    in solchen Fällen rede ich ohne mich zu verstecken laut genug mit meinen Kindern und bestätige sie, - oder erkläre, oder gehe drauf ein ... oder kommentiere auch, dass ich jetzt ein anderes Wort passender finde .... --- aber so laut, dass der angesprochene hört, wie ich damit umgehe: wertfrei und liebevoll erläuternd....

    oft ist die Quittung der betroffenen Menschen ein Lächeln und Verständnis und vermutlich ist das für alle Beteiligten angenehmer, als jede andere Situation .... ... oder ein Rollstuhlfahrer hat mal gesagt: "ja: ich hatte mal einen Unfall, jetzt kann ich nicht mehr gehen" ... oder so ....

    Ein entfernt Bkeannter hat sogar mal die Hand hingestreckt und gefragt, ob mein Kind mal fühlen will (Handprotese).
    wir begegnen bei uns in der stadt immer wieder mal einer Familie extrem Kleinwüchsiger: und wie reagiert man da, wenn das Kind das erste mal lautstark im Supermarkt sagt: kuck mal mama, ist diiiieeee aber klein..... --- was hab ich gesagt? "ja, das stimmt ... jeder Mensch auf der WElt ist anders gewachsen und manche wenige sind eben kleiner -- aber ich finde es nicht schön, wenn du das jetzt so durch den ganzen Laden schreist... --- das findet die Frau bestimmt komisch, vielleicht will sie einfach nur in ruhe einkaufen gehen?...."

Top Diskussionen anzeigen